Donnerstag, April 18, 2024
StartGründerTalkWie entsteht aus kleinen Anfängen eine Erfolgsgeschichte?

Wie entsteht aus kleinen Anfängen eine Erfolgsgeschichte?

innFactory GmbH ist ein Softwareunternehmen, das sich auf Cloud Computing, IoT und KI spezialisiert

Können Sie uns die Anfänge der innFactory GmbH beschreiben und wie sich das Unternehmen von den ersten Schritten bis heute entwickelt hat?

2017 gründeten wir ohne Investoren und 100% eigenfinanziert als Absolventen der Technischen Hochschule Rosenheim die innFactory GmbH als Softwareunternehmen mit Fokus auf Cloud Computing, IoT und KI. Mit kaum Umsatz und einem gescheiterten ersten Produkt, das den Einzelhandel revolutionieren sollte, gelang es uns trotzdem die Deutsche Bank als ersten Kunden für die innFactory zu gewinnen. Durch technisch hochspezialisierte Meetups und einem starken Netzwerk zur Technischen Hochschule Rosenheim gelang es uns die innFactory als innovativen Softwarepartner in der Region Oberbayern zu platzieren. Bis heute ist die innFactory zu 100% eigenfinanziert und beschäftigt derzeit 26 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zu unserem Kundenportfolio dürfen wir heute unteranderem Munich Re, Microsoft und die Meggle Gruppe zählen.

Was waren die größten Herausforderungen in den Anfangsjahren der innFactory GmbH, und wie haben Sie diese bewältigt?

Eine der herausforderndsten Aspekte in den Anfangsjahren der innFactory war zweifelsohne der Aufbau von Trust. Trotz unser fachlichen Expertise im Bereich Cloud Technologien stießen wir anfangs auf Zurückhaltung seitens potenzieller Kunden und Geschäftspartner. Ein starkes Fürsprecher-Netzwerk aus Wissenschaft und Wirtschaftsförderung ermöglichte uns den Aufbau von Trust in unser Produkt- und Dienstleistungsportfolio. Durch den Aufbau von strategischen Partnerschaften und White Label Konzepten konnten wir Vertriebsthematiken outsourcen und uns auf unser Kerngeschäft Softwareentwicklung mit exzellenter Qualität fokussieren. Zu solchen strategischen Partnern zählen beispielsweise heute die meine Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim und Sonepar Deutschland. 

Welche spezifischen Produkte und Dienstleistungen bietet innFactory GmbH an, und wie heben sie sich von denen der Konkurrenz ab?

Als Experten in der Umsetzung von digitalen Produktideen wollen wir mit unseren Kunden die digitale Welt von morgen gestalten. Als Partner stehen wir dem Mittelstand und Konzernen mit unserem digitalen Know-How in Cloud Computing, IoT und KI zur Verfügung. Unser Leistungsspektrum beginnt mit Beratung rund um digitale Geschäftsmodelle, über die Technologievorauswahl und die Definition der Anforderung, bis zur Umsetzung und dem Betrieb des Kundenproduktes als Software as a Service.

Mit zertifizierten Cloud Architekten entwerfen wir die beste Umgebung für das digitale Produkt in Amazon Web Services, Google Cloud oder Microsoft Azure. Unsere Stärke bei innFactory liegt in unserem kontinuierlichen Streben nach Technologieführerschaft und unserem starken Fokus auf Forschung und Entwicklung neuer Technologien. Dies ermöglicht es uns, unseren Kunden stets die besten Lösungen anzubieten, die den aktuellen Anforderungen und Trends gerecht werden.

Ein zentraler Bestandteil unserer Innovationsstrategie, um uns von der Konkurrenz abzuheben ist unsere enge Zusammenarbeit mit der Wissenschaft. Wir bieten regelmäßig Praxisprojekte in verschiedenen Studiengängen an, was nicht nur dazu beiträgt, talentierte Studierende für unser Team zu gewinnen, sondern auch frische Perspektiven und Ideen in unsere Arbeit einbringt. Darüber hinaus halten wir eine Industriepromotion im Bereich Künstliche Intelligenz an der Hochschule inne, was unsere Expertise in diesem wichtigen Bereich unterstreicht.

