Montag, März 4, 2024
StartGründerTalkNever give up, leb deinen Traum

Never give up, leb deinen Traum

Jean Paul Kölbl Gründer von KittyFlap, der Katzenklappe mit Beuteerkennung, in der Höhle der Löwen

Stellen Sie sich und das Startup KittyFlap doch kurz vor!

Das KittyFlap Team ist Jean Paul und Brigitte und unsere zwei Töchter Céline und Jasmine. Zu unserer Familie gehören auch 3 Katzen, ein Hund und viele Kois draussen im Teich. Wir wohnen auf dem Land in der Nähe von Zürich, nahe dem Wald im Grünen. Wir haben sämtliche Komponenten selbst entwickelt, den Businessplan entworfen, verfeinert und leiten das „Venture“ KittyFlap hinsichtlich Strategie und Umsetzung.

Wie ist die Idee zu KittyFlap entstanden?

Wir haben selbst 3 Katzen und sie gehören fest zu unserer Familie. Alle drei sind gute Jäger und Freigänger mit dem Resultat, dass wir fast täglich die Überreste der Katzenparty putzen konnten, oder als Kammerjäger aktiv werden mussten. Konkret war ein Vorfall der Trigger für die KittyFlap: nach starker Geruchsbildung in der Küche, musste ich mit der Stichsäge Löcher in den Unterbau sägen, damit ich an die Überreste der toten Maus kommen konnte.  

Katzen sind und bleiben Raubtiere mit der schlechten Angewohnheit ihre Beute nach Hause zu bringen. Um das Problem zu lösen, haben wir Katzenklappe mit Mauserkennung erfunden.

Welche Vision steckt hinter KittyFlap?

Wir machen die Familie mit Katze wieder glücklich! Die KittyFlap trägt dazu bei, dass Katzen wieder in ihrem natürlichen Freiraum sein können, ohne dass die Wohnung einer Schlachtplatte gleicht.

Wer ist die Zielgruppe von KittyFlap?

Katzen-BesitzerInnen mit Freigänger im alter von 1-9 Jahren mit einer existierenden Katzenklappe oder Wohn-Eigentum. Das sind in der Region DACH ca. 7.1 Mio Haushalte.

Gemäss Statista.de leben in der Region DACH ca. 18.3 Mio Katzen. Ca. 30% der Haushalte haben mehr als eine Katze, davon sind wiederum ca. 80% Freigänger. Weiter zu beachten gilt, dass der Jagdinstinkt der Katze mit dem Alter abnimmt. Demografisch angewendet gehören zur Zielgruppe nur die Katzen im Alter von 1-9 Jahren (80%). Weiter ziehen wir die Eigentumsquote hinzu sowie das Einkommen der Haushalte und bestimmen so den möglichen Markt auf maximal 7.162 Mio Katzenklappen (DACH). Wenn man nun bedenkt, dass in der EU über 100 Mio Katzen leben, wächst der Markt.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung Die Höhle der Löwen zu bewerben?

Wir benötigen Kapital für die Herstellung und die Vorfinanzierung von ca. 500 Katzenklappen für den ersten Herstellungszyklus. In der reichen Schweiz haben wir kein Venture Capital gefunden, trotz grosser Anstrengung mit detailliertem Business Plan, Präsentationen, Pitches etc. Auch ist der Zielmarkt Deutschland zusammen mit Österreich und Schweiz wesentlich grösser und wird von DHDL Deutschland abgedeckt. Es ist die Reichweite und die Strahlkraft von DHDL Deutschland.

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

Intensiv! Das DHDL-Team ist ja super vorbereitet und unterstützt einen Bewerber richtig gut und sehr professionell. Das geht von Firmenberatung, Marketing, Bühnenbilder bis hin zu Kleidung. Da wird an alles gedacht. Selbstverständlich haben wir unseren Auftritt auch dementsprechend geübt und immer wieder verfeinert. 

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung Die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Die Bewerbung haben wir sehr ernst und uns wirklich die dafür notwendige Zeit genommen. Wir haben uns immer wieder in die Rolle der Zuschauer versetzt und uns gefragt, was denn von Interesse sein könnte und wie wir dies möglichst gut und mit einem gewissen Charme rüberbringen. Authentizität ist und bleibt dabei die Grundlage bei uns. Als dann die Zusage kam, sind wir vor Freude kurz mal an die Decke gesprungen (bildlich gesprochen). Uns ist auch sofort bewusst geworden, dass wir uns jetzt noch mehr anstrengen müssen. 

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch Die Höhle der Löwen viele Interessenten und auch Medien auf KittyFlap aufmerksam werden?

Es hat unsere Sinne dafür geschärft, wie wichtig Pitches sind und welche Reichweite wir mit HDLD haben können. Die Öffentliche Aufmerksamkeit auf das Produkt und ein Investor als Produktebotschafter sind natürlich extrem wichtig. Wir haben uns auf die Ausstrahlung der Sendung vom 12.9.22 gut vorbereitet und haben auch wieder Unterstützung durch das DHDL-Team.

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Ralf Dümmel: er hat bereits in Katzenprodukte investiert, eine gewisse Affinität ist da wohl vorhanden und Dagmar Wöhrl, als Katzenbesitzerin kennt sie mit höchster Wahrscheinlichkeit das Problem.

KittyFlap, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir wollen in fünf Jahren 3.5% vom Marktanteil der Katzenklappen in der Region DACH erobert haben. Unser Produkt wird in dieser Zeit auch immer weiterentwickelt werden, zusammen mit unseren Fans, Kunden und Kundinnen. Wir werden über die Produktfeatures in den Sozialen Medien abstimmen lassen, so dass wir immer genau das tun, was von uns erwartet wird.   

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Macht einen belastbaren Businessplan mit 3 Szenarien: pessimistisch, medium und optimistisch

Bereitet einen Elevator Pitch für Kapitalgeber vor, der nach dem Prinzip AIDA (Attention, Interest, Desire, Action) aufgebaut ist.

Never give up, leb deinen Traum. Lerne aus deinen Fehlern, sprich mit deinen Leuten darüber und mach es das nächste Mal besser!

Bild: Jean Paul, Céline (M.) und Jasmine Kölbl präsentieren mit „KittyFlap“ eine Katzenklappe mit Beuteerkennung. Sie erhoffen sich ein Investment von 150.000 Euro für 10 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen. Foto: RTL / Frank W. Hempel

KittyFlap ist am 12. September 2022 in der Höhle der Löwen

Wir bedanken uns bei Jean Paul Kölbl für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!