Montag, Mai 20, 2024
StartGründerTalkEssen neu gedacht: Ein Geheimtipp für gesündere Mahlzeiten

Essen neu gedacht: Ein Geheimtipp für gesündere Mahlzeiten

Nutriomix stellt am 22. April in „Die Höhle der Löwen“ sein Startup vor, das mithilfe seiner innovativen Software traditionelle Gerichte gesünder gestaltet, indem es die Nährstoffzusammensetzung natürlicher Zutaten optimiert

Kannst du uns eine kurze Einführung in dein Startup geben? Wer seid ihr als Gründer?

Christof: Wir sind das Nutriomix-Gründerteam, bestehend aus einem Zellforscher und einem Mathematiker, die ihre Expertise gebündelt haben, um eine innovative Lösung für gesunde Ernährung im Alltag anzubieten. Mit 25 Jahren Forschung an menschlichen Zellen haben wir umfangreiche Erkenntnisse über einzelne Nährstoffe gewonnen und diese in eine Software integriert. Durch die Nutzung unserer Software können traditionelle Gerichte und Speisen gesünder gestaltet werden. Wir optimieren die Nährstoffzusammensetzung alleine durch Kombination natürlicher Zutaten.

In welcher Branche ist euer Startup tätig und was ist euer Kernprodukt?

Christof: Nutriomix ist im Food-Bereich tätig und verfügt über 25 Jahre Erfahrung in Laborexperimenten mit menschlichen Zellen. Diese Forschung ermöglicht es uns zu verstehen, welche Nährstoffe die Zellen vital halten, ihnen mehr Energie verleihen und ihre Lebensdauer verlängern können.

Durch unsere Software können wir die Nährstoffzusammensetzung aller Gerichte analysieren und durch Anpassungen traditionelle Rezepte ohne Zugabe von Zusatzstoffen gesünder gestalten. Indem wir die Rohstoffe in den Rezepturen verschieben, machen wir Lieblingsgerichte und -lebensmittel ausgewogener. In Kürze: Genuss ohne Reue.

Aziz: Es ist allgemein anerkannt, dass eine richtige Ernährung zu 80% zu einem längeren, gesünderen und glücklicheren Leben beiträgt und sogar unsere Psyche beeinflusst. Angesichts der Vielzahl von Ernährungstrends und Ratschlägen, die oft auf reduktionistischen Ansätzen basieren, bieten wir eine ganzheitliche Lösung an.

Christof: Die Nutriomix-Software bieten wir als Dienstleistung Lebensmittelherstellern. Wir optimieren Rezepturen und erlauben es Herstellern damit, ihre Produkte mit einer verbesserten Nährstoffzusammensetzung herzustellen.

Wie und wann ist die Idee für euer Startup entstanden? Gab es ein spezifisches Problem oder eine Marktlücke, die ihr adressieren wolltet?

Aziz: Unsere Idee entsprang meinem langjährigen Laborhintergrund. Über 25 Jahre hinweg habe ich mit einer Vielzahl von verschiedenen Zellen gearbeitet – sei es von Tieren oder Menschen, und sogar aus verschiedenen Organen des menschlichen Körpers. Mein Ziel war es, das Leben dieser Zellen zu verlängern, indem ich die Nährstoffzusammensetzung ihrer Nahrung veränderte.

Eine Erkenntnis war dabei durchgängig: Unabhängig von der Quelle der Zellen konnten sie nur dann vitaler und länger leben, wenn alle Nährstoffe in perfekter Balance zueinanderstanden. Ein isoliertes Ändern einzelner Nährstoffe führte entweder zu keinem Effekt oder sogar zu Schäden an den Zellen. Dies stand im starken Kontrast zu den reduktionistischen Ansätzen, die in vielen Ernährungstrends der Menschen zu finden sind – oft basierend auf der Zugabe einzelner Nährstoffe.

Die Natur ist von Natur aus komplex und alles steht in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander. Durch die Balance von etwa 70 Nährstoffen im Labor gelang es mir, das Leben und die Vitalität von Zellen zu verlängern und ihnen mehr Energie zu verleihen.

Christof: Unsere Geschäftsidee ist durch die Natur inspiriert. Wir wollten die Erkenntnisse aus dem Labor auf die menschliche Ernährung übertragen, ohne dabei auf Zusatzstoffe oder Nahrungsergänzungsmittel zurückzugreifen. Wir kombinieren unverarbeitete, natürliche Lebensmittel durch unsere Software so intelligent miteinander, damit alle Nährstoffe in einem ausgewogenen Verhältnis vorhanden sind.

