Montag, Mai 20, 2024
StartFemale FoundersErfolg im Finanzwesen: Bildung, Erfahrung, kontinuierliches Skill-Upgrade

Erfolg im Finanzwesen: Bildung, Erfahrung, kontinuierliches Skill-Upgrade

Counting the Apples Consulting: Expertenlösungen für finanzielle Klarheit und fundierte Unternehmensentscheidungen

Rebecca Troch ist Finanzexpertin und Virtual CFO. Nach fast 20 Jahren im Controlling und Finanzmanagement gründete sie 2018 Counting the Apples Consulting. Sie hilft Unternehmern und Gründern, ihre Zahlen endlich zu verstehen und faktenbasierte Entscheidungen zu treffen.

Rebecca, könntest du uns einen Einblick in deine beeindruckende Karriere im Finanzmanagement geben und was dich letztendlich dazu bewogen hat, Counting the Apples Consulting zu gründen?

1999 hatte ich die Möglichkeit mit meinem damaligen Arbeitgeber Decathlon von Brüssel nach Deutschland zu ziehen. Dort stieg ich in das Controlling ein und war später für weitere große Unternehmen wie H&M und New Yorker tätig. Auch wenn es extrem fordernd war, habe ich meine Arbeit immer gern gemacht. Aber als Angestellte hatte ich oft das Gefühl, keinen großen Beitrag zum Erfolg des Unternehmens zu leisten.

Zudem beobachtete ich, dass viele Gründer kleiner und mittelständischer Unternehmen ihre Zahlen nicht richtig im Blick hatten – Entscheidungen basierten mehr auf Bauchgefühl als auf Fakten. Dabei ist es wichtig, das Bauchgefühl mit fundierten Zahlen zu untermauern, um langfristiges Wachstum und Profitabilität sicherzustellen und dadurch das Überleben des Unternehmens zu ermöglichen. 

Aus der Idee raus, diesen Unternehmen zu helfen, gründete ich vor sechs Jahren Counting the Apples Consulting. Als selbständige Interim-CFO trage ich direkt zum Erfolg meiner Kunden bei, was auch mir mehr erfüllt. 

Als Virtual CFO arbeitest du mit einer Vielzahl von Unternehmen zusammen. Was sind die häufigsten Finanzfehler, die du bei jungen und etablierten Unternehmen siehst, und wie hilfst du ihnen, diese zu überwinden?

Viele Unternehmen kämpfen mit finanziellen Herausforderungen wie mangelnder finanzieller Planung, schlechtem Cashflow-Management, unkontrollierten Ausgaben sowie fehlenden Einblicken in die Profitabilität ihrer Produkte und Dienstleistungen. 

Um diesen Finanzfehlern entgegenzuwirken, biete ich eine umfassende Unterstützung an. Das beinhaltet unter anderem Finanzberatung und -analyse, Entwicklung langfristiger finanzieller Strategien, Bereitstellung geeignetere Finanztools und Ressourcen sowie Coaching für Inhaber und Gründer, um ihre Finanzkompetenz zu stärken. Durch diese Maßnahmen können Unternehmen ein besseres Verständnis für ihre Finanzen entwickeln und fundierte Entscheidungen treffen, um langfristigen Erfolg zu sichern.

Du hast Erfahrungen bei großen Modeketten wie Decathlon, H&M und New Yorker gesammelt. Wie unterscheidet sich die Arbeit in solchen großen Unternehmen von der Arbeit mit den Unternehmen, die du jetzt berätst?

Der wesentliche Unterschied liegt darin, dass ich mich selbst steuern muss und komplett selbst für den Erfolg meines Unternehmens verantwortlich bin. Niemand setzt Ziele für mich oder sagt mir, woran ich meine Leistung messen soll. Dabei ist der Unterschied in den Ergebnissen meines Unternehmens viel stärker spürbar: Wenn bei H&M oder Decathlon eine Saison nicht gut lief, wurden wir informiert, aber es hatte keine Auswirkung auf meinen Alltag als Angestellte. Als Firmeninhaberin trage ich dagegen das volle Risiko und muss zu jederzeit den höchstmöglichen Mehrwert für meine Kunden liefern. 

Du hast den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt, um eine bessere Work-Life-Balance zu erreichen. Wie gestaltest du heute die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und was würdest du anderen berufstätigen Eltern empfehlen?

Da ich und auch einige meiner Mitarbeiter alleinerziehend sind, arbeiten wir komplett remote und haben flexible Arbeitszeiten. Es ist mir wichtig, meinen Mitarbeitern diesen Spielraum zu bieten, da ich aus eigener Erfahrung weiß, wie herausfordernd es sein kann, Beruf und Familie in Einklang zu bringen. Zudem ist diese Flexibilität sinnvoll für unseren langfristigen Wachstum: Meine Mitarbeiter haben die Möglichkeit, sich um ihre Familie zu kümmern und gleichzeitig gute Ergebnisse für unser Unternehmen und unsere Kunden zu erzielen. 

Als ich mich vor sechs Jahren selbständig gemacht habe, waren die heutigen flexiblen Arbeitsmöglichkeiten und die Vereinbarkeit von Familie und Karriere in den meisten Unternehmen nicht gegeben. Seit Covid wissen wir, dass beides möglich ist und dass Remote-Arbeit ohne ständiges Pendeln funktioniert. Ich empfehle anderen berufstätigen Eltern, das zu tun, was sich für sie und ihre Familie richtig anfühlt, und sich nicht den gesellschaftlichen Erwartungen zu beugen.

Finanzwissen ist ein kritischer Punkt für den Erfolg eines Unternehmens. Warum denkst du, vernachlässigen viele Gründer:innen diesen Bereich und wie können sie dieses Defizit überwinden?