Zusätzlich zu diesen Aktivitäten halten wir auch Gastvorträge und Vorlesungen an der Hochschule, um unser Wissen und unsere Erfahrungen mit der nächsten Generation von Fachkräften zu teilen und einen Beitrag zur Ausbildung zukünftiger Experten zu leisten. Durch diese engen Verbindungen zur Forschung und Lehre können wir sicherstellen, dass unsere Produkte und Dienstleistungen stets auf dem neuesten Stand der Technik sind und unseren Kunden einen echten Mehrwert bieten. Dies hebt uns deutlich von der Konkurrenz ab und positioniert uns als führenden Anbieter innovativer Lösungen auf dem Markt.

Können Sie uns mehr über Ihre Innovationsprozesse erzählen, insbesondere im Bereich Cloud-, AI- und IoT-Lösungen?

Als innFactory begleiten wir unsere Kunden von der ersten Produktidee, über die Planung und Umsetzung bis hin zum Betrieb der Softwarelösung in der AWS, Google oder Azure Cloud. Somit sind wir gemeinsam mit unseren Kunden in der Lage, digitale Geschäftsmodelle und -produkte zu erarbeiten und diese mit modernen Werkzeugen als cloud-native Softwareplattformen umzusetzen. Wir stehen stets für exzellente Qualität. Damit dies auch bei allen Projekten gelingt, haben wir unser Software Qualitätsmanagment nach ISO9001 vom TÜV zertifizieren lassen.

Als speziellen Innovationsprozess möchte wir an dieser Stelle den von der innFactory entwickelten AI Innovation Cycle anführen, der es ermöglicht KI Potenziale im Unternehmen zu identifizieren und praxisnah in den bestehenden Geschäftsprozessen zu implementieren. In einer Ära, die von rasanten technologischen Fortschritten geprägt ist, hat künstliche Intelligenz sich als unverzichtbares Werkzeug für zukunftsorientierte Unternehmen etabliert. Die Experimentierfreude mit Technologien wie ChatGPT hat vielen die Türen zur KI-Welt geöffnet, doch der wahre Durchbruch liegt in der Transformation dieser Experimente in nachhaltige Lösungen, die echten Mehrwert schaffen.

Hierbei spielt der innFactory AI Cycle eine entscheidende Rolle, indem er eine systematische Herangehensweise für die Identifizierung, Ausarbeitung und erfolgreiche Implementierung von KI-Projekten bietet. Der AI Innovation Cycle ist ein strukturierter Prozess, der Unternehmen dabei unterstützt, das volle Potenzial der KI auszuschöpfen. Er besteht aus sieben Schritten, die sicherstellen, dass KI-Projekte nicht nur ideenreich, sondern auch umsetzbar und wertschöpfend sind.

Wie gelingt es der innFactory GmbH, renommierte Unternehmen als Kunden zu gewinnen und zu halten?

Um renommierte Unternehmen als Kunden zu gewinnen und langfristig zu binden, setzen wir bei innFactory auf eine ganzheitliche Strategie, die auf Vertrauen, Qualität und kontinuierlichem Mehrwert basiert. Zuallererst konzentrieren wir uns darauf, ein tiefes Verständnis für die spezifischen Herausforderungen und Digitalisierungsziele unserer potenziellen Kunden zu entwickeln. Durch intensive Analyse und offene Kommunikation stellen wir sicher, dass wir ihre Bedürfnisse verstehen und passgenaue Lösungen anbieten können. Ein weiterer Schlüssel zum Erfolg liegt in der Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen.

