Mittwoch, Februar 21, 2024
StartFemale FoundersSpezialisten mit ins Boot holen

Spezialisten mit ins Boot holen

SooNice Sonnenbrillen für Kinder mit hohem UV-Schutz für die empfindlichen Kinderaugen

Stellen Sie sich und das Startup SooNice doch kurz unseren Lesern vor!

Wir 4 Schwägerinnen haben SooNice letzten Jahres gegründet und uns auf Kindersonnenbrillen spezialisiert, die speziell für die Anforderungen und Bedürfnisse von Kindern entwickelt wurden. 

Warum haben Sie sich entschlossen, ein Unternehmen zu gründen?

Die Idee zu SooNice kam uns letztes Jahr bei einem Familienessen zu Ostern bei unserer Schwiegermutter. Wir stellten uns die Frage „brauchen Kinder eigentlich eine Sonnenbrille?“ Dieses Thema lies und nicht mehr los und wir führten eine Produktrecherche durch und sprachen mit Augenspezialisten. Dadurch wurde uns bewusst wie wichtig es ist, dass die empfindlichen Kinderaugen vor der UV-Strahlung geschützt werden müssen und es nur wenige speziell für Kinder entwickelten Sonnenbrillen gibt und die, die es am Markt gibt meist nur eine kleine Version von Erwachsenenbrillen sind, die nicht auf die Bedürfnisse von Kindern angepasst und aus Kunststoff oder anderern umweltbelastenden Materialien sind. 

Was war bei der Gründung von SooNice die größte Herausforderung?

Da wir alle aus einer anderen Branche kommen, und von Verkauf und Markenaufbau wenig Ahnung hatten war die Strukturierung WER macht WAS am Anfang sehr schwierig. Wer kann gut verkaufen? Und wer kümmert sich im Background um alles? Wer kann gut Netzwerken? Und wer macht Social Media? Wer macht PR?

Das waren die Fragen, die uns beim Start von SooNice beschäftigt haben. Wir haben uns gleich zu Beginn die Aufgaben aufgeteilt und immer wieder adaptiert, bis jeder die für ihn passenden Aufgabe gefunden hat. 

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?

Ja definitiv. Die Farben unserer ersten Musterbrillen waren noch bei Weitem nicht so wie wir uns das vorgestellt haben. Wir sind aber trotzdem mit den Mustern in Kinderstores gegangen und haben uns Feedback eingeholt und haben sie befreundeten Mamis und deren Kindern gegeben zum Testen um Feedback nicht nur aus der Familie zu haben.

Welche Vision steckt hinter SooNice?

Education Education Education. Uns ist die Aufklärungsarbeit zum Thema UV- Schutz besonders wichtig. Ähnlich wie auf der Haut können auch Augen einen Sonnenbrand bekommen, der die Augen und das Sehvermögen langfristig schädigt. Kinderaufen sind den UV-Strahlen stärker ausgesetzt, die sie größerer Pupillen als Erwachsenen haben und normalerweise auch mehr Zeit im Freien verbringen. Daher ist es wichtig, Kinderaugen mit einer hochwertigen und auf Kinder spezialisierten Sonnenbrille zu schützen. 

Wer ist die Zielgruppe von SooNice?

Kinder von 3-9 Jahren und natürlich deren Eltern

Was ist das Besondere an den Produkten?

Das vorwiegend verwendetet Material Econyl®-Nylon wird aus Abfällen wie Fischernetzte, Stoffresten, Teppichböden und Industrie Kunststoffen aus der ganzen Welt hergestellt und kann unbegrenzt recycelt werden, ohne jemals an Qualität zu verlieren.  So verwenden wir keine neuen Materialen, sondern greifen auf bereits vorhandenen Ressourcen zurück. Econyl hat noch weitere große Vorteile gegenüber den Materialien anderer Kindersonnenbrillen: es ist gleichzeitig leicht, flexibel und stabil. Somit sind die Sonnenbrillen biegsamer und angenehmer zu tragen als herkömmliche, steife Kunststoff-Sonnenbrillen.