Aziz: Unsere Mission: Wir wollen es allen Menschen einfach machen, sich auf natürliche Weise optimal mit allen notwendigen Nährstoffen zu versorgen. Dann verspüren sie weniger Hunger, sind ausgeglichener und legen kein ungewolltes Gewicht zu. 

Was macht euer Produkt im Vergleich zu bestehenden Lösungen einzigartig? Welche innovativen Technologien oder Ansätze verwendet ihr?

Aziz: Die meisten bestehenden Technologien, Diäten und Lösungen sind auf Beschränkungen ausgelegt, das Essen bestimmter Lebensmittel oder dem Rat zur Verwendung von  Nahrungsergänzungsmitteln. Diese Ansätze verändern oft die Ernährungsgewohnheiten und verschieben die Nährstoffprofile in eine bestimmte Richtung. Diese eindimensionale Herangehensweise betrachtet das Problem nach unserer Erkenntnis zu isoliert. Im Laufe der Jahre haben wir weltweit solche Trends beobachtet. Beispiele sind die ketogene Ernährung, glutenfreie Diäten, proteinreiche Ernährung, Proteinriegel, Vitaminsupplemente, und mehr. Die Tatsache, dass Menschen zunehmend an Gewicht zunehmen und ernährungsbedingte Krankheitsbilder auf dem Vormarsch sind, könnte als Beleg dienen, dass diese Ansätze nicht effektiv genug sind.

Christof: Unsere Lösung zielt darauf ab, eine optimale Versorgung mit Nährstoffen zu gewährleisten, ohne die Essgewohnheiten oder traditionellen Gerichte der Menschen zu verändern. Dabei achten wir darauf, dass bestimmte Nährstoffe weder in Übermaß noch in zu geringer Menge vorhanden sind.

Aziz: Unsere Technologie basiert auf jahrzehntelanger Forschung. Wir haben als Startup eine Studie durchgeführt, indem wir 66 Personen fünf Wochen lang mit unseren optimierten Gerichten versorgt haben. 90% der Teilnehmer berichteten von lang anhaltender Sättigung selbst nach geringen verzehrten Mengen unserer Lebensmittel. Im Ergebnis nahmen 70% der Teilnehmer ab. Dies wurde alleine durch eine ausgewogene Versorgung mit allen Nährstoffen erreicht.

Was ist die langfristige Vision eures Startups? Welche spezifischen Ziele wollt ihr in den nächsten 1-5 Jahren erreichen?

Aziz: Wir wollen zur Trendumkehr beitragen: Weg von der stetig steigenden Fokussierung auf weiter verarbeitete Lebensmittel, die mit chemischen oder physikalischen Zusätzen angereichert werden, hin zum Ursprung, hin zur bestmöglichen Verarbeitung natürlicher Rohprodukte.

Christof: Unser Know-how und unsere Software bieten wir Lebensmittelherstellern als Dienstleistung an. Wir optimieren gemeinsam mit dem Hersteller die Rezepturen, um neue Generationen von traditionellen Gerichten zu schaffen, die gesünder sind und idealerweise ohne Zusätze auskommen. In den nächsten 5 Jahren streben wir an, unsere Dienstleistungen so breit wie möglich in der Lebensmittelbranche bekannt zu machen und schrittweise zu etablieren – bei den Herstellern und bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern. Dafür verleihen wir Lebensmitteln mit balancierter Nährstoffzusammensetzung ein Nutriomix-Siegel.

Warum habt ihr euch entschieden, bei „Die Höhle der Löwen“ zu pitchen? Welche Aspekte eures Startups möchtet ihr besonders hervorheben, um die Investoren zu überzeugen?

Aziz: Wir sind fest davon überzeugt, dass unsere Entwicklung das Leben vieler Menschen bereichern wird. Gleichzeitig erkennen wir, dass unsere Lösung eine umfassende Erklärung erfordert. Warum ist Nutriomix nicht nur der nächste Ernährungstrend? Warum setzen wir auf einen ganzheitlichen Ansatz? Diese und weitere Fragen wollen wir darlegen. Unser Auftritt bietet uns die Gelegenheit, unseren Ansatz zu erläutern.

Christof: Wir wollen der Öffentlichkeit und potenziellen Investoren zeigen, dass es möglich ist, gesunde Ernährung zu erreichen, ohne auf Nahrungsergänzungsmittel, Restriktionen oder kurzlebige Trends angewiesen zu sein. Wir möchten beweisen, dass diese Überzeugung wissenschaftlich fundiert ist und enormes Potenzial besitzt.