Wir setzen auf kontinuierliche Verbesserung und Innovation, um sicherzustellen, dass unsere Lösungen stets auf dem neuesten Stand der Technik sind und unseren Kunden einen echten Mehrwert bieten. Wir stehen unseren Kunden während des gesamten Prozesses zur Seite, von der ersten Beratung in der Ideationphase, über die agile Implementierung bis zu Wartung und Service. Durch eine proaktive und reaktionsschnelle Betreuung gewährleisten wir, dass unsere Kunden stets zufrieden sind und ihre Ziele erreichen. Neben diesen Maßnahmen pflegen wir auch langfristige Beziehungen zu unseren Kunden.

Wir investieren in eine enge Zusammenarbeit, hören ihren Feedbacks aufmerksam zu und passen unsere Lösungen entsprechend an. Durch diese partnerschaftliche Herangehensweise schaffen wir eine starke Bindung und bauen langfristiges Vertrauen auf. Wichtig ist uns dabei, dass alle Dienstleistungen zu 100% inhouse umgesetzt werden. Als innFactory betreiben wir keine Near- oder Offshoring. Insgesamt ist es diese Kombination aus Kundenverständnis, Qualität, exzellentem Kundenservice und langfristiger Zusammenarbeit, die es uns ermöglicht, renommierte Unternehmen als Kunden zu gewinnen und sie langfristig zu halten.

Welche Rolle spielt die Anpassung Ihrer Produkte und Dienstleistungen an die spezifischen Bedürfnisse verschiedener Branchen?

Dies spielt eigentlich keine Rolle. Unsere Dienstleistungsfokus liegt auf Cloud Computing, IoT und KI, ohne spezifische Branchenpriorisierung. Während wir uns auf unsere Kernkompetenzen konzentrieren, sind wir flexibel genug, um bei Bedarf Anpassungen an spezifische Branchenanforderungen vorzunehmen. Unser Ziel ist es, innovative Lösungen anzubieten, die Unternehmen verschiedenster Branchen dabei helfen, in einer zunehmend digitalisierten Welt erfolgreich zu sein.

Was sind die Schlüsselaspekte Ihrer Unternehmenskultur, die die innFactory GmbH als Arbeitgeber attraktiv machen?

Bei innFactory schaffen wir eine inspirierende Unternehmenskultur, die auf Teamwork und persönlichem Wachstum basiert. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden ermutigt, kreativ zu sein und Ideen einzubringen, während wir eine Atmosphäre der Zusammenarbeit und des gegenseitigen Respekts fördern. Wir investieren in die individuelle Weiterentwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und unterstützen flexible Arbeitsmodelle, um eine ausgewogene Work-Life-Balance zu gewährleisten. Offene Kommunikation und Transparenz sind uns wichtig, um ein unterstützendes Umfeld zu schaffen, in dem sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entfalten können.

Wie fördert die innFactory GmbH die berufliche Entwicklung und das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter?

Bei innFactory fördern wir die individuelle berufliche Entwicklung und das Wohlbefinden unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch flexible Arbeitszeitmodelle wie 100% Home Office, regelmäßige Weiterbildungsmöglichkieten und die Organisation von Team-Events zur Stärkung des Teamgeists. Unsere Unterstützung erstreckt sich auch auf persönliche Anliegen, um ein rundum positives Arbeitsumfeld zu schaffen.

Welche spezifischen Initiativen oder Programme haben Sie implementiert, um einen positiven Einfluss in der Region zu erzielen?

Neben der Lehrtätigkeiten an der Technischen Hochschule Rosenheim engagiert sich der CEO der innFactory, Tobias Jonas, ehrenamtlich im Fachausschuss Digitalisierung und im Regionalausschuss Rosenheim der IHK für München und Oberbayern. Als Vorstand der ROSIK e.V., die Rosenheimer Initiative zur Förderung der Informations- und Kommunikationstechnik, bringt Tobias Jonas sein Fachwissen unternehmensübergreifend ein. Die innFactory ist außerdem Mitglied im KI Bundesverband.

Wie plant die innFactory GmbH, ihre soziale Verantwortung und ihr Engagement in der Region zukünftig weiterzuentwickeln?

