Donnerstag, Februar 29, 2024
StartGründerTalkStressresistenz und Durchhaltevermögen als chronische Begleiter akzeptieren

Stressresistenz und Durchhaltevermögen als chronische Begleiter akzeptieren

ROST ist DER Rosé-Wein-Spritzer für alle Sinne

Stellen Sie sich und das Startup ROST doch kurz unseren Lesern vor!

ROST ist DER Rosé-Wein-Spritzer für alle Sinne. Kein Schnick–Schnack und vor allem kein zusätzlich zugesetzter Zucker machen den 100% steirischen Drink zu einem echten Allrounder. Eine edle Ästhetik und eine Komposition an Zutaten, die es so bis dato am Markt noch nicht gibt–das Resultat ist ein Lifestyleprodukt für alle, die Feiermomente zelebrieren. In drei editions erhältlich: classic, white (mit einer Spur Ingwer) und black (mit einem Schuss Wermut). Plus streng limitierten Editions zwei Mal im Jahr. Auf die Liebe, das Leben oder das Hier&Jetzt.

Warum haben Sie sich entschlossen, ein Unternehmen zu gründen?

Aus der Liebe zur Kulinarik und der Leidenschaft zur Selbstständigkeit.

Was war bei der Gründung von Rost die größte Herausforderung?

Die Brand am hart umkämpften Getränkemarkt zu etablieren. 

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?

Ja, durchaus. Allerdings sollte das Grundkonstrukt schon stehen, welches dann immer wieder entsprechend dem Markt und dessen Trends adaptiert werden kann und soll. Am Puls der Zeit – und im Optimalfall schon ein bisschen davor – zu bleiben ist gerade im F&B – Bereich unerlässlich.

Welche Vision steckt hinter Rost?

Not your usual Sprizz! Feiermomente mit allen Sinnen erlebbar zu machen.

Wer ist die Zielgruppe von Rost?

Urbane, lifestylebewusste Personen, die Feiermomente lieben und leben.

Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

ROST ist 100% steirisch, ohne Schnick-Schnack und vor allem ohne zusätzlich zugesetztem Zucker. Außerdem besticht der Lifestyle – Drink durch Sorten, die es so bis dato am Markt noch nicht gibt.

ROST, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Ich forciere ein langsames, aber stetiges Wachstum in der DACH – Region.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Mindestens 100% Leidenschaft für eine Idee? – Unbedingt verwirklichen!

Stressresistenz und Durchhaltevermögen als chronische Begleiter akzeptieren.

Mehr ist nicht immer mehr. Langsames, gezieltes Wachstum macht in vielen Fällen mehr Sinn, um nachhaltig erfolgreich zu sein. 

Bild Credit: Jorj Konstantinov

Wir bedanken uns bei Liza Brandstätter für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

- Advertisement -

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!