Montag, Mai 20, 2024
StartGründerTalkEntdecken Sie den Aperitif, der aus der Verschwendung eine Delikatesse macht!

Entdecken Sie den Aperitif, der aus der Verschwendung eine Delikatesse macht!

LACASCARA und die Gründerinnen Lisah Dietrich und Constantin Müller präsentieren am 15. April ihr einzigartiges Startup in der Sendung „Die Höhle der Löwen“

Kannst du uns eine kurze Einführung in dein Startup geben? Wer seid ihr als Gründer? 

Wir sind Lisah Dietrich und Constantin Müller und wir haben den natürlich fruchtig-herben Aperitif LACASCARA entwickelt. Für den besonderen Geschmack verwenden wir eine hierzulande noch sehr unbekannte Frucht: Die „Cascara“ (spanisch für Schale). Dabei handelt es sich um das rote Fruchtfleisch der Kaffeekirsche, das die Kaffeebohne umhüllt und bei der Herstellung von Kaffee bislang entsorgt wurde. 

Durch die Verwendung von Cascara ermöglichen wir Kaffeefarmen zusätzliches, dringend benötigtes Einkommen und unterstützen sie dabei, ein nachhaltig funktionierendes Geschäft aufzubauen und zu erhalten. 

Wir achten beide darauf, wo unsere Lebensmittel herkommen. So wurden wir auch auf Cascara aufmerksam. Mit unseren Produkten bieten wir eine natürliche, hochwertige und sinnvolle Alternative zu herkömmlichen Aperitifs und Spritz-Getränken an. 

In welcher Branche ist euer Startup tätig und was ist euer Kernprodukt? 

LACASCARA Aperitivo kann perfekt als Spritz, mit Tonic Water oder pur auf Eis getrunken werden. Als hochwertiges Premium Produkt enthält LACASCARA Aperitivo keine künstlichen Zusatzstoffe, wie Konservierungsmittel und künstliche Farb- oder Aromastoffe. Mit dem perfekten Gleichgewicht aus Fruchtigkeit und leichter Bitternote entsteht ein völlig neues Genusserlebnis. 

Für den Endkunden gibt es LACASCARA Aperitivo in der 500 Milliliter-Flasche zum Selbermischen. Außerdem bieten wir LACASCARA Spritz fertig gemischt mit einem spritzigen Secco in der 200 Milliliter- Flasche „Ready to Drink“ an. Am besten eisgekühlt einschenken und genießen. 

Wie und wann ist die Idee für euer Startup entstanden? Gab es ein spezifisches Problem oder eine Marktlücke, die ihr adressieren wolltet? 

Als wir Cascara zum ersten Mal mit heißem Wasser übergossen und als Tee probiert haben, waren wir vom Geschmack direkt begeistert. Cascara hat einerseits sehr fruchtige Noten, gleichzeitig aber auch würzige, bittere Noten und eine Süße, die an Honig erinnert. Es gibt keine andere Frucht, die diese leicht bitteren und fruchtigen Komponenten so vereint wie Cascara. Als wir mehr und mehr recherchiert haben über die Lage der Kaffeefarmen, waren wir entsetzt, in welcher Menge Cascara ungenutzt entsorgt wird, obwohl die Kaffeefarmen theoretisch Einnahmen damit generieren könnten. 

Während viele Aperitif-Hersteller auf künstliches Chinin oder Bitterkräuter zurückgreifen, dachten wir uns: Diese Frucht bringt alles mit, was ein Aperitif benötigt. Damit sprechen wir eine Zielgruppe an, die Wert auf hochwertige, natürliche Lebensmittel legt. 

Um das Produkt verkehrsfähig herstellen zu können, folgte eine lange Entwicklungsphase. Zur Abrundung des Geschmacks, haben wir uns dazu entschieden, zusätzlich Grapefruits und Himbeeren zu verwenden. 

