Sonntag, April 21, 2024
StartGründerTalkJede/r GründerIn muss jeden Tag über sich lachen können

Jede/r GründerIn muss jeden Tag über sich lachen können

holidayfind.de Urlaubs-Matching-Plattform für Familien, die Pauschalreise buchen

Stellen Sie sich und das Startup holidayfind.de doch kurz unseren Lesern vor!

Gerne. Mein Name ist Klaus Ehrl, ich bin Werber und Experte für Tourismusmarketing. Gemeinsam mit meinem Geschäftspartner Philippe Gessner, einem Digitalprofi, haben wir holidayfind.de gegründet, eine neuartige Online-Plattform für Pauschalreisen. Mit holidayfind.de finden Urlaubssuchende schnell die für sie individuell passende Pauschalreise. Durch detaillierte Filtermöglichkeiten bekommen Nutzer*innen optimale Reiseangebote vorgeschlagen, die sie direkt buchen können. Die Auswahlkriterien für Hotels und ihre Umgebung reichen über Freizeitangebote hin zu Essensvorlieben oder Sehenswürdigkeiten. Insgesamt sind es über 300 Selektionskriterien. 

Warum haben Sie sich entschieden, ein Unternehmen zu gründen?

Die Idee für holidayfind.de entstand bei einem gemeinsamen Familienurlaub in Korfu: Wir lagen unterm Sonnenschirm am Meer und tranken entspannt einen Caipirinha. Und doch waren wir beide noch nachträglich genervt, wie lange es wieder gedauert hatte, die Wünsche aller Familienmitglieder an den Urlaub unter einen Hut zu bringen. Der eine wollte Beach-Volleyball, die nächste Bogenschießen, aber Kultur und Shoppingmöglichkeiten sollten auch nicht zu knapp kommen – das Essen vegan, damit alle zufrieden sind. Da die richtige Destination zu finden, bedeutete viel Arbeit und keine der bestehenden Buchungsplattformen bot genügend Selektionskriterien, um die Zeit für Recherche und Buchung maßgeblich zu verkürzen. Also gründeten wir kurzerhand unsere eigene Urlaubs-Matching-Plattform mit detaillierte Filtermöglichkeiten, bei der die Interessen und Vorlieben aller berücksichtigt werden können. 

Welche Vision steckt hinter holidayfind.de?

holidayfind.de ist eine weltweit einmalige Urlaubs-Matching-Plattform vor allem für Familien, die eine Pauschalreise buchen. Wir wissen aus der Marktforschung, dass viele Familien online ihren Urlaub auswählen und vor allem die Frauen beim Aussuchen des Urlaubsorts in den Familien die Hosen anhaben. Wir wissen auch: Rund 9 Stunden dauert es im Schnitt von der Recherche bis zur Buchung. Diesen Zeitraum wollen wir drastisch verkürzen. Und wir bieten online durch die Vielzahl an Filter- und Selektionsmöglichkeiten meist bessere Beratung als im Reisebüro vor Ort.    

Von der Idee bis zum Start, was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Mit dem Eigenkapital und der zusätzlichen Förderung durch den Freistaat Bayern konnten wir zunächst einen ersten Prototyp für eine Webseite bauen, die 2020 regulär in Betrieb gehen sollte – soweit der Plan. Doch Corona machte der gesamten Reisebranche und natürlich auch uns einen Strich durch die Rechnung. Wir nutzen die Zeit, um weiter an der Webseite zu arbeiten und planten für Ende 2021 eine Crowd-Investing-Kampagne über FunderNation, die aufgrund der nächsten Corona-Welle mit dem deutlich ansteckenderen Omicron-Virus durch Europa zunächst aufs Frühjahr 2022 verlegt werden musste. Dann greift der russische Präsident Putin am 24. Februar die Ukraine im großen Stil an. Der nächste Schock und wieder eine unausweichliche Herausforderung. 

Obwohl die Betroffenheit weltweit und auch in Deutschland groß ist, beeinträchtig der Krieg in der Ukraine die Urlaubsplanungen der Deutschen weniger als gedacht. Vor dem Hintergrund des sich aufhellenden Reiseklimas haben wir beschlossen, die Investorenkampagne Mitte Juni 2022 endlich zu starten. Eine harte Zeit, aber jetzt geht die Reise von holidayfind.de erst richtig los.

Wer ist die Zielgruppe von holidayfind.de?

Urlaubssuchende, die schnell die individuell passende Pauschalreise für sich und/oder ihre Familie suchen. In vielen Fällen sind das weibliche Familien-Oberhäupter. Durch die Interessensfilter auf der Plattform können verschiedene Bedürfnisse und Anforderungen in einer Destination definiert und dann mit den Urlaubshotels abgeglichen werden. Im Urlaub Wandern, Tauchen lernen und Ayurveda-Massagen bekommen – blitzschnell findet holidayfind.de die passenden Locations.

Wie funktioniert holidayfind.de? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Ob veganes Essen, Kyte-Surfen oder Karaoke: holidayfind.de bietet mit seinem Konfigurator Urlaubssuchenden über 350 Filtermöglichkeiten – und somit hundertmal mehr als herkömmliche Plattformen, die lediglich mit ein paar Basisfiltern arbeiten. Dadurch kommt der perfekte Holiday-Match deutlich schneller zustande. Auch bei Pauschalreisen, die rund die Hälfte aller Urlaubsbuchungen stellen, geht der Trend zur Individualisierung. Mit holidayfind.de ist das ohne großen Zeitaufwand für die ganze Familie möglich. 

Holidayfind.de, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Der Launch von holidayfind.de soll in drei Stufen stattfinden: Der Start ist noch in diesem Jahr in einem Bundesland geplant. Die aktuelle laufende Crowdinvesting-Kampagne auf FunderNation soll die finanzielle Basis für eine breit angelegte Marketing-Offensive in diesem Zeitraum schaffen. 2023 soll ein weiteres Bundesland folgen. Der nationale Rollout ist für 2025 vorgesehen. 

Ziel ist es natürlich, holidayfind.de als weltweit einmalige Urlaubs-Matching-Plattform vor allem für Familien zu etablieren und als Marktführer die Pauschalreisebranche zu revolutionieren. 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Gerade aus unserer Geschichte, mit all den vorher unvorhersehbaren Hindernissen (erst Corona, dann der Krieg, jetzt die Inflation), kann ich vor allem Eines empfehlen: Nie das Ziel aus den Augen verlieren, auch wenn der Himmel zwischendurch schwarz ist. Immer wieder ins Gedächtnis rufen, auf welches Ziel hingearbeitet wird und vor allem weshalb.

Mein zweiter Tipp ist: Sucht euch Branchen, die ihr wirklich gut versteht, oder arbeitet euch entsprechend tief hinein. Nur wer die gesamte Wertschöpfungskette richtig durchdrungen hat, kann einen nachhaltigen Mehrwert liefern – und dadurch erfolgreich bleiben. 

Zum Schluss: Jede/r GründerIn muss jeden Tag über sich lachen können, wenn er/sie sich fragt „Warum mache ich das überhaupt?“ und antworten: „Weil es Spaß macht!“

Wir bedanken uns bei Klaus Ehrl für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisement -
- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!