Freitag, Juli 19, 2024
StartGründerTalkWenn es eine Idee gibt, nicht davor scheuen sie auszuprobieren!

Wenn es eine Idee gibt, nicht davor scheuen sie auszuprobieren!

Boksi: Plattform, auf der Unternehmen und Brands mit der Creator Economy zusammenkommen und sie für erfolgreiche Partnerschaften verbindet

Stellen Sie sich und das Startup Boksi doch kurz unseren Lesern vor!

Boksi ist der Ort, an dem Content Creator die großartigen Visionen von Marken zum Leben erwecken. Wir bieten eine Plattform, auf der Unternehmen und Brands mit der Creator Economy zusammenkommen und sie für erfolgreiche Partnerschaften verbindet. Sei es für Influencer-Kampagnen oder individuellen Foto- und Video Content. Kreative wollen mit Marken zusammenarbeiten, die sie lieben, und Marken wollen Content, der sich vom Wettbewerb abhebt – Boksi ist der Ort, der beides verbindet.

Warum haben Sie sich entschieden, ein Unternehmen zu gründen?

Die Idee entstand schon vor langer Zeit. Damals führten wir ein Unternehmen in der Veranstaltungsbranche, das Promoter:innen an verschiedene Veranstaltungen vermittelte. Wir stellten jedoch bald fest, dass Veranstaltungsunternehmen bei weitem nicht die einzigen waren, die Promoter oder Influencer brauchten. Es gab jedoch keine guten Lösungen für die Suche nach Influencern, die Verwaltung der Kampagnen, die Abwicklung der Zahlungen und all den damit verbundenen Schritten. Das war zu dieser Zeit ein ziemlicher Kampf. Also beschlossen wir, eine Plattform für Marken zu schaffen, um ihre Influencer-Kampagnen zu verwalten – und Boksi war geboren.

Welche Vision steckt hinter Boksi?

Es soll einfach sein, Teil der Creator Economy zu werden. Aus Creator Perspektive wissen wir, dass dieser Schritt schwierig ist und Mut erfordert; aus Unternehmersicht ist es unabdingbar diesen Weg zu gehen. Also haben wir uns entschlossen, das Bindeglied zwischen Creator und Unternehmen zu sein. Wir sind stolz darauf, dass die Creator ihre Leidenschaft ausleben können und Marken mit ihren größten Fans zusammenfinden können. Wir glauben daran, etwas zu schaffen, das Bedeutung hat.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Es wird nicht sonderlich überraschen, dass Covid eine der größten Herausforderungen war. Als die Krise begann, hatten wir gerade unsere erste Finanzierungsrunde gestartet und hatten das Glück, sie auch abschließen zu können. Wir sind gerade dabei, eine neue Finanzierungsrunde abzuschließen, die ebenfalls kurz vor einer weiteren Krise – dieses Mal dem Krieg in der Ukraine – begann.

Wer ist die Zielgruppe von Boksi?

Boksi wurde für alle Marken entwickelt, die Social Media Marketing nutzen möchten, unabhängig von ihrem Erfahrungsgrad. Bei unserer Plattform steht die Benutzerfreundlichkeit an erster Stelle. Es soll weniger Zeit für Verwaltungsarbeit anfallen und dafür umso mehr Zeit für andere, wichtigere Aufgaben bleiben. Egal, ob es um Influencer-Marketing-Kampagnen geht oder eine Galerie mit hochwertigem Branded Content, Boksi hilft dabei die jeweiligen Ziele zu erreichen.

Was die Content Creator betrifft, so sind alle willkommen, egal ob Sie bereits jahrelange Erfahrung haben oder gerade erst anfangen. Der Beitritt ist kostenlos und die Zahlungen erfolgen transparent und schnell.

Wie funktioniert Boksi? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Wir konzentrieren uns darauf, Marken eine Plattform zur Verfügung zu stellen, deren Nutzung keinen großen Lernaufwand erfordert und die den gesamten Prozess der Content-Erstellung und des Influencer-Marketings wirklich vereinfacht.

Was uns von anderen Anbietern unterscheidet, ist die Möglichkeit für Marken, den Influencer-Content von den Influencern gegen eine Gebühr zu kaufen. Das löst ein großes Problem mit den Nutzungsrechten. Findet die Marke einen Inhalt, der wirklich gefällt, kann dieser über Boksi erworben werden. Das bietet auch Vorteile für Influencer, die durch den Verkauf der Inhalte mehr Geld verdienen können. Die Marke profitiert wiederum von hochwertigem Content, mit uneingeschränkten Nutzungsrechten.

Insbesondere für Marken, die nicht an Influencer-Kampagnen interessiert sind und dennoch Content benötigen, kann der „Branded Content“ über Boksi für sämtliche Zwecke, von Social-Media-Beiträgen über Produkttests bis hin zu kreativem Werbezwecken eingesetzt werden. Und das aus erster Hand von Kreativen, die genau wissen, was gerade trendet.

Boksi, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Ich sehe uns als Vorreiter für eine neue Art der Content Erstellung seitens der Creator, als auch für den Erwerb und die Nutzung von Content für Marken. Hochwertiger Content wird immer wichtiger für Marken, um im Wettbewerb zu bestehen. Gleichzeitig bieten die sozialen Medien großes Potential für Kreative ihre Fähigkeiten auszubauen. Mit Boksi können wir vermitteln und eine Schnittstelle sein. Derzeit sind wir nur ein junges und aufstrebendes Unternehmen in diesem Bereich, aber in 5 Jahren sehe ich uns an der Spitze dieser großen Umwälzung in der Branche.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Die Hürden für einen Start sind nicht so hoch, wie sie mitunter scheinen. Wenn es eine Idee gibt, nicht davor scheuen sie auszuprobieren! Ein guter Weg ist es, die Idee in der Freizeit umzusetzen und dann weiter zu machen. Dabei muss nicht sofort alles in die Tat umgesetzt werden – lieber langsam anfangen und mit der Zeit aufbauen.

Auf englisch heißt es so schön: Don’t marry your ideas. Es ist wichtig sich dem zu öffnen,  was das Beste fürs Unternehmen ist, auch wenn das nicht die Richtung einschlägt, die man für sich selbst anstreben würde. Am Anfang haben wir zum Beispiel viele Ressourcen darauf verwendet, die Zusammenarbeit mit Mikro-Influencern reibungslos zu gestalten. Als wir jedoch wuchsen, stellten wir fest, dass unser Tool zur Erstellung von Content für neue Kund:innen enorm wichtig war. Wir hätten auf Influencer-Marketing setzen und die Zeichen ignorieren können, aber weil unser Team offenblieb, konnten wir etwas Neues ausprobieren, und das hat sich ausgezahlt.

Niemals krampfhaft an einer Idee festhalten, selbst wenn alle in sie vernarrt sind. Auch hier lohnt es sich, offen zu bleiben. Für uns hat sich das sehr ausgezahlt, um weiter zu wachsen.

Foto:

links: Lasse Laaksonen CEO & Co Founder Boksi 
mitte: Linus Lindgård Co-Founder & Senior Developer 
rechts: Tomer Atzmon Co-Founder & CFO

Wir bedanken uns bei den Gründern für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

WhatsApp Newsletter

NEU: Die wichtigsten News des Tages, im StartupValley WhatsApp Newsletter!

StartupValley Newsletter

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisement -
spot_img
spot_img
- Advertisement -
- Advertisment -spot_img
- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen!

StartupValley Newsletter

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!