Donnerstag, April 18, 2024
StartGründerTalkRevolution im Kaffeegenuss

Revolution im Kaffeegenuss

Kompostierbare, nachhaltige Kaffeekapseln – diese Idee kam der Hamburger Werbeagentur „rock&stars“ im Dezember 2019. Das Ergebnis ist die Brand „CUP VERDE“. Nachdem die Agentur ihre Kaffeemarke schrittweise zum Erfolg geführt hat, ist „CUP VERDE“ seit dem 1.1.2023 eine eigenständige Marke und Schwestergesellschaft von „rock&stars“

Warum hat sich die Agentur „rock&stars“ entschieden, eine eigene Kaffeemarke zu gründen? 

Das war so gesehen nichts Neues; unsere DNA ist und war schon immer unternehmerisch geprägt. Wir haben bereits vor „rock&stars“ die Marken „klarmobil“ und „yourfone“ gegründet und sie groß gemacht. Diese Legacy ist Teil von uns. Deswegen war es uns wichtig auch zu beweisen, dass wir auch zeigen können, wie man Marken oder Projekte ganzheitlich aufbaut. Als Agentur ist Kaffee zudem unser Lebenselixier. Da lag es natürlich nahe, unsere Ambitionen im Kaffee Business zu challengen.

Inwiefern spiegelt „CUP VERDE“ die Werte und das Engagement von „rock&stars“ in Bezug auf Nachhaltigkeit wider? 

Wir haben bei „rock&stars“ zusammen mit dem Team einen Purpose erarbeitet: „we create sustainable value”. Unser Anspruch ist es, diesen Purpose gegenüber unseren Kunden, unseren Mitarbeitern, aber auch gegenüber der Gesellschaft und Natur zu leben. Diese Werte unserer Agentur finden sich in der Positionierung von „CUP VERDE“ als nachhaltige und klimaneutrale Marke ganz klar wieder.

Welche Rolle spielt die Marke „CUP VERDE“ in der Gesamtstrategie von „rock&stars“? 

„CUP VERDE“ ist ursprünglich als Agenturprojekt gestartet. Schnell waren wir aber so erfolgreich, dass wir die Marke als eigenständiges Unternehmen ausgegliedert haben und jetzt als Kunden unserer Agentur betreuen.

Wie unterscheidet sich „CUP VERDE“ von anderen Kaffeemarken auf dem Markt?  

Unsere Positionierung ruht auf drei Säulen:

Bester Geschmack: wir nutzen die besten aktuell erhältlichen Kaffees und rösten diesen in traditioneller Trommelröstung für fünfzehn Minuten. Damit unterscheiden wir uns von den meisten Anbietern, die ihren Kaffee in Industrieröstung in nur wenigen Sekunden ultrahoch erhitzen.

100% nachhaltig und klimaneutral: wir sind klimaneutral zertifiziert von Climate Partner. Unsere Kapseln sind aus 100% Naturmaterial, das TÜV-zertifiziert ist für den Heimkompost und sogar für die Ozeane.

Convenience weitergedacht: Wir engagieren und optimieren unser Geschäft immer weiter für unsere Kunden. Kaffeekapseln sind für Kunden, die Convenience wollen, ohne auf Qualität verzichten zu müssen. Daher bieten wir Big Packs an, Geschenkverpackungen und Abos. Unsere Verpackungen können auf diesem Weg auch weiterverwendet werden. 

Welchen Einfluss hat die Gründung von „CUP VERDE“ auf das Image von „rock&stars“?  

Wir hoffen ein positives!

Welche Herausforderungen musste „rock&stars“ bei der Einführung einer eigenen Produktlinie überwinden? 

„rock&stars“ ist Profi im Bereich der Markenbildung und Vermarktung. Uns ist es nicht schwergefallen den gesamten Marketingmix schnell aufzubauen und seitdem erfolgreich zu optimieren. 

Schwieriger war für uns, die Produktseite und die Logistikprozesse so aufzusetzen, dass sie unseren qualitativen Ansprüchen genügen und ins Konzept passen. Zudem ist die Finanzierung eines solchen Geschäftsmodells natürlich auch anspruchsvoll.

Wie messen Sie den Erfolg von „CUP VERDE“ im Hinblick auf Markenbekanntheit und Kundenbindung? 

Markenbekanntheit ist aktuell keine Messgröße für uns. Wir messen den Erfolg an Umsatz und Umsatzanteilen. Insbesondere bei Amazon, der einer unserer wichtigsten Vermarktungskanäle ist. Kundenbindung dagegen messen wir beispielsweise anhand der Wiederkaufrate, die bei uns extrem hoch ist. 

Wie plant „rock&stars“, die Marke „CUP VERDE“ zukünftig weiterzuentwickeln und zu positionieren? 

„CUP VERDE“ ist ein eigenständiges Unternehmen, an dessen Positionierung wir gar nicht mehr mitwirken. Grundsätzlich aber konzentrieren wir uns in diesem Jahr darauf, unser Direktgeschäft im Segment B2C und B2B zu steigern. Vor allem unsere Aktivitäten auf Amazon sollen weiter optimiert werden. 

Ein weiters, großes Vorhaben ist der Retail-Sektor. Hier wollen wir Wege finden, wie wir diesen Kanal optimal für uns nutzen können. Wir hoffen, dann im nächsten Jahr dort angreifen zu können. 

Welche Reaktionen haben Sie von Kunden und Partnern auf die Einführung von „CUP VERDE“ erhalten? 

Keine, ganz im Gegenteil sogar: Wir bekommen von allen Seiten sehr positives Feedback. 

Inwiefern dient „CUP VERDE“ als Inspirationsquelle oder Testfeld für Marketingstrategien, die „rock&stars“ für seine Kunden entwickelt? 

Für uns war „CUP VERDE“ ein sehr guter Show Case für die Entwicklung und den Aufbau einer Marke. Auch wie man Produkte erfolgreich vermarktet, konnten wir durch den Aufbau der Marke lernen. Tatsächlich sind aber alle Kunden unterschiedlich und daher sind die Erkenntnisse aus „CUP VERDE“ limitiert. Das, was hier gut geklappt hat, muss nicht überall so laufen. Umgekehrt können auch Wege und Strategien funktionieren, die für ein Produkt wie Kaffeekapseln nicht geeignet sind. 

BU: „Unser Team von „CUP VERDE“ auf der Internorga mit Marlene Droit, Andre Weidmann und Thore Meiferts.“

Wir bedanken uns bei den Gründern für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!