SooNice Sunnies werden handgefertigt in einer kleinen Manufaktur in Mailand, welches von den zwei Familienvätern Dino und Luca geführt wird. Dadurch konnten wir zwei unserer selbst auferlegten Grundvoraussetzungen für die Herstellung der Kindersonnenbrillen erfüllen. Kurze Transportwege durch die Produktion in Europa und eine garantiert hohe Qualität durch die liebevolle und verantwortungsbewusste Handfertigung der zwei Familienväter.

Da uns der Schutz der Kinderaugen besonders wichtig ist, habe wir die Gläser von SooNice Sunnies mit der Kategorie 3 ausgestattet.

Diese filtern UV- Strahlen mit einer Wellenlänge von bis zu 400 Nanometern (UV 400), welche UV-A und UV-B Strahlen einschließt und bis zu 92 Prozent des Sonnenlichts absorbiert. Gemeinsam mit unserem integrierten Seitenschutz sorgen SooNice Sunnies für die perfekte Sonnenabdeckung der empfindlichen Kinderaugen. 

„Langlebig und leicht sollte die Kindersonnenbrille sein“, diese zwei Erwartungen sind bei unserer Produkt Recherche am öftesten von Eltern genannt worden. Vor allem die Scharniere als Verbindungsstück zwischen Brillengestell und-bügeln, stellen bei Kinderbrillen eine Herausforderung in der Langlebigkeit dar, da Kinder diese gerne mal in die verkehrte Richtung biegen. Daher wurde mit dem italienischen Produktionspartner die Idee mit klick- und austauschbaren Bügeln von Grund auf neu konzipiert.  

Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Unsere SooNice „bullet points“ (wie oben erklärt)

Soolocal- designed wurden alle Modelle von unserem Team in Wien & werden 100% „Handmade“ handgefertigt in unserer Produktion in Italien

Soosafe- 100% UV-A & UV-B Schutz- UV 400, Kategorie 3 Linsen

Soochildproof- Schützende Seitenklappen um Sonneneinstrahlung von der Seite zu vermeiden. Leichtes, Flexibles und BPA freies Material. Click on Bügel, die jederzeit wieder eingesteckt werden können

Soorecycled- Produziert werden alle unsere Sonnenbrillen aus DEM nachhaltigen Material „Nylon“ vom Unternehmen ECONYL, das zB aus alten Fischernetzen direkt aus den Meeren (welche leider „vollgestopft“ sind mit Plastikmüll) gewonnen wird: https://www.econyl.com/

SooNice, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir sind gerade dabei Distributionspartner in ganz Europa aufzubauen und haben bereits Partner in der DACH Region, UK, Italien, Spanien und Frankreich. Ziel für nächstes Jahr sind Pop-Up- Stores in den „Sommermetropolen“ in Europa und der Markteintritt in Amerika und Australien. Aktuell arbeiten wir an einer Babybrille und einer Sportbrille für Kinder. 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?

Für uns war ein professioneller Markenaufbau und Auftritt sehr wichtig. Der Stil, das Design und die Farben, die sich durchziehen und einen Wiedererkennungswert haben. Sowie professionelle Imagefotos, Produktfotos und die Präsentation des Gründerteams, das vor allem im Bereich Social Media in der heutigen Zeit sehr wichtig ist. 

Wir haben uns auch für gewisse Bereiche Spezialisten mit ins Boot geholt, z.B. beim Thema PR, Pressetext, Präsentation nach Außen sowie erfahrenen Sales Manager, die uns Coachings für die Verkaufsgespräche gaben und Unterstützung für den Markteintritt. Auch wenn wir für manche Sachen etwas „länger“ gebraucht haben war es zumindest gut durchdacht und professionell. 

Netzwerk, Netzwerk, Netzwerk. Das kann sehr wichtig und hilfreich sein sowie einen guten und ehrlichen Kontakt zu den Kunden pflegen. 

Wir bedanken uns bei den Gründerinnen für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!