Aziz: Wir sind uns dabei bewusst, dass die Sendung ein Unterhaltungsformat ist und unser Geschäftsmodell ein eher untypisches ist. Wir stellen eine womöglich abstrakt wirkende, wissenschaftliche Methode vor, die software-gestützt ist. Wenn es uns jedoch gelingt, ausreichend Neugierde zu wecken und viele Menschen die positiven Effekte unserer optimierten Lebensmittel spüren zu lassen, sehen wir ein enormes Potenzial.

Welche Art von Unterstützung oder Investition erhofft ihr euch durch die Show? Wie plant ihr, die Investition oder die Expertise der Löwen zu nutzen?

Aziz: Der Lebensmittelmarkt ist äußerst wettbewerbsintensiv. Es wird eine Herausforderung sein, sich in dieser Branche zu etablieren. Dafür brauchen wir starke Partner, die mit uns gemeinsam die nächsten Schritte angehen.

Christof: Wir sind uns außerdem bewusst, dass ein beträchtliches Marketingbudget erforderlich ist, um Bekanntheit zu erlangen, insbesondere im Food-Bereich. Als Start-up verfügen wir derzeit nicht über ein solches Budget. Wir hoffen darauf, Zugang zum Netzwerk und ein Investment der Löwen zu erhalten. Mit einer Investition würden wir schwerpunktmäßig in B2B-Marketing investieren, um unsere Branchenbekanntheit zu steigern.

Wie sieht euer Fahrplan für die Entwicklung des Startups nach „Die Höhle der Löwen“ aus? Gibt es bereits konkrete Pläne für Expansion, Skalierung oder neue Produkte?

Wenn wir eine Investition von „Die Höhle der Löwen“ erhalten, können wir unser Ziel der Bekanntheit und Umsatzsteigerung schneller erreichen. Falls wir jedoch kein Investment erhalten, werden wir auf organische und eigene Weise wachsen, wenn auch etwas langsamer. Wir sind überzeugt, dass unser Konzept erfolgreich ist und es an uns liegt, es aktiv und aufmerksamkeitsstark zu kommunizieren. Wir sind bereit, den steinigen Weg zu gehen, um unsere Ziele zu erreichen. Zusätzlich stehen wir in engem Kontakt mit weiteren prominenten Unternehmer-Persönlichkeiten, sodass wir gespannt sind, was die Zukunft bringen wird.

Was sind die wichtigsten Lektionen, die ihr auf eurem Weg als Gründer gelernt habt?

Wir haben erkannt, dass Marketing und Vertrieb mindestens 50% zum Erfolg einer Geschäftsidee beitragen. Selbst die beste Technologie wird nicht erfolgreich sein, wenn sie nicht effektiv vermittelt oder angeboten werden kann. Daher ist es entscheidend, dass wir unser Konzept so gut, reichweitenstark und klar kommunizieren, sodass es von jedem leicht verstanden werden kann.

Welche Tipps würdet ihr anderen Gründern geben, die in der Startup-Welt Fuß fassen möchten?

Aziz: Apples Erfolg basierte auf der Zusammenarbeit eines technischen Genies mit einem Marketing-Genie. Daher ist es ratsam, äußerst selektiv bei der Partnersuche vor der Gründung zu sein. Strebe danach, die Besten der Branche zu finden, und stelle sicher, dass Dein Team die beiden Fähigkeiten Produktentwicklung und Marketing abdeckt.

Christof: Ich habe an der WHU studiert und viele meiner Kommilitonen sind erfolgreiche Gründer. Als Private Equity Investor habe ich in viele erfolgreiche Unternehmen investiert. Dabei habe ich zwei Dinge beobachtet: Erstens ist es einfacher, einen Schlüssel zu entwickeln, um ein bestehendes Schloss zu öffnen, als einen Schlüssel zu entwerfen und dann das passende Schloss zu finden. Zweitens haben Unternehmen, die das Leben der Menschen vereinfachen, eine größere Erfolgsaussicht.

Bild Aziz Cayli (l.) und Christof Schlindwein präsentieren mit Nutriomix eine Software für Nährstoffoptimierung. Sie erhoffen sich ein Investment von 500.000 Euro für 5 Prozent der Firmenanteile. Foto: RTL / Bernd-Michael Maurer

Sehen Sie Nutriomix am 22. April 2024 in #DHDL

Wir bedanken uns bei Aziz Cayli und Christof Schlindwein für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

- Advertisement -

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisement -
spot_img
spot_img
- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!