Donnerstag, Juli 25, 2024
StartGründerTalkMarketing und Sales sind unerlässlich

Marketing und Sales sind unerlässlich

Die Gründer von hiddencontact, ermöglicht einen anonymen Kontakt zum/zur Besitzer:in von Wertgegenständen, sind am 29. Mai 2023 in die Höhle der Löwen

Stellen Sie sich und das Startup hiddencontact doch kurz vor!

Jeder Mensch möchte im Notfall erreichbar sein, aber nicht dauerhaft die eigenen Kontaktdaten preisgeben: hiddencontact ermöglicht einen anonymen Kontakt zum/zur Besitzer:in von Wertgegenständen. Wir leiten eingehende Nachrichten so weiter, sodass dem/der Absender:in keine persönlichen Daten zugänglich werden. Die Weiterleitung durch hiddencontact erfolgt per SMS, WhatsApp, Discord, Threema, Telegram oder E-Mail. Zukünftig machen wir dich auch per Sprachanruf erreichbar, ohne das der/die Anrufer:in deine Telefonnummer kennt.

Unser derzeitiges Produktportfolio umfasst Produkte für Kraftfahrzeuge (Auto, Motorrad, Wohnmobil) sowie Wertgegenstände (Schlüssel, Koffer, Laptop, Geldbeutel). Diese bieten wir sowohl im Direktvertrieb an Endkund:innen (D2C) an, als auch als White-Label-Produkt im B2B-Vertrieb. Geschäftskund:innen nutzen unsere Produkte entweder als eigenständiges Verkaufsprodukt, als Erweiterung ihrer bestehenden Produktpalette oder als Werbemittel.

Darüber hinaus haben wir auch Kund:innen, für die wir maßgeschneiderte Lösungen entwickelt haben, um spezifische Anwendungen abzudecken. Beispiele dafür sind Defektmeldungen für Automaten oder Reparaturanfragen für Bürogebäude durch die Mitarbeiter:innen. Die Möglichkeit zur individuellen Anpassung durch die Benutzer:innen wird in naher Zukunft weiter ausgebaut, um noch mehr Flexibilität zu ermöglichen und zusätzliche Anwendungsfälle zu erschließen.

Wie ist die Idee zu hiddencontact entstanden?

Das Auto, eins der wertvollsten Produkte im Besitz von Privatpersonen, steht statistisch zu über 95 Prozent ungenutzt herum. Wir haben uns gefragt: Warum wird bei Problemen häufig direkt die Polizei oder das Ordnungsamt für die Kontaktaufnahme benötigt? Das kostet den/die Steuerzahler:in unnötig Geld und hält die öffentliche Hand davon ab ihre Zeit sinnvoller zu nutzen, als bei jedem kleinen Blechschäden vor Ort kommen zu müssen.

Nach einer durchgeführten Umfrage war klar: In vielen Fällen sehen die Halter:innen ein Problem in der dauerhaften Veröffentlichung Ihrer Kontaktdaten an der Windschutzscheibe.
Daraus entstand die Idee zu hiddencontact: Dem anonymen Draht für Autobesitzer:innen. Per QR Code Aufkleber direkt auf dein Handy & das komplett anonym.

Welche Vision steckt hinter hiddencontact?

Wir wollen mit großen Partnern und starker Skalierung unsere Lösung als Industriestandard für anonymen Kontaktaufnahme im Bereich KFZ und als Anti-Verlust-Schutz für bspw. Schlüssel oder Koffer etablieren. So sollen nicht nur die öffentliche Hand entlastet, sondern auch Millionen von Menschen vor Verlust geschützt werden, ohne einen Kompromiss im Datenschutz eingehen zu müssen.

Wer ist die Zielgruppe von hiddencontact?

Unsere Zielgruppe im D2C Geschäft ist sehr breit. Wir bieten Produkte in über sechs Kategorien an, die potenziell für jeden Menschen relevant sind. Die Zielgruppe im B2B Geschäft umfasst innovative Unternehmen aus der Automobil- und Zulieferindustrie, der Versicherungsbranche, Facility Management, Automatenbetreiber, Reisgepäckhersteller, sowie Schlüssel und Schlosshersteller.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung „Die Höhle der Löwen” zu bewerben?

Wir waren auf der Suche nach Expertise im Bereich Marketing und einem ergänzenden Netzwerk – also nach strategischen Investor:innen. Zusätzliches Geld zum weiteren Bau des Start-Ups einzutreiben war eher zweitrangig – das „bootstrappen“ v.a. im D2C-Bereich gelingt uns mittlerweile per „Paid-Ads“ und wir können profitabel wachsen. 

