Dienstag, Mai 28, 2024
StartGründerTalkLasst euch von anderen im Marketing inspirieren

Lasst euch von anderen im Marketing inspirieren

Die Gründer von Lesido, Vorlese App für Bilderbücher – per Videoanruf über die Ferne vorlesen, in der Höhle der Löwen

Stellen Sie sich und das Startup Lesido doch kurz vor!

Lesido ist ein digitaler Streamingdienst für Bilderbücher. So haben Familien jederzeit Zugriff auf eine große Bibliothek. Dank des integrierten Video-Anrufs können damit auch Großeltern, die weiter weg wohnen ihren Enkelkindern jederzeit über die Ferne vorlesen

Wie ist die Idee zu Lesido entstanden?

Janina und ihr Mann sind beide berufstätig und haben zwei Kinder. Die Großeltern würden sie im Alltag gerne mehr unterstützen, wohnen aber leider weit weg. Daher wollte Janina unbedingt, dass die Großeltern den Kleinen per Videoanruf über die Ferne vorlesen können… und da es so etwas noch nicht gab, musste Mama es halt selbst bauen!

Welche Vision steckt hinter Lesido?

Lesido ist sinnvolle Unterhaltung, die den Kindern auch Spaß macht. Wir wollen, dass Kinder mit einer Liebe zu Büchern aufwachsen und Eltern im Alltag bei der Kinderbetreuung unterstützen.

Wer ist die Zielgruppe von Lesido?

Lesido ist genau das Richtige für Familien mit Kindern von 2 bis 8 Jahren. Wir haben nämlich Bilder- und Erstlesebücher im Programm. 

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung Die Höhle der Löwen zu bewerben?

Jedes Startup braucht starke Partner und da wir selbst ein Medienunternehmen sind, haben sich die Löwen als potentielle Investoren mit Medienerfahrung natürlich angeboten.

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

Wir haben uns unglaublich viele alte Sendungen angesehen, um das Format besser zu verstehen. Im Fernsehen zu pitchen ist schließlich etwas anderes als per Videokonferenz vor kleinem Publikum. Wir wollten unser Produkt unbedingt in Action zeigen, nur so kommt die wahre Magie von Lesido richtig rüber! Wenn der Pitch dann steht, heißt es üben, üben, üben

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung Die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Das hat uns natürlich riesig gefreut! Der Auftritt allein ist schon eine Auszeichnung und eine großartige Gelegenheit, das eigene Startup vor bekannten Investoren zu pitchen. Das motiviert ungemein, das eigene Produkt noch besser zu machen und den Pitch zu schärfen, bis er 100% sitzt!

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch Die Höhle der Löwen viele Interessenten und auch Medien auf Lesido aufmerksam werden?

Die mit der Sendung einhergehende Aufmerksamkeit ist ein einschneidender Punkt für uns – so viele Leute auf einmal haben noch nie von Lesido gehört. Da will man als Startup alles richtig machen, das bestmögliche Produkt präsentieren. Für uns ist die Sendung damit auch ein Meilenstein, auf den wir hingearbeitet haben.

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Herr Maschmeyer ist für Lesido ein guter potentieller Investor, denn er hat durch sein Investment in Kuchentratsch Erfahrungen mit der Zielgruppe ‚Großeltern‘.

Lesido, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Lesido ist die sinnvolle und lehrreiche Unterhaltungsplattform für Kinder. Wenn Kinder im Zug oder Auto langweilig wird, verlangen Sie nach Lesido. Und die Eltern freuen sich über die sinnvolle Unterhaltung.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

1. Baut euer Produkt mit den Kunden zusammen. Wir haben z.B. eine Whatsapp Gruppe mit aktiven Nutzern, sodass wir direkt und reibungslos kommunizieren können.
2. Lasst euch von anderen im Marketing inspirieren. Es gibt coole Newsletter mit „Growth Hacks“; einiges davon lässt sich auch für das eigene Startup anwenden.
3. Tauscht euch täglich aus. Der tägliche Check-In hilft uns enorm bei der Koordination verschiedener Aufgaben und Teammitglieder.

Bild: V.l.: Janina Jauch, Peter Frank, Alexander Heidt und Felix Köllner ermöglichen mit „Lesido“ das Vorlesen von Kinderbüchern per Videochat. Sie erhoffen sich ein Investment von 335.000 Euro für 10 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen.
Foto: RTL / Bernd-Michael Maurer

Am 12.Dezember 2022 in der Höhle der Löwen

Wir bedanken uns bei Janina Jauch, Peter Frank, Alexander Heidt und Felix Köllner für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisement -
spot_img
spot_img
- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!