Donnerstag, Juli 25, 2024
StartGründerTalkAlltagsbegleiter: Schmuck für große und kleine Momente

Alltagsbegleiter: Schmuck für große und kleine Momente

BRUNA The Label, ein Schmucklabel, bietet zeitlose und verantwortungsbewusst gefertigte Designs für den täglichen Gebrauch.

Können Sie uns eine kurze Vorstellung von BRUNA The Label und den Personen, die dahinter stehen, geben?

BRUNA wurde 2019 als Schmucklabel von Helena und Simon Rupp gegründet, das sich zeitlosen sowie verantwortungsbewusst gefertigten Designs verschreibt. Unsere zeitlosen Schmuckstücke sind dafür kreiert, jeden Tag getragen zu werden. Mittlerweile steht hinter BRUNA ein junges Team, das circa acht Nationalitäten vereint und zu 82% aus Frauen besteht.

Was war die Inspiration für die Gründung von BRUNA The Label und welche Vision verfolgen Sie damit?

Die Geschichte begann in Tahiti mit der Entdeckung seltener Keshi-Perlen, deren imperfekte Schönheit zu einer einzigartigen Idee führte. Eine Handvoll Perlen und eine Menge Inspiration später sollte BRUNA die Antwort auf die langwährende Suche nach ikonischen und hochwertigen Schmuckstücken werden. Bereits seit BRUNAs Gründung ist es unsere Vision, Schmuck mit positivem Impact zu kreieren. Diese Vision bedeutet, dass wir Schmuckstücke anbieten möchten, die tägliche Looks besonders machen und so auch zum Wohlfühlen beitragen, die inspirieren und verantwortungsvoll hergestellt werden. 

Wie planen Sie, die Vision von BRUNA The Label zu verwirklichen und welche Schritte haben Sie bisher unternommen?

Um unsere Vision zu verwirklichen, haben wir uns ambitionierte Ziele gesetzt, die unterschiedliche Dimensionen umfassen. Unser Ziel ist es, unsere Kund:innen zu inspirieren und ihren täglichen Looks mit unserem Schmuck eine besondere Note zu verleihen. Deshalb kreieren wir begehrenswerte Produkte, erkennen passende Trends und gestalten ansprechenden Content für relevante Channels. Ein integraler Bestandteil unserer Vision ist zudem unsere umfassende ESG-Strategie, über die wir auf unserer Website berichten. 

Für uns ist es wichtig, an der Reise unserer Kund:innen teilhaben zu können – zu sehen, wie sie ihren persönlichen Stil mit unserem Schmuck zum Ausdruck bringen und was sie damit verbinden.

Welche spezifische Zielgruppe möchten Sie mit BRUNA The Label ansprechen und wie erfüllen Sie deren Bedürfnisse?

BRUNA spricht eine Zielgruppe an, die die emotionale Komponente von Schmuck erkennt und der neben dem Design auch die Qualität wichtig ist – ganz egal, ob es um die Auswahl des perfekten Geschenks, Hochzeitsschmuck oder das erste Investmentpiece aus Massivgold geht. Durch kreatives Storytelling inspirieren wir unsere Community und als Social First Company spielen für uns vor allem soziale Medien in der Kommunikation eine große Rolle. Im Kern stehen wir für hochwertige und verantwortungsbewusst hergestellte Schmuckstücke – das bildet unsere Basis. 

Welche besonderen Herausforderungen haben Sie bei der Einführung von BRUNA The Label erlebt und wie haben Sie diese gemeistert?

Ein Unternehmen zu gründen und in der aktuellen Wirtschaftslage zu führen erfordert Resilienz sowie Ausdauer, denn Herausforderungen sind allgegenwärtig. Eine enorme Challenge in der Gründungszeit war vor allem die Pandemie, die für uns insgesamt aber vor allem lehrreich war und uns noch enger zusammengeschweißt hat. Als zu Beginn sehr kleines Team und noch fehlender Branchenerfahrung mussten wir uns natürlich alle viel Know-how aneignen und die verschiedensten Aufgaben gemeinsam übernehmen. 

