Montag, Mai 20, 2024
StartGründerTalkRedet mit erfahreneren Gründern aus eurem Bereich

Redet mit erfahreneren Gründern aus eurem Bereich

Urban Ray fördert durch Drohnenintegration die Entwicklung autonomer Luftlogistik, um auf steigende Logistikanforderungen zu reagieren

Stellen Sie sich und das Startup Urban Ray doch kurz unseren Lesern vor! 

Urban Ray beschleunigt den Wandel hin zu autonomer Luftlogistik, indem Drohnen nahtlos in die vorhandene Logistik-Infrastruktur integriert werden. Einerseits sorgen zunehmende Urbanisierung und steigende E-Commerce- und Liefervolumen für einen massiven Anstieg der Nachfrage nach Logistik – gleichzeitig sinkt die Kapazität aufgrund fehlender Paketzusteller: innen, steigender Lohn- und Energiekosten sowie dem Bestreben, die Innenstädte Europas von Fahrzeugen zu befreien. Die einzige Lösung führt nach oben: die Logistik wird sich in die Luft verlagern. Dabei setzt Urban Ray auf ein technisch ausgereiftes Konzept aus Drohne und Bodenstation, welches maximal benutzerfreundlich ist und hochautomatisiert verläuft. 

Warum haben Sie sich entschlossen, ein Unternehmen zu gründen? 

Urban Ray wurde 2022 von Fabian Binz, Henry Schmidt und Cem Uyanik gegründet. Die Idee entstand bereits zwei Jahre zuvor, während der Teilnahme an der NASA/DLR Design Challenge, einem renommierten Wettbewerb für Studierende mit Schwerpunkt auf den Bereichen Luftfahrt, Logistik und Stadtentwicklung. Der Erfolg in diesem Wettbewerb motivierte das aus Studierenden der RWTH Aachen bestehende Team dazu, ihr ausgearbeitetes Konzept in die Realität umzusetzen. Seit diesem Erfolg widmet sich das Team der Weiterentwicklung ihrer Idee. 

Was war bei der Gründung von Urban Ray die größte Herausforderung? 

Eine wesentliche Herausforderung für unser Unternehmen besteht darin unserer Technologie ein Gesicht zu verleihen, d.h. finanziellen Ressourcen für die Entwicklung der ersten Prototypen zu sichern. Diese finanziellen Mittel waren notwendig, um damit eine gewisse Validierung unseres Designs zu demonstrieren. Hier liegt jedoch das Dilemma, da oftmals erst Prototypen benötigt werden, um finanzielle Mittel zu erhalten. Deshalb ist es entscheidend, einfache und kosteneffiziente Strategien zu verfolgen, um mit kleinen, aber signifikanten Fortschritten unsere Ziele zu erreichen. 

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist? 

Das liegt in der DNA unseres Startups. Wir glauben, eine ausgereifte Planung ist wichtig, jedoch sollte diese nie zu kompliziert werden. Vor allem in unserer Branche ist es besonders wichtig, stetig Fortschritte zu machen und zu hinterfragen, ob Perfektion bei jedem Schritt notwendig ist.  

Welche Vision steckt hinter Urban Ray? 

Unsere Vision ist es, der erste Anbieter von groß angelegten Logistiklösungen aus der Luft in Städten zu werden. Urban Ray wird den Warentransport revolutionieren, angefangen bei der medizinischen Logistik- voll elektrisch, skalierbar und insbesondere nachhaltig. Mit unserer Lösung wird jede Lieferung von einem Ort zum anderen, egal wo auf der Welt, nicht länger als einen Tag dauern – Making goods accessible anytime for everyone.  

Wer ist die Zielgruppe von Urban Ray? 

Wir arbeiten bereits mit -Partnerunternehmen, die mit uns die Vorteile der luftgestützten Logistik nutzen. Dabei handelt es sich vor allem um Unternehmen, die sich mit dem Transport von zeitkritischen Gütern auseinandersetzen. Anfangs soll der Fokus besonders auf medizinischen Proben der Patient*innen von Krankenhäusern gesetzt werden, da hier der gesellschaftliche Nutzen am größten ist. Später können dann auch Prototypen, Ersatzteile oder reguläre Post durch unser Netzwerk transportiert werden, um die nahtlosen Verbindungen innerhalb und zwischen Unternehmensstandorten sicherzustellen. 

Wie funktioniert Urban Ray? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern? 

Die Synergie von Bodenstationen und Drohnen ermöglicht eine umfassende und nachhaltige Umsetzung städtischer Logistik im großen Stil und bietet somit eine integrierte, zukunftsorientierte Antwort auf die Herausforderungen in diesem Bereich. Das dazugehörige dezentrale Hub-Netzwerk gewährleistet eine effiziente Koordination von Flugkontrolle, Flottenmanagement und der Schnittstelle zu den Kunden. Dieses System ermöglicht 24/7 einen automatisierten Lieferbetrieb, wodurch eine Umschulung des Personals entfällt und Personaleinsatz optimiert werden kann. Ein besonderes Merkmal unserer Drohnen ist ihre niedrige Geräuschemission und der große Fokus auf Sicherheit, was für den städtischen Betrieb von besonderer Bedeutung ist. 

Urban Ray, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren? 

Der Antrag für ein Pilot-Projekt ist bei dem Luftfahrt-Bundesamt eingereicht. Darauf sollen nun weitere Anträge folgen. Hier kommen uns die 2021 eingeführten Erleichterungen der Regularien für den Betrieb von Drohnen sehr entgegen. Das Fliegen im urbanen Raum soll ganzheitlich getestet werden. Auch sollen weitere Pilotprojekte mit Partnerunternehmen folgen. Bis zum großen Ziel, 2026 zu kommerzialisieren, soll das Gesamtkonzept hochautonom arbeiten und ein Netzwerk geschaffen werden, dass in ganz Deutschland eingesetzt werden kann.  

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben? 

Bei der Entwicklung von Hardware-Produkten ist es besonders wichtig, zu verstehen und zu validieren was benötigt wird. Urbane Logistik in der Luft erfordert Sicherheit, öffentliche Akzeptanz und Wirtschaftlichkeit, nicht das effizienteste Flugobjekt. 

Redet mit erfahreneren Gründern aus eurem Bereich. Sie verstehen eure Probleme und unterstützen euch gerne, da sie oft mit ähnlichen Themen konfrontiert waren. 

Modelliert die Economics hinter eurem Produkt / eurer Idee selbst und tut es auf eine realistische Art und Weise. So kriegt ihr ein gutes Verständnis über die Machbarkeit eures Vorhabens. 

Wir bedanken uns bei Cem Uyanik für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder bringt

- Advertisement -

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisement -
spot_img
spot_img
- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!