Montag, Februar 26, 2024
StartFemale FoundersSei gut zu Dir, auch dann, wenn niemand außer Dir den Weg...

Sei gut zu Dir, auch dann, wenn niemand außer Dir den Weg sieht

GH Medienhaus Berlin GmbH alles rund um das gedruckte Buch

Stellen Sie sich und das Startup GH Medienhaus Berlin doch kurz unseren Lesern vor!

Bei uns dreht sich alles um das gedruckte Buch. Wir entwickeln und publizieren Bücher für Unternehmer*innen und Institutionen – vom ersten konzeptionellen Gedanken bis hin zum fertigen Druckwerk. Durch gezielte Vermarktung platzieren wir die Bücher erfolgreich im Handel. An das Medienhaus angeschlossen ist unsere eigene Verlagsbuchhandlung in der Großen Hamburger Straße in Berlin-Mitte. Dort verkaufen wir neben den Publikationen auch besondere Vintage Books – eine Nachfrage, die sich in den großen Trend-Metropolen entwickelt und steigt. Es geht dabei primär gar nicht mal ums Lesen, sondern um die Würdigung wertvoller, alter Bücher in der Ära nach dem großen digitalen Wandel. 

Warum haben Sie sich entschlossen, ein Unternehmen zu gründen?

Ich habe schon immer viel gearbeitet. Bereits mit 17 investierte ich mehr Zeit und Kraft in verschiedene Jobs und Praktika als in die Vorbereitung meines Abiturs. Neben dem Studium war ich durchgehend für große Kunden selbstständig tätig. Für mich ist das ein Ausdruck meiner Selbstbestimmtheit – die Gründung des eigenen Unternehmens mehr eine Frage der Zeit. Irgendwann war es dann soweit. 

Was war bei der Gründung von GH Medienhaus Berlin GmbH die größte Herausforderung?

Mir ist noch kein/e Unternehmer*in begegnet, die nicht täglich mit mittelgroßen bis großen Herausforderungen umgehen muss. Probleme sind mir im Grunde fremd – nicht deshalb, weil alles immer super läuft, sondern weil es für mich einfach Aufgaben sind. Ich unterscheide da gar nicht mehr – auch nicht gefühlt. Manche Aufgaben kosten mich mehr, manche weniger Kraft. Die Chance auf Wachstum, auch Transformation, bringen jedoch die großen Aufgaben mit sich – eben dort, wo ich auch mal an meine Grenze stoße. Da wird es dann eigentlich erst spannend. Deshalb ist die größte Herausforderung wohl das Wagnis Unternehmertum selbst. Es zu wagen, ohne Angst.

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?

Ganz eindeutig: Ja. Korrekturen finden tagtäglich statt und gelernt wird permanent. Dass ich die elementaren Fragen zum eigenen Geschäftsmodell stimmig beantworten kann, ist ein Muss. Solange ich dabei klar bleibe, ist Nachjustieren richtig, wichtig und auch gut.

Welche Vision steckt hinter GH Medienhaus Berlin GmbH?

Bücher haben für mich Soul. Virtualität ist kein Begriff der Moderne. Es beschreibt eine tiefliegende menschlicher Kraft. Wer liest, kreiert Dinge, die so mächtig sind, dass Abstraktes plötzlich an Gestalt gewinnt. Um solche klaren Emotionen in uns zu triggern, braucht es weder VR oder andere Technologien. Es reicht das geschriebene Wort. In diesem Bewusstsein habe ich das Medienhaus gegründet. Unsere Kunden sind Leser*innen, genauso wie Mitherausgeber*innen und Autoren*innen. Uns alle eint die Liebe zum Buch. Die Möglichkeiten, ein Buch erfolgreich am Markt zu platzieren, sind längst nicht ausgeschöpft, und es gibt noch unendlich viel zu erzählen. Das Medienhaus ist eine Manufaktur für wirklich gute Geschichten.  

Wer ist die Zielgruppe von GH Medienhaus Berlin GmbH?

Ein Buch lässt sich nur schwer skalieren. Zumal wir mit jedem Sujet eine andere Zielgruppe ansprechen. Das geht mehr oder weniger jedem Verlag so. Weder dem Sachbuch noch dem Roman abgeneigt, sind wir offen für starke und umsetzbare literarische Ideen. Sobald wir uns für eine Buch-Idee entschieden haben, erarbeiten wir sofort die Zielgruppe und das Vermarktungskonzept, das geht mit der Manuskriptarbeit einher. Ein Buch einfach auf den Markt zu schmeißen, um zu sehen, ob’s überlebt, halten wir grundsätzlich für falsch. 

Woher stammen die Bücher? 

Wir bekommen ständig Manuskripte zugesendet, die wir auch alle auswerten. Manchmal sprechen mich Autor*innen auch direkt an – oder wir stoßen auf eine Lebensgeschichte, die so stark ist, dass wir dem/r Autor*in oder dem Protagonisten direkt ans Herz legen, ein Buch darüber zu schreiben. 

GH Medienhaus Berlin GmbH, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir wollen als das Haus für besondere und wertvolle Literatur wahrgenommen werden. In unserer Verlagsbuchhandlung können sich Literatur-Liebende jederzeit umschauen, wirklich wertvolle Buchdrucke bestaunen, sie natürlich auch erwerben und mit uns in Dialog treten. Ich persönlich freue mich, wenn diese Nische expandiert und wir den Schätzen unserer Buchkultur gerade heute ihren verdienten Raum geben und nachhaltig große Stories erzählen. 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?

Ein gesundes Selbstbewusstsein ist genauso wichtig wie eine reelle Selbsteinschätzung. 

Hat man sich einmal entschieden, wird Zweifel überflüssig, stattdessen einfach machen. Rückschläge gehören dazu und können Generator für nachhaltigen Erfolg sein. 

Aber am allerwichtigsten: Sei gut zu Dir, auch dann, wenn niemand außer Dir den Weg sieht. 

Bildquelle: GH Medienhaus Berlin GmbH

Wir bedanken uns bei Antonia Schulemann für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!