Im Sommer 2022 haben wir LACASCARA Aperitivo auf den Markt gebracht und die Resonanz war unglaublich positiv. Da die Nachfrage so hoch war, haben wir noch im Winter des gleichen Jahres unsere Spritz-Variante gelauncht und waren – obwohl die Hauptsaison erst im Frühjahr beginnt – kurz danach bereits wieder ausverkauft. 

Was macht euer Produkt im Vergleich zu bestehenden Lösungen einzigartig? Welche innovativen Technologien oder Ansätze verwendet ihr? 

Wir sind der erste Aperitif mit dem Geschmack aus Cascara, Grapefruits und Himbeeren. Für die Herstellung von LACASCARA haben wir ein eigenes Herstellungsverfahren entwickelt, um die fruchtig-herben Aromen aus der Cascara zu extrahieren. Wir haben zahlreiche unterschiedliche Kaffeekirschen getestet, die wir aus unterschiedlichen Kaffeeanbau-Ländern importiert haben. Wir haben uns für eine der weltweit hochwertigsten Früchte entschieden, die in Peru und Kolumbien von Hand selektiert und über viele Tage in der Sonne getrocknet werden. Eine Fermentation verstärkt die süßen und fruchtigen Noten. Das genaue Herstellungsverfahren, mit dem wir diese natürlichen, fruchtig-herben Aromen extrahieren und unserem Aperitif zugeben, bleibt unser Geschäftsgeheimnis. 

Außerdem sind auf vielen herkömmlichen Aperitifs E-Nummern angegeben, um zum Beispiel Farbstoffe oder Citronensäure zu kennzeichnen, diese Angaben sind verpflichtend. Doch was viele nicht wissen: Spirituosen führen, von den Pflichtangaben abgesehen, kein Zutatenverzeichnis. Was in einer Spirituose enthalten ist, bleibt also das Geheimnis des Herstellers. Unser Ziel war es von Anfang an, die Inahltsstoffe transparent zu kommunizieren und für unseren Aperitif keine künstlichen Zusatzstoffe zu verwenden und eine besonders hohe Qualität gewährleisten zu können. 

Was ist die langfristige Vision eures Startups? Welche spezifischen Ziele wollt ihr in den nächsten 1-5 Jahren erreichen? 

Mit LACASCARA wollen wir den Aperitifmarkt premiumisieren und um Nachhaltigkeit, Qualität und Innovation ergänzen. Unser Ziel ist es, eine langfristig starke Marke zu etablieren, die verantwortungsvollen Genuss mit Sinnstiftendem verbindet und ein schönes Lebensgefühl transportiert. 

Uns liegt die Kundenzufriedenheit sehr am Herzen. Wir wünschen uns, dass die aktuell sehr hohe Nachfrage an LACASCARA weiter steigt – aber vor allem auch, dass unsere Kunden sich mit der Marke verbunden fühlen. Zunächst steht für uns die Etablierung in der DACH-Region an, danach wollen wir aber auch den internationalen Markt angehen. 

Warum habt ihr euch entschieden, bei „Die Höhle der Löwen“ zu pitchen? Welche Aspekte eures Startups möchtet ihr besonders hervorheben, um die Investoren zu überzeugen? 

Um im Premium Spirituosen Segment durchstarten zu können und die Produkte großflächig verfügbar zu machen, braucht es einen starken Partner, dem die Spirituosen-Einkäufer vertrauen. Darüber hinaus hat unser Produkt aber auch einen hohen Working Capital Bedarf, um dem Handel jederzeit eine schnelle Lieferfähigkeit zu gewährleisten. 

Da Cascara vielen noch völlig unbekannt ist, freuen wir uns, unsere Geschichte in „Der Höhle der Löwen“ erzählen zu dürfen und hoffen, dass LACASCARA viele begeistert. Welche Art von Unterstützung oder Investition erhofft ihr euch durch die Show? Wie plant ihr, die Investition oder die Expertise der Löwen zu nutzen? 