Was unterscheidet BRUNA The Label von anderen Schmuckmarken auf dem Markt und was ist Ihr Unique Selling Point?

Erschwinglicher Luxus für jeden Tag: Die Lücke zwischen Fast Fashion Schmuck und High End Pieces zu schließen – dies ist seit der Gründung von BRUNA ein wichtiger Aspekt der Marke. Für uns umfasst dies vor allem die folgenden Dimensionen, die unseren USP ausmachen:

Ein begehrliches Produkt erschaffen – denn Schmuck wird durch die Emotionen und Erinnerungen, die wir mit ihm verbinden, lebendig. Aber es geht eben auch darum, ein Schmuckstück herzustellen, das einen Buzz kreieren kann und somit Sichtbarkeit generiert. 

Der Einsatz von hochwertigen, verantwortungsbewussten Materialien sowie klassische Designs, sodass das Schmuckstück lange getragen wird und gleichzeitig auch ein bewusster Konsum gefördert wird.

Vorantreiben einer ESG- Strategie: BRUNAs ESG Strategie umfasst den Erhalt sowie die Wiederherstellung natürlicher Ökosysteme, Maßnahmen zur Förderung und Verbesserung einer besseren Schmuckindustrie sowie dem Inspirieren und Stärken der Community – von den Mitarbeiter:innen bis zu den Endkonsument:innen. BRUNA ist die erste RJC-zertifizierte Consumer-Facing Brand in Österreich. Es ist außerdem wichtig zu verstehen, dass man als Unternehmen niemals perfekt ist und jeder Schritt in die richtige Richtung deshalb wichtig ist. 

Wie stellen Sie sicher, dass die Produkte von BRUNA The Label sowohl qualitativ hochwertig als auch verantwortungsvoll sind?

Unser Engagement für verantwortungsvolle Praktiken spiegelt sich in unserer ESG-Strategie sowie unseren 2030-Zielen wider, über die wir auch auf unserer Website berichten. Darüber hinaus haben wir diese in unseren Richtlinien sowie unserem Verhaltenskodex verankert und durch Zertifizierungen von Dritten bestätigt – beispielsweise durch die Responsible Jewellery Council (RJC) Code of Practices-Zertifizierung. Gleichzeitig sind wir uns aber auch bewusst, dass unser Ziel noch nicht erreicht ist und es sowohl auf Unternehmens- als auch auf Branchenebene noch mehr zu tun gibt.

Wir überprüfen unsere Fortschritte intern, aber teilen sie auch in unserem Impact Report, um unsere Community an unserer Reise – mit Höhen und Tiefen – teilhaben zu lassen. Neben dem RJC sind wir auch Brancheninitiativen wie der Watch and Jewellery Initiative 2030 beigetreten und haben uns mit spezialisierten gemeinnützigen Organisationen wie The Impact Facility zusammengetan, um die Qualität unserer Produkte zu gewährleisten. Darüber hinaus haben wir Qualitätsprotokolle entwickelt, die wir laufend überprüfen, unter anderem durch die Einbeziehung von Feedback unserer Kund:innen. 

Welche zukünftigen Entwicklungen und Erweiterungen planen Sie für BRUNA The Label?

Wir können uns in der Zukunft gut vorstellen, unser Geschäftsmodell weiter auszubauen und beispielsweise unsere Offline-Präsenz voranzutreiben. Wir finden es wichtig, unserer Community vielfältige und interessante Touchpoints zu liefern und glauben an die Kraft von Multi-Channel! 

Welche Rolle spielt Technologie in Ihrem Geschäftsmodell und wie setzen Sie diese ein, um sich einen Vorteil im Markt zu verschaffen?