Die innFactory möchte als Ausbildungsbetrieb das Angebot neben den bereits etablierten technischen Ausbildungsmöglichkeiten um kaufmännische Ausbildungsberufe erweitern. Seit Bezug der neuen Büroflächen im Oktober 2023 ermöglicht die innFactory im 6- Monatsrhythmus jungen Künstlerinnen und Künstlern aus der Region das Ausstellen von Kunstwerken an den Bürowänden. Hierzu wurden flexible Galerieleisten montiert. Dieses Projekt gilt es noch weiter auszubauen. 2023 gewann die innFactory für ihr fachliche Kompetenz, aber auch für ihre soziale Verantwortung in der Region den MEGGLE Gründerpreis auf Platz 1.

Welche langfristigen Ziele und Visionen hat die innFactory GmbH für die Zukunft?

Unsere langfristige Vision bei innFactory ist es, unsere Position als führender Anbieter innovativer Technologielösungen weiter zu stärken und unser Geschäft global auszubauen. Gleichzeitig setzen wir uns dafür ein, trotz Wachstum ein attraktiver Arbeitgeber zu bleiben und ein inspirierendes Arbeitsumfeld mit flachen Hierarchien beizubehalten, in dem unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihr individuelles Potenzial entfalten können. Unser Ziel ist es, durch kontinuierliche Innovation und soziale Verantwortung einen positiven Einfluss auf die digitale Welt von morgen zu haben. Um unsere Vision strategisch zu festigen, nahmen Mitte März 2024 zwei unserer Mitarbeiter gemeinsam mit dem CEO der innFactory an einer Delegationsreise nach Japan teil, um den wirtschaftlichen Austausch zu stärken.

Wie sieht die Roadmap für die Expansion oder Einführung neuer Produkte/Dienstleistungen in den nächsten Jahren aus?

Die Roadmap der innFactory für die kommenden Jahre umfasst ganz konkret zwei Ziele: das Wachstum im DACH-Raum und die Stärkung unserer Rolle als der Enabler für KI-Innovationen in der Cloud. 

Wie hat die Verbindung zur Technischen Hochschule Rosenheim die Entwicklung der innFactory GmbH beeinflusst?

Auf diese Frage möchten wir ein Zitat von Prof. Dr. Reiner Hüttl, Dekan der Fakultät für Informatik anführen: „Die innFactory ist Leuchtturm für eine Firmengründung aus der Informatik der TH Rosenheim. Die Gründer setzen erfolgreich ihr Wissen aus dem Studium in vielfältigen Digitalisierungsprojekten auf Basis von Cloud Computing, Künstlicher Intelligenz, Internet of Things, Big Data und solider Softwaretechnik um.“ 

Als Win-Win Situation für die Technische Hochschule und die innFactory hat sich das Professoren-Industriepraktikum herauskristallisiert, bei der Professoren für 6 Monate in die Rolle des „Senior“-Praktikanten bei der innFactory schlüpfen. Vom gegenseitigen Wissenstransfer profitieren sowohl die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der innFactory als auch der Professor. Mittlerweile haben bereits zwei Professoren der Hochschule ein solches Praktikum bei der innFactory absolviert.

Wir bedanken uns bei Fabian Artmann für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder


Premium Start-up: innFactory

Kontakt:

innFactory GmbH
Luitpoldstr. 9
D-83022 Rosenheim

www.innfactory.de
info@innfactory.de

Ansprechpartner: Fabian Artmann, M.Eng., Head of Business Development

Social Media:
LinkedIn
Instagram
Facebook
YouTube
Github
Meetup
Spotify

- Advertisement -
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Sabine Elsässer
Sabine Elsässer
Sabine Elsaesser is an experienced entrepreneur and media/startup expert. Since 2016, she has served as the Chief Editor and CEO of StartupValley Media & Publishing. In this role, she is responsible for managing the company and providing strategic direction for its media and publishing activities. Sabine Elsaesser takes great pleasure in assisting individuals and businesses in reaching their full potential. Her expertise in establishing sales organizations and her passion for innovation make her a valuable advocate for startups and entrepreneurs.

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!