Donnerstag, April 18, 2024
StartGründerTalkNachfragen und Erfahrungen einholen

Nachfragen und Erfahrungen einholen

4peoplewhocare: Naseweiss plastikfreie Sonnencreme

Stellen Sie sich und das Startup 4peoplewhocare doch kurz unseren Lesern vor!

Wir, das sind Fritz, Marc, Lennart und Benno. Wir sind das Gründerteam von 4peoplewhocare. Die 4peoplewhocare sind 2019 aus dem nachhaltigen Ideenwettbewerb YooWeeDoo an der CAU Kiel entstanden. Damals hießen wir noch Daumenschmaus und seit 2020 vermarkten wir unsere Marke 4peoplewhocare. Diese steht für nachhaltige und feste Kosmetik mit Impact. Die Idee basiert auf den Gedanken, Produkte mit Mehrwert zu erschaffen. Daumenschmaus – unsere erste feste Handcreme mit Impact-  schafft je Produkt drei qm Blühwiese in Deutschland. Und seit der Gründung 2020 haben wir neben dem Daumenschmaus unsere Produktpalette erweitert und befinden uns gerade mitten in unserer Startnextkampagne für den Naseweiss –  unsere Sonnencreme mit Impact, die korallenfreundliche ist, plastikfrei und Naturkosmetik zertifiziert ist.

Mit unseren Produkten konnten wir seit der Gründung mehr als 100.000 qm Blühwiese in Deutschland anlegen.

Warum haben Sie sich entschieden, ein Unternehmen zu gründen?

Begonnen hat alles mit der Idee, die mehr und mehr ins Rollen gekommen ist. Zu Beginn war alles ein Hobby und wir haben viel ausprobiert. Als wir immer mehr positive Rückmeldungen erfahren haben und dazu gemerkt, wie motivierend das Arbeiten für eine sinnvolle Sache ist, haben wir schließlich gegründet. Anschließend sind wir peu à peu gewachsen und konnten die erste Person (Marc) sogar einstellen, der sich fortan nur auf 4peoplewhocare konzentrieren konnte. Alle anderen waren noch abhängig von anderen Jobs. Mittlerweile leben wir jedoch alle davon und sogar weitere 4 Personen, die uns in der Produktion und bei allen anderen Bereichen stark unterstützen. So haben wir etwa auch jetzt gerade bei der Startnext-Kampagne für unser Naseweiss viel Unterstützung.

Welche Vision steckt hinter 4peoplewhocare?

Wir möchten mit unseren Produkte zeigen, dass nachhaltiges Wirtschaften möglich ist. Anstelle von Produkten, die zu Lasten der Natur hergestellt sind, möchten wir den Spieß umdrehen und Produkte im Einklang mit der Natur herstellen –  uns sogar einen Impact schaffen. Am Beispiel Sonnencreme ist es einfach zu erklären: Nur wenige Menschen wissen oder können sich vorstellen, wie schädlich chemische UV-Filter für die Meere sind. Zu viel Chemie gelangt in die Meere und schädigen diese und Lebewesen darin. Auch bei anderer Kosmetik werden häufig Mineralöle oder andere schädigende Stoffe für Haut und Umwelt in die Rezeptur mit eingearbeitet. Wir zeigen mit Naseweiss und unseren anderen Produkte, dass ein Umdenken möglich ist und wünschen uns, dass keine Produkte zu Lasten der Natur hergestellt werden, sondern die Vielfalt dieser noch unterstützen.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Zu Beginn war es schwer, gehört zu werden. Viele Produkte haben sich bereits gefestigt und werden häufig nicht mehr hinterfragt. Nachhaltige Alternativen zu diesen Produkten herzustellen und zu vermarkten – gerade auch zu höheren Preisen – das ist wirklich eine große Hürde gewesen. Außerdem war das Hineinarbeiten in rechtliche Themen Neuland für alle von uns. Mittlerweile stehen wir allerdings vor anderen Hürden. Wir müssen immer besser planen und als eigenfinanziertes Startup sind Liquiditätsengpässe vorprogrammiert.

Wer ist die Zielgruppe von 4peoplewhocare?

Wir fokussieren vor allem die Zero-Wastler und LOHAS (Lifestyle of health an sustainability). Menschen, die einenbesonderen Fokus auf wenig oder gar keine Verpackung legen, die sich für Bio- Und Naturkosmetik interessieren und zugleich ein Verantwortungsgefühl gegenüber unserer Natur haben. Zudem kommt unsere erste Zielgruppe hinzu: Outdoor Interessierte (Klettern, Wandern, Surfen, Mountainbiken, Rudern…). Und natürlich viele andere kleinere Zielgruppen, etwa Menschen mit besonders trockener Haut oder Menschen, die gerne genauestens alle Inhaltsstoffe kennen und erfahren möchten.

Was ist das Besondere an dem Produkt? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Auf der einen Seite sind unsere Produkte mal etwas anderes zum dran Gewöhnen, danach möchte man aber gar nicht mehr ohne auskommen. Wir verkaufen nicht nur ein Produkt, sondern die Idee und Vision mit unseren Produkten. Mit den Produkten hat man zugleich ein gutes Gefühl, weil sehr viel für die Natur getan wird und die Rohstoffe diese nicht schädigen. Zudem stecken hinter den Produkten und natürlich auch Naseweiss kein großes Unternehmen, das nur auf Profit aus ist, sondern lediglich ein Team, an einer Hand abzählbar, das sich einen sinnvollen Arbeitsplatz schaffen möchte und das zudem persönlich per Telefon erreichbar ist.

4peoplewhocare, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

In Fünf Jahren sehe ich uns gar nicht so viel anders als wie es jetzt gerade ist. Wir sind gerade zwar schon stark am Wachsen, wir müssen aber gar nicht so übergroß werden. Daher sehe ich uns nach wie vor in unserem Büro mit einem vergrößerten Produktionslabor, einem guten Logistiksystem, einer Siebträger-Kaffeemaschine für 10 Mitarbeiter*innen und Arbeit, die Spaß und Sinn macht für alle.

Und natürlich haben wir in fünf Jahren 1.000.000 qm Blühwiese angelegt 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Zu Beginn hatten wir viele unbeantwortete Fragen. Und hier hilft nur eines: Nachfragen und Erfahrungen einholen. Wir haben soweit kein Unternehmen kennengelernt, das nicht bereit war, eigene Fehler und Tipps zu teilen.

Lieber gründlich und langsam alles planen und aufbauen, bevor man später nicht mehr hinterherkommt.

Eine tolle und gute Idee will gehört werden. Also verschafft euch Gehör, denn die Idee ist meines Erachtens mit das Wertvollste an einem Unternehmen.

Wir bedanken uns bei  Fritz, Marc, Lennart und Benno für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!