Donnerstag, April 18, 2024
StartGründerTalkDer Schlüssel zu einem erfolgreichen Unternehmen liegt in dem tiefen Verständnis der...

Der Schlüssel zu einem erfolgreichen Unternehmen liegt in dem tiefen Verständnis der Kundenbedürfnisse

Axontic, ein innovatives Startup spezialisiert auf effiziente Microsoft 365-Erweiterungen, transformiert die Unternehmenszusammenarbeit durch Digitalisierung und Automatisierung

Stellen Sie sich und das Startup Axontic doch kurz unseren Lesern vor!

Axontic ist ein dynamisches Startup, das sich darauf spezialisiert hat, die Zusammenarbeit in Unternehmen durch effiziente Erweiterungen für Microsoft 365 zu verbessern und Arbeitsabläufe zu digitalisieren und zu automatisieren. Wir entwickeln maßgeschneiderte Lösungen und Apps (Add-Ins), die genau auf die Anforderungen und Situationen unserer Kunden zugeschnitten sind. Unser Ziel ist es, die tägliche Arbeit mit Microsoft 365 nicht nur einfacher, sondern auch effektiver zu gestalten.

Axontic ist als junges und dynamisches Startup die neueste Ausgründung aus der renommierten We4IT Gruppe, die bereits seit 24 Jahren in der Technologiebranche fest verankert ist. Unsere Wurzeln in der We4IT Gruppe, die für ihre Innovationskraft und ihr starkes Engagement in der Entwicklung moderner IT-Lösungen bekannt ist, bieten uns eine solide Basis und ein reiches Erbe an Erfahrung und Fachwissen.

Bei Axontic liegt unser Hauptaugenmerk auf Mailissa, unserer fortschrittlichen Lösung, die darauf abzielt, das Arbeitserlebnis unserer Kunden im Bereich E-Mail- und Office-Produkte signifikant zu verbessern und zu automatisieren. Unsere Lösungen sind sowohl für Microsoft 365 (M365) als auch für Microsoft OnPremises-Umgebungen konzipiert, wodurch wir eine breite Palette von Kundenbedürfnissen abdecken. Kunden haben die Möglichkeit, unsere Produkte als Software as a Service (SaaS) oder als Enterprise-Installation in ihrer eigenen Infrastruktur zu nutzen.

Unser Ziel ist es, durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz den Menschen von seinen Routinearbeiten zu entlasten, sodass er sich auf die kreativen und strategischen Aspekte seiner Arbeit konzentrieren kann. Wir glauben fest daran, dass Technologie dazu dienen sollte, die menschliche Produktivität und Kreativität zu steigern, und nicht nur eine reine Arbeitslast zu sein.

Was Axontic auszeichnet, ist unser junges, dynamisches Team, das mit Leidenschaft und Kreativität an der Spitze der technologischen Entwicklung steht. Wir sind bestrebt, die Grenzen des Möglichen zu erweitern und die Herausforderungen unserer Kunden in Chancen umzuwandeln. Dabei schöpfen wir aus der umfassenden Erfahrung und den Ressourcen der We4IT Gruppe und kombinieren dies mit unserer eigenen, frischen Perspektive.

Unsere Vision für Axontic ist es, nicht nur ein weiteres Tech-Unternehmen zu sein, sondern ein echter Innovationsführer, der die Art und Weise, wie Unternehmen Technologie nutzen, revolutioniert. Wir sind stolz darauf, Teil der We4IT Familie zu sein und gleichzeitig unseren eigenen, einzigartigen Weg in der Welt der Technologie zu gehen.

Warum haben Sie sich entschlossen, ein Unternehmen zu gründen?

Mein Entschluss, ein Unternehmen zu gründen, wurzelte in meinem tiefen Wunsch nach Innovation und der Freiheit, eigene Ideen zu verwirklichen. Vor 24 Jahren, als ich zusammen mit meinem engen Freund und Geschäftspartner We4IT gründete, waren wir getrieben von der Überzeugung, dass wir mit unserer Kreativität und unserem Engagement einen bedeutenden Beitrag im Bereich der Informationstechnologie leisten können.

Die Idee für Axontic entstand, als wir das enorme Potenzial unseres Mailissa-Produkts erkannten. Wir sahen, wie diese innovative E-Mail-Management-Lösung die Arbeitsweise in Unternehmen revolutionieren könnte. Dieses Erkennen des Potenzials von Mailissa war der entscheidende Moment, der uns zur Ausgründung von Axontic motivierte. Es war nicht nur ein Schritt in die Selbstständigkeit, sondern auch die Verwirklichung unserer Vision, durch technologische Innovationen einen positiven Einfluss zu erzielen.

Mit Axontic setzen wir unsere Leidenschaft für Innovation fort und nutzen unsere Erfahrung, um stets Neues zu schaffen und zu gestalten, angefangen bei Mailissa, das die Art und Weise, wie Unternehmen ihre Kommunikation und Arbeitsabläufe gestalten, nachhaltig verbessert.

Was war bei der Gründung von Axontic die größte Herausforderung? 

Die Gründung von Axontic war ein spannendes Unterfangen, das mit einzigartigen Herausforderungen verbunden war. Die größte Herausforderung bestand darin, sowohl intern als auch extern auf verschiedenen Ebenen erfolgreich zu sein.

Nach außen hin bestand die Herausforderung darin, mit unserer neuen Firma und unserem Mailissa-Produkt Sichtbarkeit und Anerkennung in einem bereits dicht besetzten Markt zu erlangen. Wir mussten sicherstellen, dass unser Produkt sich von der Konkurrenz abhebt und dass unsere Zielgruppe versteht, wie Mailissa ihre Arbeitserfahrung transformieren kann. Das erforderte eine durchdachte Marketingstrategie und die klare Kommunikation unserer Alleinstellungsmerkmale. 

Intern standen wir vor der komplexen Aufgabe, ein Produkt zu entwickeln, das sowohl als Software-as-a-Service (SaaS) als auch als Enterprise-Installation funktioniert, wobei es in beiden Fällen die gleichen Funktionalitäten bereitstellen muss. Dies war besonders herausfordernd angesichts der großen Unterschiede in den verfügbaren APIs für die verschiedene Plattformen. Wir mussten eine flexible und robuste Lösung entwickeln, die in unterschiedlichen Umgebungen gleich effizient arbeitet. 

Eine weitere Herausforderung war die Integration der Künstlichen Intelligenz in unser Produkt. Wir wollten sicherstellen, dass unsere KI auch offline, also ohne Cloud-Service, nutzbar ist, um unseren Kunden maximale Flexibilität und Datensicherheit zu bieten. 

Diese Herausforderungen zu bewältigen, erforderte ein engagiertes Team, eine klare Vision und eine flexible Herangehensweise. Die Überwindung dieser Hindernisse hat uns jedoch stärker gemacht und die Grundlage für unseren aktuellen und zukünftigen Erfolg gelegt. 

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?

Definitiv, man sollte mit einer Idee starten, selbst wenn sie noch nicht perfekt ist. Das ist nicht nur machbar, es ist eigentlich der Weg, wie die Dinge in der Startup-Welt laufen. Es geht darum, ins Handeln zu kommen, nicht um Perfektionismus. Im Herzen jedes Unternehmertums steht das ‚Lean Startup‘-Prinzip, bei dem du mit einer Basisversion deines Produktes, deinem ‚Minimum Viable Product‘ (MVP) beginnst. Warum? Weil echtes Feedback von echten Nutzern unbezahlbar ist und es dir ermöglicht, deine Idee schnell auf die konkreten Kundenanforderungen hin zu verfeinern.

Warten auf Perfektion kann tatsächlich eine Falle sein. In unserer schnelllebigen Technologiewelt ändern sich Dinge blitzschnell, und eine zu starke Fixierung auf Perfektion kann dich ins Hintertreffen bringen. Die Herausforderung liegt darin, schnell zu sein und gleichzeitig die Qualität nicht aus den Augen zu verlieren. Es ist die klassische Gratwanderung zwischen Geschwindigkeit und Sorgfalt.

Aber eines sollte klar sein: Zu Beginn geht es nicht darum, das perfekte Produkt zu haben, sondern darum, ein Produkt zu haben, das gut genug ist, um zu starten und dann basierend auf echtem Nutzerfeedback zu wachsen und sich kontinuierlich zu verbessern. Denke daran, das Ziel ist es, zu lernen und sich anzupassen – das ist der wahre Geist des Unternehmertums.

Also, mein Rat ist: Starte jetzt. Nutze das Feedback, um dich zu verbessern. Perfektion ist ein Prozess, kein Startpunkt. Also mach dich auf den Weg und genieße die Reise des Lernens und Wachsens.

Welche Vision steckt hinter Axontic?

Die Vision hinter Axontic und ihrem Flaggschiff-Produkt Mailissa ist vielschichtig und fokussiert sich auf die Verbindung von technologischer Innovation mit praktischer Anwendbarkeit, um die Arbeitsweise in Unternehmen zu optimieren. 

Unsere Mission ist es, eine Arbeitswelt zu schaffen, in der Technologie nicht nur zur Vereinfachung und Effizienzsteigerung dient, sondern auch die menschliche Kreativität und strategische Planung fördert, unterstützt durch sichere und flexible IT-Lösungen. 

Als Axontic streben wir danach, an der Spitze dieser Bewegung zu stehen und kontinuierlich Innovationen zu liefern, die den Bedürfnissen und Herausforderungen moderner Unternehmen gerecht werden.

Wer ist die Zielgruppe von Axontic?

Unsere Zielgruppe umfasst derzeit Unternehmen, die eine Microsoft Infrastruktur nutzen und ihre Prozesse optimieren möchten. Im SaaS-Geschäft konzentrieren wir uns auf die klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU). Mit den individuellen Installationen zielen wir eher auf den größeren Mittelstand und Enterprise-Kunden. Unsere Kunden unterstützen wir dabei im Bereich des automatisierten E-Mail Management, die reibungslose Kommunikation und Zusammenarbeit in Gruppenpostfächern sowie der intelligenten Klassifizierung und Ablage von Dokumenten.

Zusammenfassend richtet sich Axontic mit Mailissa an ein breites Spektrum von Unternehmen und Organisationen, die ihre E-Mail- und Office-Management-Prozesse modernisieren und optimieren möchten, mit einem besonderen Fokus auf Effizienz, Anpassungsfähigkeit, Datensicherheit und Nutzerfreundlichkeit.

Wie funktioniert Mailissa? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Mailissa steht an der Spitze der Innovation im Bereich E-Mail- und Office-Produktmanagement, indem es fortschrittliche Algorithmen und Künstliche Intelligenz nutzt, um das Benutzererlebnis zu transformieren. Es automatisiert die Klassifizierung und Ablage von E-Mails und bietet intelligente Antwortvorschläge. Diese Funktionen führen zu einer signifikanten Zeitersparnis und Effizienzsteigerung für den Anwender.

Ein entscheidender Vorteil von Mailissa ist seine umfassende Integrationsfähigkeit. Während es nahtlos in Microsoft 365 (M365) und Microsoft OnPremises-Umgebungen integriert werden kann, beschränkt sich seine Anbindung nicht nur auf Microsoft-Produkte. Mailissa zeichnet sich durch seine Flexibilität aus, da es an jede beliebige Drittanwendung angebunden werden kann. Dies bedeutet, dass Kunden nicht nur eine Vielzahl von Standardanwendungen nutzen können, sondern auch die Möglichkeit haben, Mailissa an ihre individuell entwickelten Programme anzubinden. Diese Offenheit für vielfältige Anbindungen macht Mailissa zu einem besonders flexiblen und benutzerfreundlichen Tool.

Darüber hinaus bietet Mailissa die Möglichkeit, KI-gesteuerte Funktionen auch offline, ohne Cloud-Service, zu nutzen. Dies gewährleistet eine erhöhte Sicherheit und berücksichtigt Bedenken hinsichtlich der Datensicherheit und Privatsphäre in einer zunehmend vernetzten Welt.

Mailissa unterscheidet sich von anderen Produkten auf dem Markt durch seine einzigartige Kombination aus Offline-KI-Integration, Flexibilität in der Implementierung und Offenheit für die Anbindung an eine Vielzahl von Drittanwendungen. Diese Eigenschaften machen Mailissa nicht nur zu einem zeitsparenden und effizienzsteigernden Werkzeug, sondern auch zu einer Lösung, die sich an die spezifischen Bedürfnisse und Anforderungen jedes einzelnen Kunden anpassen kann.

Insgesamt ist Mailissa ein Paradebeispiel dafür, wie moderne Technologie genutzt werden kann, um den Arbeitsalltag zu vereinfachen und effizienter zu gestalten, ohne dabei die individuellen Anforderungen und Sicherheitsbedürfnisse der Nutzer zu vernachlässigen.

Axontic, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Bei Axontic sind wir auf einem klaren Weg der Wachstums und Innovation. In den nächsten fünf Jahren sehen wir uns als Marktführer im Bereich des E-Mail-Managements. Unser Ziel ist es, nicht nur unsere aktuelle Position zu festigen, sondern auch unsere Lösungen über die bestehenden Microsoft-Infrastrukturen hinaus zu erweitern. Ein wesentlicher Schritt in diese Richtung wird die Integration unserer Lösungen mit anderen Plattformen wie Google sein. Dadurch können wir ein breiteres Spektrum von Unternehmensumgebungen bedienen und unsere Marktpräsenz weiter ausbauen.

Ein Kernaspekt unserer Strategie ist die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Wir glauben fest daran, dass der Erfolg unserer Lösungen in der Fähigkeit liegt, sich dynamisch an die sich ständig ändernden Anforderungen der Geschäftswelt anzupassen. Durch den kontinuierlichen Dialog und das Feedback unserer Kunden werden wir Mailissa stetig weiterentwickeln und verbessern. Dieser kollaborative Ansatz ermöglicht es uns, nicht nur auf aktuelle Bedürfnisse zu reagieren, sondern auch zukünftige Trends und Anforderungen vorauszusehen und in unsere Lösungen zu integrieren.

In fünf Jahren stellen wir uns Axontic nicht nur als einen Namen vor, der für Spitzenleistungen im E-Mail-Management steht, sondern auch als einen Innovator, der die Art und Weise, wie Unternehmen ihre Kommunikation und Arbeitsabläufe handhaben, kontinuierlich verbessert. Unser Ziel ist es, unseren Spitzenplatz in der Branche nicht nur zu verteidigen, sondern auch stetig auszubauen, indem wir uns als verlässlicher Partner für Unternehmen aller Größen etablieren, die nach effizienten und zukunftsorientierten E-Mail-Management-Lösungen suchen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Als erfahrener Unternehmer und Gründer würde ich angehenden Gründern die folgenden drei Tipps mit auf den Weg geben:

Fokus auf Kundenbedürfnisse und -feedback:

Der Schlüssel zu einem erfolgreichen Unternehmen liegt in dem tiefen Verständnis der Kundenbedürfnisse. Starten Sie mit einem klaren Problem, das Sie lösen möchten, und bauen Sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung um diese Lösung herum auf. Seien Sie offen für Feedback und bereit, Ihr Angebot basierend auf den Rückmeldungen und dem sich ändernden Markt kontinuierlich anzupassen. Echtes Kundenfeedback ist wertvoller als jede theoretische Marktanalyse.

Flexibilität und Anpassungsfähigkeit bewahren:

Der Weg eines Gründers ist selten linear und oft voller unerwarteter Wendungen. Bleiben Sie flexibel und offen für Veränderungen. Seien Sie bereit, Ihre Strategie anzupassen, wenn sich neue Informationen oder Gelegenheiten ergeben. Diese Anpassungsfähigkeit ist entscheidend, um auf dem schnelllebigen Markt bestehen zu können und innovative Lösungen zu entwickeln. Es ist zudem wichtig, Ihre Unabhängigkeit zu bewahren und sicherzustellen, dass Sie keine zu starken Abhängigkeiten von Kunden, Banken, Lieferanten und anderen Geschäftspartnern aufbauen.

Aufbau eines starken Teams und Netzwerks:

Unternehmertum ist kein Einzelkampf. Der Aufbau eines starken, kompetenten Teams und eines soliden Netzwerks von Mentoren, Beratern und Partnern ist entscheidend. Umgeben Sie sich mit Menschen, die Ihre Vision teilen und ergänzende Fähigkeiten mitbringen. Ein starkes Team und Netzwerk bieten nicht nur Unterstützung und Ratschläge, sondern öffnen auch Türen zu neuen Geschäftsmöglichkeiten und Wachstum.

Diese Tipps basieren auf der Erfahrung, die ich mit Axontic und unseren vorherigen Unternehmen gesammelt habe. Jeder unternehmerische Weg ist einzigartig, aber diese grundlegenden Prinzipien können helfen, die Herausforderungen zu meistern und den Grundstein für ein erfolgreiches Unternehmen zu legen.

Wir bedanken uns bei Stefan Sucker für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!