Samstag, Mai 25, 2024
StartFemale FoundersWie könnte ein einfaches Hobby Ihr Leben komplett verändern?

Wie könnte ein einfaches Hobby Ihr Leben komplett verändern?

KENTMADE hat sich auf handgefertigte Buchstabenkissen spezialisiert, die individuell gestaltet werden und sowohl Komfort als auch Stil in jeden Raum bringen

Wie hat sich die Gründung von KENTMADE im November 2020 auf Ihr persönliches und berufliches Leben ausgewirkt?

Die Gründung von KENTMADE war für mich lange Zeit wie ein Traum. Es dauerte eine Weile, bis ich realisierte, dass meine Idee, die ursprünglich im Keller begann und für Freunde gedacht war, plötzlich ein marktfähiges Produkt ist. Bis heute bin ich über jede einzelne Bestellung und jedes positive Feedback unglaublich glücklich. In den letzten vier Jahren habe ich eine erstaunliche persönliche Reise erlebt und dabei unglaublich viel über mich selbst gelernt. Ich bin wesentlich belastbarer geworden und habe meine Prioritäten klarer definiert. KENTMADE kam genau zur richtigen Zeit. Es erfüllt mich und stellt für mich die perfekte Ergänzung zum Muttersein dar.

Ich habe immer gerne gearbeitet. Nach meinem Mode- und Designstudium verbrachte ich sieben Jahre in der Modebranche, zuletzt als Merchandise Manager und genoss meine Arbeit sehr. Als ich nach meinem zweiten Kind bereit war, wieder ins Berufsleben einzusteigen, gab es keine passende Stelle für mich. Die Gründung von KENTMADE kam völlig unerwartet und spontan, aber genau zur richtigen Zeit. Ich hatte nie professionell nähen gelernt, sondern es nur als Hobby betrieben.

Das Nähen der Buchstabenkissen habe ich mir selbst beigebracht. Drei Jahre lang habe ich jedes Kissen eigenhändig genäht und hergestellt. Diese handwerkliche Tätigkeit war eine neue Erfahrung für mich und es war unglaublich befriedigend zu sehen, was man mit viel Willenskraft und Engagement erreichen kann. Mit der aktuellen Expansion wachse ich in Prozesse hinein, die ich während meines Studiums gelernt habe, und freue mich auf das, was noch kommen wird.

Wie hat die Geburt Ihres dritten Kindes und Ihre Rolle als Mutter von drei Kindern Ihre Unternehmensführung beeinflusst?

Als ich im November 2020 mit KENTMADE live ging, erfuhr ich gerade, dass ich mit unserem dritten Kind schwanger war. Es war offensichtlich, dass ich mich nicht Vollgas in die Selbstständigkeit stürzen konnte, da bald wieder ein Säugling im Haus sein würde. Ich sage immer: In den ersten Jahren habe ich das Unternehmen mit angezogener Handbremse geführt. Ich habe wenig Werbung geschaltet und es einfach laufen lassen. Glücklicherweise hatte ich trotzdem immer Aufträge, was mich sehr freute.

Langsam und organisch zu wachsen, passte perfekt zur Lebensphase, in der ich mich befand. Diese Zeit war nicht immer einfach, da ich nicht nur das Baby hatte, sondern auch eine 5-jährige Tochter und einen 3-jährigen Sohn. Ich habe viel am Abend und mit dem Baby in der Trage gearbeitet. Das funktionierte alles gut, bis es anfing zu krabbeln

Mutter von drei Kindern zu sein hat meine Unternehmensführung auf verschiedene Weisen beeinflusst: Zunächst einmal hat es meine Zeitmanagementfähigkeiten weiter herausgefordert und mich gelehrt, Prioritäten noch klarer zu setzen. Mit drei Kindern ist es noch wichtiger geworden, effizient zu arbeiten und meine Zeit sorgfältig zu planen, um sowohl meiner Familie als auch meinem Unternehmen gerecht zu werden. 

Ein Unternehmen zu führen und Mutter von drei Kindern zu sein bedeutet auch, flexibel sein zu müssen und schnell auf Veränderungen zu reagieren. Es ist unvermeidlich, dass unvorhergesehene Ereignisse auftreten können, die meine Zeit und Aufmerksamkeit erfordern. Dies hat mich gelehrt, mich anzupassen, um mein Unternehmen weiterhin erfolgreich zu führen, während ich mich auch um meine Familie kümmere.

Insgesamt hat die Geburt unseres dritten Kindes meine Unternehmensführung gestärkt, indem sie meine Fähigkeit zur effektiven Zeitverwaltung, Flexibilität und Priorisierung weiterentwickelt hat.

Was hat Sie dazu bewogen, über eine Expansion nachzudenken und wie haben Sie den Übergang von der Eigenproduktion zur Zusammenarbeit mit Produktionsstätten erlebt?