Vielen Gründern fehlt die Erfahrung, da sie meistens keine formale Ausbildung oder Berufserfahrung im Finanzbereich haben, sondern in der Branche, in der sie gegründet haben. Zudem konzentrieren sie sich oft stark auf die Produktentwicklung, den Vertrieb sowie das Marketing, vernachlässigen dabei jedoch wichtige Aspekte wie Finanzen. Dies wird durch begrenzte Zeit und Ressourcen verstärkt, besonders am Anfang eines Start-ups. 

Um dieses Defizit zu überwinden, sollten Gründer Beratung und Mentoring in Anspruch nehmen, Finanzkompetenz in ihr Team integrieren und Zeit sowie Ressourcen gezielt für die Entwicklung des Finanzbereichs einplanen. 

Könntest du uns einen Einblick geben, wie ein typischer Tag als Virtual CFO aussieht und wie du deine Dienstleistungen an die individuellen Bedürfnisse deiner Klienten anpasst?

Wir bieten jedem Kunden ein maßgeschneidertes Finanz-Dashboard für SOLL/IST-Analysen, Budgetplanung und Liquiditätsmanagement sowie operative KPIs an. Monatliche Überprüfungen der Zahlen ermöglichen uns, gemeinsam mit Kunden Maßnahmen zur Unternehmenssteuerung abzuleiten. Zusätzlich bieten wir AdHOC-Analysen wie Deckungsbeitragsrechnungen und Risikoanalysen an, um mehr in die Tiefe zu gehen und wirklich langfristig eine Verbesserung zu erzeugen. 

Als Teilzeit-CFO bei zwei Unternehmen bin ich in operative Meetings eingebunden und entwickle langfristige Strategien mit den CEOs. Zudem biete ich Coaching-Stunden für Gründer und unterstütze pro bono zwei Stiftungen und einen Fund, der Gründerinnen im Tech-Bereich unterstützt. 

Welche ersten Schritte sollten Gründer deiner Meinung nach unternehmen, um sicherzustellen, dass ihr Unternehmen finanziell gesund bleibt?

Um sicherzustellen, dass ihr Unternehmen finanziell gesund bleibt, sollten Gründer verschiedene Maßnahmen ergreifen. Dazu gehört die Erstellung eines detaillierten Budgets, das regelmäßig aktualisiert wird, sowie der Aufbau einer Liquiditätsplanung, um Engpässe frühzeitig zu erkennen und dadurch proaktiv an der Lösung arbeiten zu können. 

Ein effektives Cashflow-Management sowie der Aufbau von Rücklagen für unvorhergesehene Ausgaben oder um besondere Investitionen tätigen zu können, sind ebenfalls entscheidend. Zudem sollten Gründer die Finanzkennzahlen regelmäßig überwachen und Investitionen sowie Kosten kontrollieren, um die finanzielle Leistung ihres Unternehmens langfristig zu optimieren.

Du betonst die Wichtigkeit, Zahlen zu verstehen und faktenbasierte Entscheidungen zu treffen. Kannst du ein Beispiel geben, wo diese Herangehensweise ein Unternehmen signifikant verändert hat?

Der größte Hebel ist der Einsatz von operativen KPIs. Angepasste KPIs verbessern die Messbarkeit und Transparenz, dienen als Frühwarnindikator für potenzielle Probleme oder Chancen und unterstützen die Ausrichtung auf Unternehmensziele. Zudem können wir mit KPIs Trends identifizieren, Schwachstellen erkennen und strategische Entscheidungen zur Leistungsverbesserung treffen. 

Wir arbeiten viel mit Agenturen im Bereich Marketing, Social Selling sowie Personal Branding und Corporate Branding zusammen. Oft zeigt sich hier schon bei der ersten Analyse der gemeinsam definierten KPIs, welche Kostenarten zu hoch oder welche Projekte nicht richtig budgetiert sind. Die Projekte sind dann nicht profitabel und nehmen nur Zeit in Anspruch. Gemeinsam finden wir eine Strategie, um die Preise und Projektkosten anzupassen – das merken die Kunden direkt im Profit. Zudem verbessern wir durch die passenden Zahlungsmodalitäten, Saisonalitäten und Ressourcenmanagement den Cashflow. 

Trends und Technologien sind da, um die Finanzwelt zu unterstützen. Zahlreiche Fintech-Unternehmen entwickeln ständig neue Technologien und Dienstleistungen, um traditionelle Finanzdienstleistungen zu verbessern und zu revolutionieren. Diese Innovationen finde ich besonders spannend, da sie Kunden neue Möglichkeiten bieten, ihre Finanzen zu verwalten und aktiv zu steuern, beispielweise durch ein effektives Liquiditätsmanagement. 

Zum Abschluss: Welchen Ratschlag würdest du jemandem geben, der in die Fußstapfen einer Finanzexpertin treten möchte, und was sind die Schlüsselelemente für eine erfolgreiche Karriere im Finanzwesen?

Um in die Fußstapfen einer Finanzexpertin zu treten, ist eine solide Ausbildung im Finanzwesen von entscheidender Bedeutung. Praktische Erfahrung ist ebenfalls unerlässlich, selbst wenn du bereits über jahrelange Erfahrung in der Finanzwelt verfügst.

Bleibe neugierig und baue kontinuierlich Fähigkeiten wie analytische und Problemlösungsfähigkeiten, effektive Kommunikation, Vertrauensbildung, Teamarbeit und Entscheidungsfindung aus. Diese Schlüsselelemente werden dir helfen, eine erfolgreiche Karriere im Finanzwesen aufzubauen und den Herausforderungen der Branche zu begegnen.

Wir bedanken uns bei Rebecca Troch für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisement -
spot_img
spot_img
- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!