Dienstag, Mai 21, 2024
StartGründerTalkKreative Lösungen für die Familienfreizeit: Ein Wegweiser für unvergessliche Wochenenden

Kreative Lösungen für die Familienfreizeit: Ein Wegweiser für unvergessliche Wochenenden

LoBaFedo transformiert mit seiner innovativen Plattform die Art und Weise, wie Familien ihre Freizeit gestalten, und bietet maßgeschneiderte Lösungen für inspirierende Wochenenden

Stell dich und dein Startup LoBaFedo doch kurz unseren Lesern vor

Hallo, wir sind Milan und Michael, die Gründer von LoBaFedo.de. Unsere Plattform ist aus der eigenen Verzweiflung entstanden, um Familien eine kreative Lösung zur Gestaltung und Planung ihrer Freizeit zu bieten. Wir beide kannten die Situation, dass unsere Wochenenden mit der Familie und den Kindern trotz bester Absichten in Routine endeten. Zu oft haben wir die gleichen Ausflugsziele besucht und  uns war klar, dass es eine bessere Möglichkeit geben muss, inspirierende und individuell angepasste Ausflugsziele zu finden und vor allem, was fast noch wichtiger ist, diese dann zu speichern. 

Daher haben wir LoBaFedo.de ins Leben gerufen, einen innovativen Webservice, der personalisierte Vorschläge für Freizeitaktivitäten bietet. Unsere Anwendung ist darauf ausgerichtet, Nutzern basierend auf ihren Interessen maßgeschneiderte Empfehlungen zu geben, damit jede freie Minute zu einem besonderen Erlebnis wird. Wir möchten Eltern das ständige Kopfzerbrechen über die Wochenendgestaltung abnehmen und ihnen helfen, schnell und mühelos unvergessliche Ausflüge zu planen.

Warum hast du dich entschlossen, ein Unternehmen zu gründen?

Die Entscheidung bei Michael  liegt bereits viele Jahre zurück, als Gründer und Geschäftsführer bin ich bereits seit 2010 aktiv, da gab es auch immer wieder unterschiedliche und neue Projekte. Das Warum lässt sich relativ einfach beantworten. Mir geht es dabei darum, Dinge umzusetzen und etwas voran zu bringen, dies hat mir in meiner Zeit in der Beratung oft gefehlt. 

Milan ist fest angestellt als Online Marketer für Ihn ist es wichtig auch neben der Arbeit noch sich an eigenen Projekten auszuprobieren und somit stetig weiter zu entwickeln. 

Was war bei der Gründung von LoBaFedo die größte Herausforderung?

Zu den größten Herausforderungen gehörte bei uns sicherlich das Thema Zeit und immer wieder zu priorisieren und die erste Version der Plattform auf die wenigsten Features zu reduzieren. Da wir das Projekt komplett Remote, ohne nenneswertes Budget und parallel zu den täglichen Aufgaben unterbringen mussten. Die Wunschliste für das Projekt und die Ideen zu Features ist auch ebenfalls noch sehr lang. 

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?

Ich weiß das das geht, man sollte jedoch differenzieren, um welches Produkt und um was für eine Idee es sich handelt und welches Budget man zur Produktentwicklung braucht. In meiner Vergangenheit habe ich auch schon viele Projekte gesehen, bei denen zum Beispiel schon der Onlineshop live war und mit Vorbestellungen die erste Ware finanziert wurde. Unsere Empfehlung ist hier, die Basisfunktion muss natürlich verfügbar sein und die Idee sollte ein Problem lösen. „Done is better than perfect“. Es gilt auch hier, umso früher ihr Rückmeldung von echten Nutzern habt, umso schneller könnt ihr feststellen, ob ihr wirklich ein Kundenproblem löst. 

Gleichzeitig gibt es viele tolle Ansätze, auch zum Beispiel das Gründen mit Modulen oder entsprechenden Dienstleistern. 

Welche Vision steckt hinter LoBaFedo?

„Jedes Abenteuer startet mit einer Inspiration“ unsere Vision ist es, die vielseitigen Angebote und Aktionen der Destinationen zugänglich zu machen und entsprechend zu speichern.  

Wer ist die Zielgruppe von LoBaFedo?