Nach drei Jahren, in denen ich alles eigenhändig gemacht hatte, von der Produktion der Produkte bis hin zu Social Media, begannen erste Gedanken an Expansion aufzukommen. Ich wurde immer häufiger gefragt, ob ich mein Unternehmen ausweiten oder weiterhin als Kleinunternehmerin tätig sein möchte. Vor etwa einem Jahr wurde mir klar, dass ich mehr wollte: Ich strebte nach Wachstum und wollte größer denken können. Die Nachfrage nach meinen Produkten stieg, und meine Kapazitäten waren ausgeschöpft. Trotzdem fiel es mir schwer, den Gedanken an Expansion zu akzeptieren: Würden andere die gleiche Qualität liefern können?

Würden sie meinen hohen Qualitätsstandards gerecht werden? Es fiel mir schwer, die Produktion aus der Hand zu geben und ich fühlte mich, wie vor einem riesigen Berg stehend. Anfangs war ich überfordert und wusste nicht, wie ich vorgehen sollte oder womit ich überhaupt anfangen sollte. Nach zahlreichen Gesprächen mit meiner Familie und Freunden entschied ich mich schließlich für den Weg der Expansion. Ich begann, nach Produktionsstätten zu suchen, recherchierte und telefonierte stundenlang und musste viel Geduld aufbringen.

Viele Produktionsstätten unterschätzten die Komplexität meines Produktes oder trauten sich nicht einmal an die Produktion heran. Der Weg bis zum heutigen Status quo war lang, aber es hat sich gelohnt. Ich habe unglaublich viel gelernt und bin persönlich stark gewachsen.

Wie haben Sie die geeignete Produktionsstätte gefunden und welche Kriterien waren Ihnen bei der Auswahl wichtig?

Fündig wurde ich durch Recherche, viele Emails und Telefonate. Ich bin heute noch wahnsinnig dankbar für die zwei Produktionsstätten, die ich gefunden habe. Zwischendurch habe ich nicht mehr daran geglaubt. Für die Suche hatte ich keine Strategie. Mir war wichtig, dass die Produktion in Europa von statten geht, den hohen Anspruch meines Produktes halten kann und Interesse an einer langfristigen Partnerschaft hat. Auch Nachhaltigkeit, faire Löhne und hochqualifizierte Mitarbeiter waren mir ein Anliegen. Mein Produkt ist äußerst komplex, hochwertig und handgefertigt.

Es kann nicht maschinell hergestellt werden und erfordert präzises Arbeiten sowie die genaue Einhaltung der Maße. Eine Produktionsstätte muss bereit sein, meine Kissen herzustellen. Es ist ja nicht nur ein Produkt, das einmalig bemustert, und danach immer wieder produzieren werden kann, vielmehr verkauft KENTMADE ja alle Buchstaben von A-Z! Das bedeutete auch für mich, 26 technische Zeichnungen, 26 Muster und vielem mehr. Es war ein langwieriger Weg, den ich gemeinsam mit der Produktionsstätte gehen musste. Doch die Mühe hat sich definitiv gelohnt! 

Können Sie mehr über den Lernprozess erzählen, den Sie durch die Expansion Ihres Unternehmens durchlaufen haben?

Die Expansion bedeutete für mich, meine Komfortzone zu verlassen und Aufgaben anzugehen, die mir weniger liegen, wie zum Beispiel rechtliche Aspekte, Steuern und die Wahl der Gesellschaftsform. Als kreativer Kopf liebe ich es, neue Produkte zu kreieren und zu gestalten. Doch schnell wurde mir klar, dass ich mich auch um die weniger ansprechenden Seiten der Expansion kümmern, und dabei strukturiert vorgehen muss. Rückblickend war dies ein äußerst lehrreicher Prozess, der mir ein Verständnis für Gesellschaftsformen und Steuerrecht vermittelt hat. 

Ich musste auch lernen, Dinge loszulassen und Aufgaben an andere zu übergeben. Obwohl ich gerne alles selbst erledige, ist dies nicht möglich, wenn man wachsen möchte. Zum ersten Mal von anderen abhängig zu sein, war eine große Umstellung für mich.

Das Setzen realistischer Ziele und die Festlegung einer realistischen Timeline waren ebenfalls Teil meines Lernprozesses. Es ist wichtig einen Weitblick zu haben und zu verstehen, dass bestimmte Handlungen bestimmte Konsequenzen nach sich ziehen. Prozesse benötigen Zeit und dauern oft länger als erwartet. Doch es lohnt sich, Zeit in den Aufbau eines stabilen Fundaments zu investieren und dabei genau zu arbeiten. 

Welches neue Produkt haben Sie kürzlich auf den Markt gebracht und was macht es besonders?

