Samstag, Juli 13, 2024
StartGründerTalkTeam Work makes the Dream Work

Team Work makes the Dream Work

Oaks bietet eine innovative Bezahllösung: Embedded Savings Plattform für Online- und Offline-Käufe- Save Now, Buy Later

Stellen Sie sich und das Startup Oaks doch kurz unseren Lesern vor!

Mein Name ist Marcel Brod, und ich bin der stolze Co-Gründer und CEO von Oaks. Wir revolutionieren den Online-Handel, indem wir Händlern eine innovative Bezahllösung bieten: Integrierte Online-Sparpläne. Sparen wird jetzt für Endkunden ganz einfach. Sparziel online angeben, monatlich Sparsumme festlegen und Prämien vom Händler dazuverdienen. Oaks ist wie ein digitales Sparschwein, bei dem der Händler zusätzlich Münzen reinsteckt. Davon profitieren natürlich auch die Händler und Marken, die so Kunden besser an sich binden können – und das sogar schon vor dem eigentlichen Kaufprozess.

Wir konnten bereits einige renommierte Händler und Dienstleister überzeugen: Der größte deutsche Discount-Anbieter rund ums Einrichten und Renovieren POCO, das führende Online-Portal für Designermöbel Design-Bestseller und das Dentalunternehmen DR SMILE bieten ihren Kunden integrierte Sparpläne in Zusammenarbeit mit uns an. 

Warum haben Sie sich entschieden, ein Unternehmen zu gründen?

Warum die Gründung eines Unternehmens? Die Antwort liegt in unserer langjährigen Freundschaft und gemeinsamen Leidenschaft. Mein Mitgründer Thorsten Kud und ich, wir teilten schon immer den Drang, innovative Lösungen zu schaffen, die einen echten Mehrwert bieten. Unsere Reise begann im Studium mit der Gründung von „München on the Rocks“, einem Gutscheinsystem für sparsame Studenten in München. Dies legte den Grundstein für Oaks. Unsere gemeinsame Affinität für Mathematik, Software und die Fintech-Welt führte uns zu Embedded Finance. Diese Integration von Finanzdienstleistungen direkt in Commerce-Systeme weckte unser Interesse und inspirierte die Gründung von Oaks – einer Plattform, die sowohl Händlern als auch Kunden wirklichen Nutzen bringt.

Welche Vision steckt hinter Oaks?

Hinter Oaks steht eine klare Vision: Menschen sollen ihre Träume erfüllen können, ohne Schulden zu machen. Wir verwandeln das Sparen in ein erfreuliches und belohnendes Erlebnis und bieten Händlern gleichzeitig innovative Möglichkeiten zur Kundenbindung und Absatzsteigerung.

Von der Idee bis zum Start, was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Die Reise von der Idee bis zum Start von Oaks war nicht ohne Herausforderungen, vor allem angesichts der aktuellen Wirtschaftslage. Trotz Finanzierungsstopps vieler Venture-Capital-Unternehmen während unserer Finanzierungsrunde haben wir dennoch erfolgreich 2,5 Millionen Euro eingeworben. Zu unseren Unterstützern gehören Atlantic Labs sowie renommierte Business Angels wie Rubin Ritter (ehemaliger CEO von Zalando), Naren Shaam (Gründer und CEO von Omio) und Tao Tao (Gründer und COO von Get Your Guide).

Trotz der angespannten Lage bleiben Tatendrang und Optimismus in unserem Team ungebremst. Wir stehen den Konsumenten und Händlern gerade in dieser schwierigen Phase zur Seite und zeigen neue Wege auf. Thorsten und ich sind fest davon überzeugt, dass Oaks sowohl für Verbraucher als auch für Händler erheblichen Mehrwert bietet. Diese Überzeugung ist unsere Triebfeder und hilft uns, uns nicht von den täglichen Nachrichten beeinflussen zu lassen und fokussiert an unserem Projekt weiterzuarbeiten.

Wer ist die Zielgruppe von Oaks?

Wir richten uns an Händler und Dienstleister, sowohl online als auch offline. Verbraucher leiden unter der Inflation und fürchten sich vor einer Rezession. Auch die Reallöhne sinken seit mehreren Jahren. Das führt dazu, dass sie weniger Geld für Konsumgüter ausgeben können und dadurch einerseits bei Käufen sorgfältiger entscheiden, andererseits aber auch offener für neue Möglichkeiten des Sparens und Ausgebens sind.