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

Tatsächlich hatten wir zum Zeitpunkt der Sendung nicht viel Erfahrung im Pitchen unserer Idee. Ausfallbedingt hat sich spontan ein Aufnahme-Slot beim Sender ergeben. So wussten wir lediglich zwei Tage vor der finalen Aufzeichnung: Wir müssen liefern – und das ganz schön bald. Wir können uns noch gut daran erinnern, dass wir den Pitch auf der Zugfahrt verfeinert und gefühlt 30-mal geprobt haben. // Entschuldigung geht raus an alle Mitfahrer:innen, die wir damit beschallt haben. // Zusätzlich haben wir die relevanten Geschäftszahlen, sowie potentielle Argumente für Nachfragen der Investor:innen zusammengetragen & uns von Freund:innen hinterfragen lassen..

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung „Die Höhle der Löwen” geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Es war ein riesen Boost für unsere Motivation und hat uns gezeigt, dass unsere Idee Relevanz hat. 

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch „Die Höhle der Löwen” viele Interessenten und auch Medien auf hiddencontact aufmerksam werden?

Die Möglichkeit, unsere Idee vor etwa zwei Millionen Zuschauern und renommierten Investoren zu präsentieren, hat und wird uns einen enormen Schub geben. Gerade in unserem Fall ist die Vorstellung im TV-Format „Die Höhle der Löwen“ sehr spannend. In welchem anderen Format bekommt man eine so breite Aufmerksamkeit über mehrere Minuten und kann die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der eigenen Idee mit Investoren diskutieren und dabei die einfache technische Nutzung in den Vordergrund stellen? Nun sind wir zusätzlich gespannt auf das Feedback der diversen Zuschauerschaft und potenziellen Partner:innen zu unserem Produkt. Feedback und kontinuierliche Verbesserung haben für unser Unternehmen höchste Priorität.

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Carsten Maschmeyer, Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel – Am besten als „Dreier“: Skalierung + Großkundenkontakte, Kontakte zur öffentlichen Hand und der Vertriebsprofi.

hiddencontact, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

In fünf Jahren haben wir erfolgreiche Partnerschaften mit namenhaften Unternehmen aus der Automobil- und Zulieferindustrie sowie Versicherungen und etablieren hiddencontact als Standard für anonyme Kontaktaufnahmen für Fahrzeughalter:innen im In- und Ausland. Zusätzlich integrieren wir uns im Rahmen der aktuell laufenden Anpassungen des §142 StGB durch das Bundesministerium der Justiz an eine zentrale Meldeplattform für Unfälle ohne Personenschäden und werden als Lösung zur weiteren Entlastung der öffentlichen Hand bundesweit anerkannt.

Darüber hinaus haben wir relevante Anteile am Markt für Verlust-Schutz gewonnen und positionieren uns als kostengünstige Alternative und teilweise auch als Erweiterung zu Tracking-Produkten. Millionen von Menschen vertrauen auf unsere Produkte, um Verluste zu verhindern und gleichzeitig ihre Privatsphäre zu wahren. Dazu werden uns namenhafte Hersteller direkt in ihre Produkte integrieren.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Seid offen für Feedback und lernt aus Fehlern: Feedback ist unerlässlich für das Wachstum deines Start-ups. Sprich mit so vielen Leuten wie es dir möglich ist über deine Idee. Denke niemals „das klaut mir jemand“.
Versuche so schnell wie möglich dein Produkt am Markt zu testen. Sei dabei nicht zu perfektionistisch. Es darf auch mal peinlich sein.
Marketing und Sales sind unerlässlich. Stelle sicher, dass du diese Fähigkeit bei Gründung an Board hast.

Titelbild: Jari Klose (l.) und Marius Walk präsentieren mit „hiddencontact“ den QR-Code zur Kontaktaufnahme. Sie erhoffen sich ein Investment von 100.000 Euro für 20 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen. Foto: RTL / Bernd-Michael Maurer

hiddencontact sind am 29. Mai 2023 in #DHDL

Wir bedanken uns bei den Jari Klose und Marius Walk für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

StartupValley
StartupValley
Das StartupValley Magazin ist Europas großes Magazin für Start-ups, Gründer und Entrepreneure. Ihr findet bei uns Tagesaktuelle News zu den neuesten Trends, Technologien und Geschäftsmodellen der internationalen Startup-Szene sowie Interviews mit erfolgreichen Gründern und Investoren.

WhatsApp Newsletter

NEU: Die wichtigsten News des Tages, im StartupValley WhatsApp Newsletter!

StartupValley Newsletter

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisement -
spot_img
spot_img
- Advertisement -
- Advertisment -spot_img
- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen!

StartupValley Newsletter

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!