Zur größten Zielgruppe gehören wir als Familien mit kleinen Kindern entsprechend selbst. Wir sehen jedoch auch immer mehr Nutzer, die LoBaFedo.de nutzen, um im Urlaub Neues zu entdecken, aber auch um die eigene Region besser kennenzulernen. 

Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet dich von anderen Anbietern?

Aktuell existiert keine Lösung, die unser Angebot direkt widerspiegelt. Zwar gibt es Plattformen wie Pinterest, die es Nutzern ermöglichen, Ideen in thematischen Boards zu sammeln, jedoch fehlt dort der spezifische Fokus auf Ausflugsziele. Projektmanagement-Tools bieten zwar die Möglichkeit, Listen zu erstellen, halten diese aber nicht automatisch aktuell. Denn bei vielen Suchmaschinen muss ich meistens eine Vorahnung haben, was ich suche oder auch wissen, was sich im Umkreis befindet. 

Ein entscheidender Vorteil von LoBaFedo.de liegt in der umfangreichen Datensammlung: Zum Start verfügen wir bereits über eine beeindruckende Datenbank mit über 70.000 Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen speziell in Deutschland. Ein weiterer Pluspunkt ist der soziale Aspekt unserer Plattform: Nutzer können den Listen ihrer Freunde folgen oder Freunde einladen, um gemeinsam Abstimmungen zu treffen und Ausflüge zu planen.

Wo geht der Weg hin? Wo siehst du dich und LoBaFedo in fünf Jahren?

Unsere Strategie zielt darauf ab, uns zunächst als vollständige Plattform zu etablieren. Dabei sollen Sehenswürdigkeiten und Destinationen die Möglichkeit erhalten, ihre Angebote effektiv zu präsentieren. Unser Ziel ist es, innerhalb der nächsten fünf Jahre eine feste Größe in der Freizeitplanung zu werden. Vielleicht gibt es Local Guides, die als Influencer fungieren und ihre eigenen Top-Listen pflegen können. 

Welche drei Tipps würdest du angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Meine Tipps an angehende Gründer ist, stets deine Idee kritisch zu reflektieren. Es ist von großer Bedeutung, möglichst frühzeitig deine potenziellen Kunden oder deine Zielgruppe mit einzubeziehen, um essenzielles und konstruktives Feedback zu erhalten. Konzentriere dich dabei intensiv auf das Problem, welches du lösen willst, und behalte immer im Auge, wie du zukünftig mit deiner Idee Einnahmen generieren und welches Marktpotenzial sie besitzt. Bleibe aufgeschlossen und vergewissere dich, dass es nicht nur ein persönliches Anliegen ist, sondern auch eine relevante Marktchance besteht und Menschen bereit sind, für deine Lösung zu zahlen.

Übe Selbstkritik und suche gezielt den Dialog mit anderen, vorzugsweise mit Personen, die bereits Erfahrung in deinem Sektor haben. Zudem solltest du dir klare Limitierungen setzen, sei es bezüglich Zeit oder Budget, und dir kleine, überprüfbare Ziele stecken, um den Fortschritt deines Vorhabens evaluieren zu können. Dieser Ansatz unterstützt dich dabei, fokussiert zu bleiben und deine Ressourcen optimal zu nutzen.

Wir bedanken uns bei Milan und Michael für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder


Premium Start-up: LoBaFedo

Kontakt:

4EVERGLEN UG
Alter Neustädter Weg 39
D-71334 Waiblingen

www.lobafedo.de
m.gnamm@4everglen.de

Ansprechpartner: Michael Gnamm

Social Media:
Instagram
Facebook

- Advertisement -
Sabine Elsässer
Sabine Elsässer
Sabine Elsaesser is an experienced entrepreneur and media/startup expert. Since 2016, she has served as the Chief Editor and CEO of StartupValley Media & Publishing. In this role, she is responsible for managing the company and providing strategic direction for its media and publishing activities. Sabine Elsaesser takes great pleasure in assisting individuals and businesses in reaching their full potential. Her expertise in establishing sales organizations and her passion for innovation make her a valuable advocate for startups and entrepreneurs.

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisement -
spot_img
spot_img
- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!