Montag, Mai 20, 2024
StartGründerTalkSTEINER'sEntdecken Sie den Trend, der Ihren Speiseplan revolutioniert – ohne Verzicht!

STEINER’sEntdecken Sie den Trend, der Ihren Speiseplan revolutioniert – ohne Verzicht!

Am 15. April präsentieren die Gründer von STEINER’s, Inge und Matthias Steiner, in der Sendung Die Höhle der Löwen ihr Startup, das innovative Low Carb Lebensmittel entwickelt, um eine gesündere Ernährungsweise zu ermöglichen

Kannst du uns eine kurze Einführung in dein Startup geben? Wer seid ihr als Gründer? 

Wir sind die Low Carb Company STEINER’s. Inge Steiner, Journalistin und Moderatorin und Matthias Steiner, Olympiasieger im Gewichtheben. Wir haben ganz bewusst unseren Nachnamen für unsere Marke verwendet, weil in den Produkten 100% Steiner steckt. All unsere Produkte wurden von uns selbst entwickelt und auf ihre Wirkung hin getestet. Wir sind Gründer aus Leidenschaft. Wir sehen es als unsere Mission an, Menschen einen gesünderen Lebensstil zu ermöglichen. 

In welcher Branche ist euer Startup tätig und was ist euer Kernprodukt? 

Wir sind in der Lebensmittel-Branche tätig. Wir entwickeln Low Carb Lebensmittel, also Lebensmittel, die keinen zugesetzten Zucker und nur ganz wenige Kohlenhydraten enthalten, dafür viel Eiweiß und wertvolle Ballaststoffe. Vom Brötchen über Brot bis hin zu Pasta oder Kuchen. Also alles Produkte, die normalerweise voller Kohlenhydrate stecken und die, wenn man zu viel davon isst, dick machen. Mithilfe unserer Produkte bleibt die Fettverbrennung am Laufen, man nimmt also nicht zu.

Wie und wann ist die Idee für euer Startup entstanden? Gab es ein spezifisches Problem oder eine Marktlücke, die ihr adressieren wolltet? 

Die Idee für unser Startup entstand bereits 2013. Damals beendete Matthias seine Profisportkarriere. Er wog zu diesem Zeitpunkt 150 kg. Dieses Körpergewicht benötigte er für seinen Sport, um diese ungeheuren Lasten stemmen zu können. Nach Karriereende war für ihn klar, dass er 45 Kilo abnehmen möchte, aber ohne zu hungern und ohne Diät. Da er sehr gerne Brot isst und Brot bekanntlich beim Abnehmen hinderlich sind, hat er gemeinsam mit seinem Freund, unserem heutigen Produktentwickler Helmut, eigenes Brot entwickelt. Die beiden haben dann viel getestet und gebacken. Auch andere Produkte, wie Kuchen. Mithilfe dieser Prototypen und Bewegung hat Matthias spielerisch sein Ziel erreicht und hält sein Gewicht bis heute problemlos. Der Weg vom heimischen Backofen zur Großproduktion war lang. 2020 haben wir schließlich unser Startup gegründet.

Was macht euer Produkt im Vergleich zu bestehenden Lösungen einzigartig? Welche innovativen Technologien oder Ansätze verwendet ihr?

Unsere Produkte sind echt low carb. Sie enthalten so wenige Kohlenhydrate, dass der Blutzucker im gesunden Bereich bleibt. Zudem sind viele Produkte verzehrfertig und lassen sich einfach in den Alltag integrieren. Man kann sich einfach Pasta kochen oder ein Brötchen belegen. Oder schnell einen leckeren Kuchen öffnen, wenn spontan Besuch kommt. Einfach Lower Carb!

Was ist die langfristige Vision eures Startups? Welche spezifischen Ziele wollt ihr in den nächsten 1-5 Jahren erreichen? 

Wir wollen die Marke STEINER‘s breit in die Distribution bringen. Jedem soll es möglich sein, jederzeit zu einem erschwinglichen Preis auf gesündere Nudel- und Brotalternativen zurückgreifen zu können. Ziel ist es, dauerhaft mit unseren Produkten im Lebensmitteleinzelhandel, aber auch auf anderen Kanälen verfügbar zu sein. Wie wollen die Low Carb Marke Nr.1 sein. 

