Samstag, Dezember 2, 2023
StartGründerTalkFleiß. Mut. Disziplin.

Fleiß. Mut. Disziplin.

Levke und Björn Lorenzen die Gründer Mémoire, Schmuck und Kosmetik aus der Muttermilch, in der Höhle der Löwen

Stellen Sie sich und das Startup „Mémoire“ Muttermilchschmuck und -kosmetik Deutschland GmbH doch kurz vor!

Wir sind Levke und Björn, seit 2012 glücklich verheiratet und Eltern von drei wundervollen Töchtern. Seit 2018 hat Levke, nach monatelanger Testphase, mit der Fertigung der ersten Schmuckstücke aus Muttermilch begonnen und gründete hieraus ihre erste Firma 2019. Noch im gleichen Jahr entwickelte Levke zusammen mit einem Kosmetikinstitut die erste Muttermilchkosmetik und wagt sich jetzt mit ihren einzigartigen Produkten in „Die Höhle der Löwen”.

Wie ist die Idee zu „Mémoire“ entstanden?

Die Idee zu Mémoire entstand während der Stillschwierigkeiten unserer im August 2018 geborenen Zwillingsmädels Ida & Lis. Damals kam bei mir der Wunsch auf ein Schmuckstück aus meiner Muttermilch anfertigen zu lassen. Weil ich mir so etwas damals allerdings nicht leisten konnte, habe ich nach einer Möglichkeit recherchiert Muttermilchschmuck selbst herzustellen, was mir gelang. 

Die Idee zur Kosmetik kam erst später, als eine unserer Zwillinge schwer erkrankte und isoliert im Krankenhaus behandelt werden musste. Das hieß für die Zwillinge eine wochenlange Trennung, die sich bei unserem gesunden Baby in stressbedingtem Hautausschlag niederschlug.

Alle Versuche meine Muttermilch, wie es mir meine Hebamme empfahl und ich es im Internet recherchierte, für die Hautpflege zu nutzen funktionierten nicht, weil sie ausschließlich aus flüssiger Muttermilch bestanden. Das war für mich zeitlich und körperlich nicht bereitzustellen und auch in der Praxis nicht anwendbar. Muttermilch in Ölen trennt sich, Muttermilch pur verläuft, sie klebt, riecht, ich muss täglich frische Muttermilch abpumpen und kann die empfindliche Muttermilchmischung nach diesem riesigen Aufwand noch nicht einmal lagern, weil die selbst hergestellte Emulsion viel zu schnell verdirbt. 

Welche Vision steckt hinter „Mémoire“?

Wir, mit Mémoire stehen für erlesene Schmuckunikate aus Muttermilch und einer einzigartigen Muttermilchkosmetik. Wir möchten mit unseren Produkten vor allem das Geleistete der Mutter mit ihrem Kind/ihren Kindern wertschätzen und in den Vordergrund stellen. Theoretisch haben wir bereits ein buntes Produktportfolio von Schmuckunikaten, über Muttermilchkosmetik bis hin zu hochwertigem Stillzubehör und Wochenbett-Wäsche alles im Sortiment, was die erste, manchmal auch anspruchsvolle Zeit mit einem Baby so entspannt und schön wie möglich macht.

Wer ist die Zielgruppe von „Mémoire“?

Die Produkte von „Mémoire“ sind in erster Linie für Mütter und werdende Mütter entworfen.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung Die Höhle der Löwen zu bewerben?

Als wir wussten, dass wir die erste marktfähige Kosmetik aus Muttermilch entwickelt hatten.

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

Wir haben uns ab der ersten Minute strukturiert und zielstrebig an die Arbeit gemacht. Die To Do – Liste war lang, unsere Zeit bis zur Ausstrahlung und als 3-fach-Eltern sehr knapp. Uns war wichtig, gut vorbereitet in die Ausstrahlung zu gehen und haben jeden Slot dafür genutzt. Björn und ich sind es durch die Kinder gewohnt, als perfektes Team zusammen zu arbeiten, das kam uns natürlich auch bei den Vorbereitungen für die Ausstrahlung zugute. 

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung Die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Hier stehen zu dürfen bedeutet für uns eine Chance, die wir im Leben nur einmal bekommen! Unserem Thema diese Bühne geben zu dürfen ist eine große Ehre, für die wir sehr dankbar sind! Gemeinsam mit „Die Höhle der Löwen”, wird aus Mèmoire etwas Unvergessliches entstehen!

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch Die Höhle der Löwen viele Interessenten und auch Medien auf „Memoire“ aufmerksam werden?

Mit dem Ziel, ein so „nieschiges“ Produkt auf dem Markt zu festigen, braucht es eine Bühne, die die breite Masse erreicht. Mit der Chance bei „Die Höhle der Löwen” vorstellig zu werden, haben wir diese Bühne bekommen und genutzt. Wir sind gespannt, was wir dadurch erreichen können.

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Unser erster Gedanke war ein Wunschinvest mit Frau Williams oder Herrn Glagau. Aber allem voran wollten wir, dass ein Löwe in uns investiert, der unser Produkt versteht. 

„Mémoire“, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir wünschen uns für Mémoire ein gesundes Wachstum und einem festen Platz auf dem deutschen, eventuell europäischen, vielleicht sogar weltweiten Markt, als Marke für einzigartige und hochwertige Produkte aus der Welt der Mutterschaft.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Fleiß. Mut. Disziplin. 

Bild Levke und Björn Lorenzen präsentieren mit „Mémoire“ personalisierte Muttermilch-Kosmetik. Sie erhoffen sich ein Investment von 60.000 Euro für 25 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen. Unterstützung erhalten sie von Freundin und Kundin Lisa-Marie Barluschke mit Tochter Malia. Foto: RTL / Bernd-Michael Maurer

Mémoire ist am 12. September 2022 in der Höhle der Löwen

Wir bedanken uns bei Levke und Björn Lorenzen für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -
- Advertisment -

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!