Generell ist es wichtig, der neuen Technologien gegenüber offen zu bleiben – sofern sie mit dem Geschäftsmodell im Einklang stehen. Wir versuchen, uns Trends, Medien und neue Technologien schnell zu verstehen, Wissen im Team zu teilen und abzuwägen, ob und inwiefern wir davon Gebrauch machen könnten – von KI und ihren Möglichkeiten, über 3D Druckverfahren, CAD Technologien bis hin zu AR Tools.  

Können Sie ein Beispiel für ein Kundenfeedback nennen, das Sie besonders motiviert hat?

Besonders berühren uns persönliche Geschichten unserer Kund:innen – zum Beispiel, wenn sie uns schreiben, dass sie unseren Schmuck, darunter beispielsweise unsere Ketten oder Ohrringe, bei ihrer Hochzeit getragen haben und natürlich freuen wir uns auch über positive Rückmeldung zur Qualität. Ein ganz besonders schönes Kompliment, ist es aber für unser gesamtes Team, unseren Schmuck live an Kund:innen zu sehen – zum Beispiel ganz zufällig auf der Straße.

Ein wichtiger Trend im Bereich Fine Jewelry sind für uns vor allem laborgezüchtete Diamanten, deren Wahrnehmung sich in den letzten Jahren verändert hat: Während sie früher als Alternative zu natürlichen Diamanten betrachtet wurden, erkennen Verbraucher:innen heute zunehmend den inneren Wert und die Vorteile, die sie bieten können. Hierzu gehören beispielsweise die Rückverfolgbarkeit vom Labor bis zu den Verbraucher:innen, die hohe Qualität sowie erschwingliche Preise. Der Trend bewegt auch die traditionelle Diamantenindustrie, sich der Innovation zu öffnen und ihr Angebot zu diversifizieren, um in einer sich verändernden Marktlandschaft wettbewerbsfähig zu bleiben. Unseren Kund:innen und uns hat die Einführung von laborgezüchteten Diamanten in unseren Kollektionen vielfältige Möglichkeiten eröffnet.

Welche drei Ratschläge würden Sie anderen Gründern geben, die ein Startup im Bereich Fine Jewelry planen?

Es klingt banal, aber ein Unternehmen muss wissen, was es macht und wofür es steht – die Message sollte klar sein. Wer Kund:innen verwirrt, wird es auf einem längst übersättigten Markt schwer haben – es ist essentiell zu wissen, wohin die Reise geht und was sie antreibt.

Konzentriert euch auf euch und euer Unternehmen – nicht auf die Konkurrenz.

Je größer der Rückschlag, desto steiler die Lernkurve. Seid euch bewusst, dass man die wichtigsten Learnings oftmals durch Fehler macht und versucht sie als Chance wahrzunehmen. Rückschläge sind Teil der Reise und bringen euch weiter. 

Wir bedanken uns bei Helena Milchrahm und Simon Rupp für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.


Premium Start-up: BRUNA

Kontakt:

BRUNA Jewellery GmbH
Badgasse 78
8225 Pöllau
Österreich

https://brunathelabel.com/

Ansprechpartner: Helena Milchrahm und Simon Rupp

Social Media
Instagram

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer
Sabine Elsaesser is an experienced entrepreneur and media/startup expert. Since 2016, she has served as the Chief Editor and CEO of StartupValley Media & Publishing. In this role, she is responsible for managing the company and providing strategic direction for its media and publishing activities. Sabine Elsaesser takes great pleasure in assisting individuals and businesses in reaching their full potential. Her expertise in establishing sales organizations and her passion for innovation make her a valuable advocate for startups and entrepreneurs.

WhatsApp Newsletter

NEU: Die wichtigsten News des Tages, im StartupValley WhatsApp Newsletter!

StartupValley Newsletter

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisement -
spot_img
spot_img
- Advertisement -
- Advertisment -spot_img
- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen!

StartupValley Newsletter

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!