Warum habt ihr euch entschieden, bei „Die Höhle der Löwen“ zu pitchen? Welche Aspekte eures Startups möchtet ihr besonders hervorheben, um die Investoren zu überzeugen?

Wir haben uns für einen Pitch entschieden, weil man in der Sendung Zeit hat seine Produkte den Löwen, aber auch einem breiten Publikum vorzustellen und deren Mehrwert zu erklären. Der Begriff „Low Carb“ ist noch nicht so vertraut. Bei „vegan“ weiß jeder, das bedeutet: ohne Tier in jeglicher Form. Bei „Low Carb“ ist das leider nicht so. Es ist bekannt, dass zu viel Zucker nicht gut ist, aber zu wenige wissen, dass Zucker nichts anderes ist als ein Kohlenhydrat, genauso wie Stärke in Brot oder Nudeln.

Wir leben in einer High Carb-Gesellschaft. Wir essen viel zu viel davon und bewegen uns zu wenig. Die Folge: viele von uns sind überernährt und haben aufgrund ihrer Fehlernährung gesundheitliche Probleme. Der Arzt rät, man soll keine Weißmehlprodukte mehr essen, also Brot, Brötchen, Kuchen, Kekse, Nudeln, etc. Das hält aber niemand auf Dauer durch. Daher haben wir genau diese Produkte in einer gesünderen Variante entwickelt. Statt billigem Zucker stecken wertvolle Eiweiße und Ballaststoffe in unseren Produkten. Das hält die Fettverbrennung am Laufen, die Muskulatur wird versorgt und unsere Darmbakterien bekommen gesundes Futter. 

Welche Art von Unterstützung oder Investition erhofft ihr euch durch die Show? Wie plant ihr, die Investition oder die Expertise der Löwen zu nutzen?

Wir erhoffen uns ein Invest von 300.000 EUR von einem Löwen. Dafür bieten wir 10% an unserer Company. Aber natürlich hoffen wir auch auf dessen Expertise. Uns ist klar, dass wir das meiste alleine stemmen müssen, aber es ist extrem hilfreich, wenn uns dann ein Löwe mit wertvollen Tipps zur Seite steht.

Wie sieht euer Fahrplan für die Entwicklung des Startups nach „Die Höhle der Löwen“ aus? Gibt es bereits konkrete Pläne für Expansion, Skalierung oder neue Produkte?

Ja, natürlich. Die Aufzeichnung war bereits vergangenes Jahr und das ist auch gut so, denn man benötigt Zeit, um vernünftig skalieren zu können. Wir haben Vollgas gegeben und mit Lieferanten und Produzenten gesprochen, um günstigere Preise durch höhere Abnahmemengen erreichen zu können, die wir dann an unsere Kunden weitergeben können. Zudem haben wir Backmischungen neu im Sortiment und hochwertige Gewürzmischungen. Geplant sind weitere Produkteinführungen in diesem Jahr.

Was sind die wichtigsten Lektionen, die ihr auf eurem Weg als Gründer gelernt habt?

Eine Idee allein reicht nicht aus, um als Startup erfolgreich zu sein. Am Anfang weiß man nicht, wo man anfangen soll: Wie viele Mitarbeiter brauchen wir, wie baut man ein Unternehmen auf. Wo und wie finde ich passende (Produktions)-partner. Die wichtigste Lektion war, Geduld zu haben und sich von Rückschlägen nicht unterkriegen zu lassen.

Welche Tipps würdet ihr anderen Gründern geben, die in der Startup-Welt Fuß fassen möchten? 

Du musst zu 100% brennen und 100% geben. Das Produkt muss im Fokus stehen. 

Bild: Inge und Matthias Steiner präsentieren mit „STEINER´s“ Low Carb-Produkte. Sie erhoffen sich ein Investment von 300.000 Euro für 10 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen. Foto: RTL / Bernd-Michael Maurer

STEINER´s am 15. April 2024 in #DHDL

Wir bedanken uns bei Inge und Matthias Steiner für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

- Advertisement -

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisement -
spot_img
spot_img
- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!