Eine Investition in LACASCARA bedeutet, dass unser Aperitif Kunden großflächig zugänglich gemacht werden kann – und unsere Vision dadurch im wahrsten Sinne des Wortes „Früchte trägt“. Dafür brauchen wir einen starken Löwen, der unser Unternehmen langfristig im gehobenen Handelssegment unterstützt – durch Erfahrung, Kontakte, Ideen und natürlich Working Capital. 

LACASCARA ist eine hochwertige Premium Marke mit einer klaren Fokus auf Qualität, Innovation und der nachhaltigen Unterstützung von Kaffeefarmen. Uns ist es daher wichtig, mit Partnern zusammenzuarbeiten, die diese Vision teilen und auf eine langfristige Zusammenarbeit setzen. 

Wie sieht euer Fahrplan für die Entwicklung des Startups nach „Die Höhle der Löwen“ aus? Gibt es bereits konkrete Pläne für Expansion, Skalierung oder neue Produkte? 

Wir wollen unseren ganzen Fokus zunächst auf den Launch im deutschsprachigen Raum richten – der gut geplant sein muss, um unseren Kunden das bestmögliche Einkaufs- und Geschmackserlebnis zu bieten. Dazu zählt eine durchdachte Strategie, um die Kunden online und direkt am Point of Sale zu erreichen, unter anderem mit Display-Aktionen im Lebensmitteleinzelhandel und der Distribution in Feinkost- und Geschenkeläden sowie Kaffeeröstereien. 

Auch im Großhandel, in der Gastronomie und bei Hotels wollen wir weiter aufstocken, um den Kunden ein Markenerlebnis zu verschaffen. Und natürlich können wir durch ein größeres Produktionsvolumen auch die Herstellungskosten etwas senken. Und diesen Preisvorteil möchten wir an unsere Kunden weitergeben. 

LACASCARA bietet auch viel Potenzial für den internationalen Markt, das steht für uns nach der erfolgreichen Etablierung im Herkunftsland an. 

Was sind die wichtigsten Lektionen, die ihr auf eurem Weg als Gründer gelernt habt? 

–  Man kann sich nie zu lange mit der eigenen Marke und der Zielgruppe beschäftigen. 

–  Man sollte jede Idee mehrfach kritisch auf den Prüfstand stellen und einen klaren USP 

herausarbeiten. 

–  IT-Anbindungen und (Marketing-)Automatisierungen sind sehr wichtig und brauchen immer mehr  Zeit, als man anfangs denkt. 

Welche Tipps würdet ihr anderen Gründern geben, die in der Startup-Welt Fuß fassen möchten? 

  •  Es gibt viele tolle Ideen, die auf ihre Umsetzung warten. Manchmal braucht es nur jemanden, der oder die sich traut, den ersten Schritt zu gehen. 
  • Das Geschäftsmodell – soweit möglich – testen, testen und testen. Dabei muss der erste Ansatz nicht gleich „perfekt“ sein. Ein MVP (Minimum Viable Product) macht es am Anfang einfacher, Feedback umzusetzen. 
  • Das eigene Geschäftsmodell mehrfach hinterfragen, vor allem in Bezug auf den Mehrwert für den Kunden und die Zielgruppe. 
  • Jedes Marktsegment hat eigene Herausforderungen und Besonderheiten. Daher sollte man schon sehr früh Kontakt zu Expert:innen aufbauen, denen man vertraut. 
  • Das arbeiten in diversen Teams, die Vielzahl an Talenten und Fähigkeiten bringt das Unternehmen voran. 

Bild: Lisah Dietrich und Constantin Müller präsentieren mit LACASCARA einen Aperitif aus der Kaffeekirsche. Sie erhoffen sich ein Investment von 110.000 Euro für 25 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen. Foto: RTL / Bernd-Michael Maurer

LACASCARA am 15. April 2024 in #DHDL

Wir bedanken uns bei Lisah Dietrich und Constantin Müller für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

- Advertisement -

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisement -
spot_img
spot_img
- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!