Die neue Städtekissenkollektion ist da. Die ersten beiden Kissen sind erhältlich: Ein B für Berlin und ein H für Hamburg! Ich bin unglaublich aufgeregt und dankbar, da ich lange darauf hingearbeitet habe. Die Designs wurden von der talentierten Berliner Designerin Ekaterina Koroleva speziell für KENTMADE entworfen und entsprechen genau meiner Vision! Das Design ist wie ein Wimmelbild – überall gibt es etwas aus der Stadt zu entdecken. Es macht einfach Spaß.

Jedes Kissen ist ein Unikat, da der Stoff immer anders zugeschnitten wird. Was für ein schönes, individuelles Produkt! Die Kissen bestehen aus einem hochwertigem, robustem Canvas, der sich wunderbar anfühlt. Der Stoff wird nachhaltig in Portugal für KENTMADE hergestellt und bedruckt. Das Produkt wird komplett handgefertigt. Alles unter einem Dach.

Wie sehen Sie die Zukunft von KENTMADE und welche Ziele haben Sie sich für die kommenden Jahre gesetzt?

Ich bin voller Vorfreude und Aufregung für das, was die Zukunft bringt. Es werden viele weitere Städtekissen folgen. Ich glaube fest an die Städtekissen-Kollektion und sehe diese auch für internationale Städte. #kentmadegoesinternational

Zusätzlich werde ich in den kommenden Jahren das Sortiment um neue großartige Produkte erweitern und dadurch die Produktion stetig erhöhen. Und natürlich möchte ich weiterhin mit meinen KundInnen und Followern in regem Austausch und Kontakt stehen. Sowohl persönlich als auch über Social Media. Hier möchte ich meine Aktivitäten weiter ausbauen, um noch näher am Leben meiner InteressentInnen dran zu sein.  

Die Nachfrage nach individuellen Produkten, die positive Emotionen hervorrufen oder damit verbunden werden, wächst. Meine Kissen erfüllen genau diese Bedürfnisse: Sie sind einzigartige Unikate, gemütliche und wunderschöne Geschichtenerzähler von höchster Qualität. Ich bin fest davon überzeugt, dass diese Merkmale auch zukünftig weiterhin stark nachgefragt sein werden.

Welche Rolle spielt die persönliche Erzählung und die Verbindung zu Ihrer Kundschaft für den Erfolg Ihres Unternehmens?

Die persönliche Erzählung spielt eine herausragende Rolle. Meine Kissen sind nicht nur Produkte, sondern Träger von Geschichten aus meinem Leben. Schritt für Schritt werde ich diese Geschichten preisgeben. Ich befinde mich noch am Anfang und bin in der Phase, meine Personal Brand aufzubauen. Doch ich freue mich darauf, meine Geschichte zu teilen, denn es gibt unglaublich viel zu erzählen. Es sind Themen, die mich geprägt haben und mich zu dem Menschen gemacht haben, der ich heute bin. Ich glaube fest daran, dass meine Geschichte für viele inspirierend sein kann und ich vielleicht sogar Frauen ermutigen kann, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen.

Meine Kunden sind das Wichtigste! Ohne sie hätte ich den Schritt in die Expansion nicht gewagt und dafür bin ich unendlich dankbar. Ich freue mich auf die Zukunft und darauf, mit meiner Persönlichkeit und meinen Produkten etwas zurückgeben zu können. 

Welche Botschaft möchten Sie anderen Unternehmerinnen und Unternehmern mitgeben, die ähnliche Herausforderungen meistern müssen?

Es ist ein bekanntes Klischee, aber dennoch so wahr: Es lohnt sich, am Ball zu bleiben. Die Selbstständigkeit gleicht einer Achterbahnfahrt: Zu Beginn kribbelt es, wenn die Fahrt losgeht. Man ist voller Adrenalin und freudig aufgeregt, aber zugleich auch etwas ängstlich. Doch weil man sich getraut hat einzusteigen, bringt man die Fahrt auch zu Ende. Während der Fahrt lassen wir einige Schreie los, die wir einfach loswerden müssen, aber das ist erlaubt und tut sogar gut! Wenn die erste Runde vorbei ist und die Fahrt endet, steigen wir aus und denken: „Das war mega! Gleich nochmal!“

Wir bedanken uns bei Tracey Kent für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder


Premium Start-up: KENTMADE

Kontakt:

KENTMADE
Bücklestraße 3
D-78464 Konstanz

www.kentmade.de
tracey@kentmade.de

Ansprechpartner: Tracey Kent

Social Media:
Instagram
Facebook

- Advertisement -
Sabine Elsässer
Sabine Elsässer
Sabine Elsaesser is an experienced entrepreneur and media/startup expert. Since 2016, she has served as the Chief Editor and CEO of StartupValley Media & Publishing. In this role, she is responsible for managing the company and providing strategic direction for its media and publishing activities. Sabine Elsaesser takes great pleasure in assisting individuals and businesses in reaching their full potential. Her expertise in establishing sales organizations and her passion for innovation make her a valuable advocate for startups and entrepreneurs.

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisement -
spot_img
spot_img
- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!