Donnerstag, April 25, 2024
StartGründerTalkTraut euch, aus der Masse hervorzustechen

Traut euch, aus der Masse hervorzustechen

HERO Software für Handwerker ein komplettes Projektmanagement

Stellen Sie sich und das Startup HERO Software doch kurz unseren Lesern vor!

Wir sind Dr. Michael Kessler und Philipp Lyding, die Gründer von HERO Software.

Wir helfen Handwerkern mit unserer Software, ihre Termine leichter zu organisieren, die Mitarbeiter besser einzuteilen, ihre Baustellen immer im Blick zu behalten sowie Angebote und Rechnungen zu schreiben – und das alles auch vom Smartphone aus. Ein typisches Beispiel ist eine Bestandsaufnahme vor Ort in einer zu sanierenden Immobilie. Instinktiv zücken die meisten Handwerker ihr Smartphone, um die Räumlichkeiten zu dokumentieren oder Mängel aufzunehmen. Diese Fotos verbleiben jedoch in den meisten Fällen auf dem Smartphone des jeweiligen Mitarbeiters oder in Chat-Tools. Mit der HERO Software werden diese Fotos automatisch synchronisiert und direkt in der Kundenakte gespeichert. So haben alle Kolleg*innen jederzeit Zugriff darauf.

Warum haben Sie sich entschieden, ein Unternehmen zu gründen?

Die Idee für HERO Software hat sich aus unserem ersten Start-Up entwickelt. Mit Energieheld  haben wir zunächst die Idee verfolgt, Handwerker mit Hausbesitzern zusammenzubringen. Wir merkten jedoch schnell, dass die von uns vorbereiteten Aufträge nicht das Hauptproblem der Betriebe lösen, nämlich den wachsenden Fachkräftemangel und fehlende Effizienz aufgrund eines Mangels an digitalisierten Prozessen. Aus dieser Erkenntnis entstand HERO. Mit HERO entlasten wir nicht nur Handwerker, sondern leisten auch einen kleinen Beitrag gegen den Klimawandel: Jede Sanierung, die energieeffizienten Wohnraum schafft, ist ein weiterer Schritt in Richtung Klimaziel.

Welche Vision steckt hinter HERO Software?

HERO setzt ein Zeichen gegen die Klimaerwärmung. Wir wollen mit unseren Lösungen einen signifikanten Beitrag zur Ressourcenschonung und damit zum Klimaschutz liefern und gleichzeitig Handwerker entlasten. Das Herzstück unseres neuen Markenkerns lautet „Entfessle dein Handwerk” und die damit einhergehende Markenstory – die Befreiung der Handwerker:innen von lästiger, überflüssiger und ortsgebundener Verwaltungsarbeit. 

Von der Idee bis zum Start: Was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Eine Herausforderung in der Vergangenheit für uns war, dass wir unser enormes Wachstum
unterschätzt haben und auch die Corona-Krise kurzzeitig Fragen bei uns hinterlassen hat. Doch dank unseres tollen Teams, viel Expertise sowie Mut zum Umdenken haben wir auch das gut gemeistert. 

Im Juni schlossen wir die SERIES A Finanzierung in Höhe von 8 Millionen Euro ab und als Bestandsinvestoren beteiligen sich u.a.  Robert Gentz (Vorstand Zalando SE) und Martin Sinner (Gründer Idealo). Das Wachstumskapital unterstützt uns nicht nur in unserer Produktentwicklung, sondern auch in der Expansion auf den europäischen Markt. Dabei ist HERO mit mehr als 2.000 Kunden wachstumsstärkster SaaS Provider 2022. 

Wer ist die Zielgruppe von HERO Software?

Das sind derzeit alle Handwerker in Deutschland, Österreich und der Schweiz, vom Ein-Mann-Betrieb, über den Mittelständler bis hin zum großen Unternehmen, vollkommen unabhängig vom Gewerk – ob Elektriker, Dachdecker oder SHK-Betrieb – unsere Software hilft allen, ihre Prozesse zu digitalisieren und zu verschlanken und damit im Endeffekt effizienter zu werden.  

Wie funktioniert HERO Software? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

HERO Software ist eine cloudbasierte Software & App, die Handwerksunternehmen ein komplettes Projektmanagement bietet. Das Ziel ist es, Handwerkern zu ermöglichen, effizient zu arbeiten und sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren. Die HERO Software entlastet Handwerker bei ihrer Arbeit. Vom Erstkontakt und der Dokumentenerstellung über Baustellenplanung und Dokumentation bis hin zur Umsetzung und Abrechnung, unterstützt die geräteunabhängige Applikation Anwender bei jedem Schritt. Auch die interne Verwaltung der Mitarbeiter, die Zeiterfassung und die Plantafel helfen Unternehmen, ihren Betrieb digital zu steuern – und das alles in einer Anwendung, ob im Web, oder in der App für unterwegs. 

HERO Software, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Unser Ziel ist es, weiter Lösungen für unseren schnell wachsenden Kundenstamm zu bauen und die Digitalisierung im Handwerk voranzutreiben. Dabei legen wir einen großen Fokus auf verschiedene Integrationen, die unseren Kund*innen helfen, ihren Alltag zu vereinfachen. So launchen wir in Kürze HERO Prime. Es bietet eine offene Community mit Antworten zu allen Fragen der Branche. In erster Linie dient Prime dazu, Kontakte und Verbindungen innerhalb der Branche zu schaffen und Betriebe wie Handwerker zu unterstützen. 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Traut euch, aus der Masse hervorzustechen und findet das, was euch besonders macht und von anderen Unternehmen abhebt.

Die beste Idee entsteht aus Leidenschaft. Mit der Zeit merkt man aber, was funktioniert – und was auch nicht funktioniert. Das heißt: Agil denken.

Wählt eure Mitarbeiter gut aus, denn sie repräsentieren nicht nur das Unternehmen nach außen hin, sondern sind auch die Kraft, die alles am Laufen hält. 

Wir bedanken uns bei  Dr. Michael Kessler und Philipp Lyding für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisement -
- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!