Mittwoch, Februar 1, 2023
StartFood StartupsMachen, machen, machen!

Machen, machen, machen!

Lord Chutney’s exotische Delikatessen Chutneys und Teemischungen

Stellen Sie sich und Lord Chutney’s doch kurz unseren Lesern vor!
Ich bin Samir und habe zusammen mit meinem Vater Karim im Dezember 2017 Lord Chutney’s gegründet, ein Food Startup, das exotische Delikatessen herstellt.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?
Die Familie ist uns sehr wichtig und wir wollten mehr Zeit miteinander verbringen und gemeinsam etwas machen, das uns Spaß macht und bei dem wir viel Neues lernen können. Mein Vater ist leidenschaftlicher Koch. Als ich vor Jahren zum Studium weggezogen bin, schickte er mir regelmäßig frisch zubereitete indische Saucen zu, um mir das Mensaessen aufzupeppen.

Meine Mitbewohner fanden die Chutneys auch sehr lecker, die in Indien eine lange Tradition haben und erstmals von englischen Lords mit nach Europa gebracht wurden. Damit fing alles an.

Welche Vision steckt hinter Lord Chutney’s?
Wir bringen exotische Köstlichkeiten auf die Esstische der Nation. Wir hoffen damit kulinarische Horizonte zu erweitern und unseren Teil zur Völkerverständigung beizutragen.

Too much? Naja, Hauptsache es schmeckt!

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Die größte Herausforderung ist es, Lord Chutney’s als Side Project neben unseren „richtigen Jobs“ zu betreiben. Denn auf diese Weise finanzieren wir unser Wachstum. Aktuell versuchen wir neue Vertriebspartner im Einzelhandel zu finden und das ist eigentlich ein echter Full-time Job.

Wer ist die Zielgruppe von Lord Chutney’s?
Es gibt immer mehr Menschen, die offen sind für ausgefallene Rezepte. Menschen, die gerne reisen und die Welt entdecken und sich dann auch zu Hause am Herd kulinarisch immer wieder neu erfinden möchten.

Diesen Menschen bietet Lord Chutney’s mehr Abwechslung auf dem Teller!

Was ist das Besondere an den Produkten? Welche Produkte haben Sie im Portfolio?
Aktuell bieten wir Chutneys und Teemischungen an. Uns ist wichtig, dass unsere Produkte authentisch schmecken – nach Abenteuern in fernen Ländern! Die Chutneys werden nach Familienrezeptur hergestellt. Mit Zutaten aus aller Welt, die wir von kleinen und mittelständischen Betrieben beziehen.

Bei der Herstellung verzichten wir komplett auf künstliche Geschmacksverstärker und verwenden dafür lieber viele Gewürze wie z. B. Kurkuma, Chili, Kumin oder Safran.

Lord Chutney’s, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir möchten weiter wachsen, bekannter werden und bei noch mehr Händlern gelistet werden. Außerdem möchten wir mittelfristig unser Produktportfolio erweitern und weitere Geschmacksrichtungen ausprobieren.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Machen, machen, machen!

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Samir Ibrahim für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

RELATED ARTICLES
- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge