Dienstag, Mai 21, 2024
StartGründerTalkRevolution im Webdesign: Schneller, einfacher, effizienter

Revolution im Webdesign: Schneller, einfacher, effizienter

kickstartDS revolutioniert die Welt des Webdesigns, indem es Marketing-Teams ermöglicht, ohne umfangreiche technische Kenntnisse professionelle Websites effizient zu erstellen und zu verwalten

Wie erleichtert kickstartDS CMS-Starter das Webdesign für Marketing-Teams?

Der kickstartDS CMS-Starter verknüpft Design und Content-Management miteinander. Das bedeutet, dass Marketing-Teams Websites direkt selbst erstellen können, ohne auf externe Entwickler:innen oder Agenturen angewiesen zu sein. Das klingt erstmal nach Website-Baukasten – ist es aber nicht. Wir sprechen hier von einem vollwertigen, professionellen CMS, ohne Einschränkungen. Mit den vorgefertigten Design-Elementen und Vorlagen speziell für Landing Pages und andere Marketing-Inhalte können Nutzer:innen damit schnell und einfach ansprechende Websites erstellen, Inhalte effizient verwalten und gleichzeitig das Design im Blick behalten. Das spart wirklich eine Menge Zeit und macht den ganzen Prozess der Webseitenerstellung viel schneller.

Welche Kosteneinsparungen können durch die Nutzung von kickstartDS CMS-Starter erzielt werden?

kickstartDS ist ein Open-Source-Projekt, also ist es für jeden frei verfügbar. Natürlich können wir die Entwicklung der Website auch übernehmen. Wir haben den Arbeitsablauf für uns so effizient gestaltet, dass wir die Entwicklung einer professionellen CMS-Website bereits für unter 6000€ anbieten können. Für gewöhnlich kosten ähnliche kleinere Websites mindestens das Doppelte. Das ist nicht nur gut für das Budget, sondern spart auch Zeit. Einmal eingerichtet, können die Marketing-Teams sofort loslegen. Die anfängliche Konfiguration und Anpassung an das Corporate Design dauert nur wenige Tage. Und die einfache Integration und Wartung reduziert langfristig die Betriebskosten, da weniger kontinuierliche Designanpassungen oder Schulungen notwendig sind.

Inwiefern unterstützt kickstartDS CMS-Starter Klein- und mittelständische Unternehmen bei der Erstellung von Websites?

Unsere Plattform bietet eine kostengünstige Lösung für professionelles Webdesign, was gerade für kleinere Unternehmen sehr nützlich ist. Die benutzerfreundliche Oberfläche und die anpassbaren Komponenten machen es auch denen ohne viel technisches Know-how leicht, tolle Websites zu erstellen. Und die Integration mit Storyblok erleichtert die Inhaltsverwaltung und -aktualisierung, damit Unternehmen ihre Online-Präsenz selbst verwalten und auf dem neuesten Stand halten können, ohne ständig auf externe Hilfe angewiesen zu sein.

Wie verkürzt der CMS-Starter von kickstartDS die Zeit bis zur Online-Schaltung einer Webseite?

Ganz einfach: Durch den CMS-Starter können Websites in einem Bruchteil der üblichen Zeit online gehen, ohne dass man sich mit aufwendiger Entwicklung herumschlagen muss. Das ist besonders praktisch, wenn es mal schnell gehen muss, zum Beispiel bei engen Zeitvorgaben oder wenn man schnell auf Marktveränderungen reagieren möchte. Ein gutes Beispiel hier ist eine große NGO: Dank des Starters können die Leute dort jetzt Spendenkampagnen fast sofort starten und handeln, wenn sich irgendwo eine Krise ereignet. Früher mussten sie das alles bei einer externen Agentur in Auftrag geben, was nicht nur lange gedauert hat, sondern auch teuer war. Durch kickstartDS spart die NGO Geld, das jetzt denen zugutekommt, die es am dringendsten brauchen.

Auf welche Weise ermöglicht kickstartDS Organisationen, ihre Webpräsenz ohne umfangreiche technische Kenntnisse zu verwalten?

Mit dem CMS Starter wird der Einstieg in die Welt des modernen Headless CMS für Organisationen wirklich einfach. Das Tolle ist, dass Digital-Teams in Unternehmen schnell eine Website auf die Beine stellen können, auch ohne tiefgehendes technisches Know-how. Die intuitive Integration in führende Headless-CMS-Systeme, für die kickstartDS quasi den “Kopf” – also das Frontend – anbietet, erleichtert den Prozess enorm. Die Starter verbinden diese beiden Komponenten und geben Redakteur:innen die Möglichkeit, Inhalte über das CMS einzupflegen. Zusätzlich haben die Redakteur:innen volle Kontrolle über die Frontend-Einstellungen. Mit den anpassbaren Vorlagen und “Presets” geht das Erstellen und Anpassen von Inhalten schnell und einfach.

Welche Rolle spielt das integrierte Designsystem bei der Konsistenz digitaler Touchpoints?

Das integrierte Designsystem von kickstartDS ist sozusagen die Schaltzentrale für Designrichtlinien, Komponenten und Interaktionsmuster, die auf verschiedenen Plattformen und Medien angewendet werden können. Das stellt sicher, dass die visuelle Kommunikation und das Nutzererlebnis überall gleich bleiben, egal wo man gerade ist. Durch die Verwendung eines einheitlichen Designsystems können Organisationen eine starke Markenidentität aufbauen und aufrechterhalten, was das Vertrauen und die Wiedererkennung bei den Nutzern stärkt. Außerdem werden dabei viele wichtige Themen wie Performance, Barrierefreiheit, bessere Benutzererfahrung, Skalierbarkeit und so weiter zentral behandelt.

Wie trägt die Integration von Storyblok zur Effizienz von Content-Management bei?

Storyblok ermöglicht die Bearbeitung und die Vorschau von Inhalten direkt im Kontext des finalen Layouts, was den Abstimmungsprozess zwischen Designer:innen, Entwickler:innen und Redakteur:innen viel einfacher macht. Wenn man also etwas ändern will, kann man direkt sehen, wie es im fertigen Layout aussieht. Die Kombination aus Storyblok und kickstartDS macht das Content-Management super flexibel. Vor allem mit den voreingestellten Konfigurationen, den „Presets“, im Designsystem von kickstartDS, kann man super schnell konsistente Inhalte erstellen, die auch noch perfekt zur Marke passen. Das spart viel Zeit bei der Content-Produktion.

Inwieweit profitieren Design- und Web-Agenturen von der Effizienzsteigerung durch kickstartDS?

kickstartDS hilft Design- und Web-Agenturen dabei, Projekte schnell und in hoher Qualität umzusetzen. Durch das vorgefertigte Designsystem und die vielen anpassbaren Komponenten können Agenturen die Entwicklungszeit für Websites und digitale Produkte stark verkürzen. Das System lässt sich einfach an die Brands unterschiedlicher Kund:innen anpassen. Die sogenannte „Theming“-Funktion ermöglicht es Agenturen, einen Leitfaden für ihre Projekte festzulegen. Das führt nicht nur dazu, dass ihre Projekte schneller online gehen, sondern auch dass sie insgesamt mehr Projekte in kürzerer Zeit abwickeln können.

Wie fördert kickstartDS die Demokratisierung von Designsystemen?

kickstartDS ist Open-Source, das heißt, jeder – Entwickler:innen, Designer:innen, Unternehmen egal welcher Größe – kann davon profitieren, ohne sich Gedanken über teure Lizenzen machen zu müssen. Das offene Konzept fördert eine inklusive Herangehensweise an Design und Entwicklung. Außerdem ist kickstartDS modular aufgebaut, was bedeutet, dass es sich super an die spezifischen Anforderungen verschiedener Marken anpassen lässt. Entwickler:innen haben die Freiheit, das System nach ihren Bedürfnissen zu erweitern und anzupassen. Und um das Ganze zu unterstützen, gibt es ausführliche Dokumentationen, Leitfäden und Best Practices, die das Wissen über Designsysteme verbreiten und ihre Anwendung erleichtern.

Auf welche Weise erleichtert die Integration von Netlify Create und 11ty die Inhaltsverwaltung und Website-Erstellung?

Netlify Create, ehemals bekannt als Stackbit, bietet als CMS eine Lösung für größere Unternehmen und Konzerne mit entsprechendem Budget. Auf der anderen Seite haben wir 11ty, das kein CMS ist, sondern ein kostenloser und flexibler „Static Site Generator“. Mit diesem Tool können Websites schnell, sicher und leicht wartbar erstellt werden, indem Vorlagen und Inhalte in statische HTML-Seiten umgewandelt werden. Das ermöglicht eine effiziente Inhaltsverwaltung und Website-Erstellung, insbesondere für Unternehmen, die nach schlanken Lösungen suchen und selbst über inhouse Entwicklungskapazitäten verfügen.

Wie unterstützen die Starter-Kits für Branding-Token Unternehmen bei der Gestaltung ihres Markenauftritts?

Das ist vor allem eine Frage der systemischen Struktur: Branding-Token ermöglichen die Anpassung aller wichtigen visuellen Elemente, die die Marke definieren, wie Schriftart, Farben, Schattierung und so weiter. Diese Token werden durch das Designsystem in alle Komponenten integriert und können dann bis auf die einzelne Komponentenebene spezifisch im Styling individualisiert werden. Das gewährleistet eine konsistente visuelle Identität und bietet gleichzeitig Flexibilität.

Wir bedanken uns bei Daniel Ley für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisement -
spot_img
spot_img
- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!