Bisher konnten Händler diese potenziellen Kunden, die aber noch nicht sofort zum Kauf in der Lage sind, noch nicht bedienen und an sich binden. Oaks ist die Lösung für beide: Händler, die Sparpläne mit Oaks in ihre Shops integrieren, erreichen endlich auch zukünftige Kunden und können sie frühzeitig an sich binden. Und die wiederum freuen sich über die neue Spar-Option neben den üblichen Angeboten für Bezahlung und Ratenzahlung.

Wie funktioniert Oaks? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Dank unserer Embedded-Savings-Plattform können Händler unsere Infrastruktur in ihre Webshops integrieren und dann die “Save Now, Buy Later”-Option zusätzlich zu den üblichen Bezahlmöglichkeiten anbieten. Für die Händler ist das einfach und schnell umzusetzen und macht sie für potenzielle Kunden – gerade solche, die noch nicht zum Kauf bereit sind, eben weil sie den nötigen Betrag noch sparen müssen – viel attraktiver.

Die Kunden wiederum profitieren natürlich auch, weil Oaks ihnen beim Sparen hilft und den Sparprozess viel angenehmer macht, als wenn sie das Geld einfach auf das Girokonto oder Tagesgeldkonto zurücklegen. Außerdem erhalten sie auch Prämien von den Händlern, das macht das Ganze natürlich noch lohnenswerter. 
In Deutschland gibt es nur wenige andere Startups, die sich in eine ähnliche Richtung bewegen wie wir, und bei denen können wir ganz klar sagen: Wir sind technisch wie auch im Aufbau unseres Teams weiter und haben das diverseste Händlernetzwerk. 

Oaks, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

In fünf Jahren wird Oaks die größte “Embedded Savings Plattform” für Online- und Offline-Käufe in Europa und sorgt dafür, dass “Save Now, Buy Later” zu einer allgemein bekannten, breit genutzten und positiv assoziierten zusätzlichen Option für Verbrauchern wird, auf Konsumgüter und Dienstleistungen zu sparen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Team, Team, Team: Der Spruch „Team Work makes the Dream Work“ ist mehr als nur ein Motto. Ich finde es extrem wichtig, in der Zusammenstellung des Teams sehr hohe Standards zu setzen. Es geht darum, eine Kultur der Begeisterung und Leidenschaft aufzubauen, damit ein Motivationssturm entfacht wird, der alle dazu befähigt, gemeinsam Herausragendes zu leisten. Die Leute müssen Bock haben auf einen Sprint nach dem anderen.

Execution und Learning Speed: Die Geschwindigkeit der Umsetzung und des Lernens ist essenziell. Aus meiner Erfahrung heraus ist es entscheidend, Aufgaben so schnell und effizient wie möglich zu erledigen, um die Lernzyklen kurz zu halten. In einem Startup gibt es keine Zeit zu verlieren. Funktioniert eine Strategie, geht es weiter voran. Scheitert sie, ist das eine Gelegenheit zur Anpassung und Verbesserung.

Fokus und Durchhaltevermögen: Bei Oaks waren wir fast zwei Jahre im Stealth-Mode. Es ist wichtig zu erkennen, dass Erfolge in der Startup-Welt oft voreilig gefeiert werden. Wir stehen mit Oaks noch ganz am Anfang unserer Reise und konzentrieren uns konsequent auf die Schlüsselfaktoren, die die Erfolgschancen unseres Startups maximieren.

Wir bedanken uns bei Marcel Brod für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

StartupValley
StartupValley
Das StartupValley Magazin ist Europas großes Magazin für Start-ups, Gründer und Entrepreneure. Ihr findet bei uns Tagesaktuelle News zu den neuesten Trends, Technologien und Geschäftsmodellen der internationalen Startup-Szene sowie Interviews mit erfolgreichen Gründern und Investoren.

WhatsApp Newsletter

NEU: Die wichtigsten News des Tages, im StartupValley WhatsApp Newsletter!

StartupValley Newsletter

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisement -
spot_img
spot_img
- Advertisement -
- Advertisment -spot_img
- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen!

StartupValley Newsletter

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!