Donnerstag, Februar 29, 2024
StartGründerTalkNeue Ära in Herrenmode: Die Revolution der Bequemlichkeit und Qualität

Neue Ära in Herrenmode: Die Revolution der Bequemlichkeit und Qualität

Komfort trifft auf Stil: Papas Shorts revolutioniert Herrenmode für die Generation 30+

Fragen wären diese hier: Können Sie uns mehr über die Entstehung von Papas Shorts erzählen und was Ihr Unternehmen auszeichnet?

Tom und ich, also die beiden Gründer von Papa Shorts, kennen uns schon seit unserer Studienzeit. Wir hatten beide schon immer den Wunsch, ein Unternehmen zu gründen und uns selbstständig zu machen. Auf der Suche nach der richtigen Idee kamen wir dann darauf, es mit eine, Onlineshops versuchen zu wollen, da wir damit viele Dinge selbst in die Hand nehmen können. Das erste Produkt, das wir schließlich auf den Markt brachten, war eine kurze Herrenhose.

Wir überlegten dann, wie wir unser Portfolio sinnvoll erweitern können und haben dann festgestellt, dass sich alle unsere Ideen um die Zielgruppe der Männer über 30 drehten. Sie haben besondere Eigenschaften und Wünsche und wir fanden, dass es hier viel Bedarf gibt. Die Zielgruppe legt Wert auf qualitativ hochwertige Produkte, will sich aber vor allem bequem kleiden und sich nicht mehr in irgendwelche engen Anzüge quetschen. Wir haben uns also viel mit Schnitten, Passformen, Maßen und Materialien beschäftigt. Mittlerweile hat sich das Unternehmen als Marke von Männern für Männer am Markt etabliert.

Was hat Sie dazu inspiriert, Papas Shorts zu gründen? Gab es einen spezifischen Bedarf, den Sie erfüllen wollten?

Ursprünglich war die Idee etwas anders, die Produkte waren sehr bunt und die Zielgruppe noch sehr jung. Doch schon nach kurzer Zeit stellte sich heraus, dass die Nachfrage vor allem aus dem etwas älteren Segment kam, da die Produkte von Papas Shorts besondere Eigenschaften aufwiesen, die die ältere Zielgruppe gut ansprach. Ab einem gewissen Alter ändern sich die Ansprüche an Bekleidung. Es wird mehr Wert auf Bequemlichkeit und Qualität gelegt. Papas Shorts erfüllte dieses Bedürfnis und konnte sich so erfolgreich am Markt etablieren.

Was ist die langfristige Vision von Papas Shorts? Wie möchten Sie sich in der Modeindustrie positionieren?

Die Vision von Papa Shorts ist es, sich als Spezialist für Herrenbekleidung zu positionieren. Dabei soll das Portfolio so aufgestellt sein, dass viele Wünsche und Bedürfnisse abgedeckt werden können. Der Fokus liegt jedoch immer auf Komfort und Qualität.

Wer ist Ihre Zielgruppe und wie sprechen Sie diese gezielt an?

Die Zielgruppe von Papas Shorts sind Männer ab 30 Jahre und älter, die sich bequeme aber auch zeitlos hochwertige Mode wünschen. Die Zielgruppe wird vor allem online angesprochen. Außerdem hat sich Papas Shorts auf die Fahne geschrieben, immer authentisch  und transparent mit einer Prise Humor zu kommunizieren. Wir wollen uns als lockere Gemeinschaft verstehen und auf Augenhöhe mit den Kunden sein. Diesem Grund findet auch jährlich eine Spendenaktion statt, bei der Kunden ihre Projekte einreichen können, die dann mit einer Spende unterstützt werden.

Welche Herausforderungen mussten Sie seit der Gründung meistern und was sind die Vorteile Ihrer Produkte im Vergleich zu anderen auf dem Markt?

Eine Unternehmensgründung gleicht einer Achterbahnfahrt, bei der das Unternehmen bereits mehrere Tiefs durchfahren hat. Die Herausforderung, ein Unternehmen in ruhiges Fahrwasser zu bringen, ist gerade in unsicheren Zeiten immens. IT-rechtliche Marktveränderungen, Corona-Einschränkungen und Lieferschwierigkeiten mussten gemeistert werden.

Wie sehen Ihre Pläne für die Zukunft von Papas Shorts aus? Planen Sie Erweiterungen Ihres Sortiments oder die Erschließung neuer Märkte?

Das Sortiment von Papa Shorts soll um weitere Produkte, vor allem im Hosenbereich, erweitert werden. Hier liegen noch einige Ideen in der Schublade und warten auf ihre Umsetzung.

Was sind die wichtigsten Lektionen, die Sie anderen Gründern mit auf den Weg geben können?

Bei einer Unternehmensgründung steht man vor vielen Herausforderungen. Es ist immer hilfreich, auf ein Netzwerk zurückgreifen zu können, um Erfahrungen auszutauschen. Wichtig ist auch ein wenig Geduld, denn manchmal dauert es, bis Ideen umgesetzt werden und Fahrt aufnehmen. Daher sollte man nicht mit unrealistischen Erwartungen an die Gründung gehen und dem Ganzen etwas Zeit geben, bis sich erste Erfolge einstellen.

Wir bedanken uns bei Robert Frackowiak für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder


Premium Start-up: Papas Shorts

Kontakt:

Papas Shorts GmbH
Mühlenstr. 8a
D-14167 Berlin

www.papasshorts.de
hallo@papasshorts.de

Ansprechpartner: Tom Apel und Robert Frackowia

Social Media:
Facebook
LinkedIn

- Advertisement -
Sabine Elsässer
Sabine Elsässer
Sabine Elsaesser is an experienced entrepreneur and media/startup expert. Since 2016, she has served as the Chief Editor and CEO of StartupValley Media & Publishing. In this role, she is responsible for managing the company and providing strategic direction for its media and publishing activities. Sabine Elsaesser takes great pleasure in assisting individuals and businesses in reaching their full potential. Her expertise in establishing sales organizations and her passion for innovation make her a valuable advocate for startups and entrepreneurs.

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!