Donnerstag, April 25, 2024
StartGründerTalkNutzt eure Vorstellungskraft, um andere zu überzeugen

Nutzt eure Vorstellungskraft, um andere zu überzeugen

Mit der OneClimate App kann jede:r den eigenen CO2-Verbrauch berechnen und Transparenz über den möglichen Impact durch alternative Verhaltensweisen und Konsumgewohnheiten erlangen

Stellen Sie sich und das Startup OneClimate doch kurz unseren Lesern vor!

Ich bin Simon Bail, Gründer und Geschäftsführer des Climate-Action-Start-ups OneClimate. Wir ermöglichen es Menschen ganz einfach per App, ihr Verhalten und ihren Konsum für ein klimabewusstes Leben zu ändern.

Mit der OneClimate-App kann jede:r den eigenen CO2-Verbrauch berechnen und Transparenz über den möglichen Impact durch alternative Verhaltensweisen und Konsumgewohnheiten erlangen: Durch das Matchen mit unterschiedlichsten Handlungsoptionen aus den Bereichen Verhaltensanpassung, bewusster und nachhaltiger Konsum, soziales Engagement sowie der Unterstützung von Klimainitiativen über den „OneClimate Fund“ kann dank OneClimate jede:r einen individuellen Beitrag für ein besseres Morgen leisten. Einfach per Swipe.

OneClimate ist so am Ende eine Plattform, auf der Solution Seeker – klimabewusste Menschen – und Solution Provider – Partner-Organisationen, deren Angebote wir als Alternativen oder Handlungsoptionen vorschlagen – zusammenfinden. Denn der Kampf gegen den Klimawandel erfordert die gemeinsamen Anstrengungen von allen.

Warum haben Sie sich entschieden, ein Unternehmen zu gründen?

Als Stadtkind – aufgewachsen im Berliner Beton-Dschungel – habe ich selbst erst spät erkannt, wie liebens- und schützenswert unsere Umwelt ist und welche Verantwortung ich für das große Ganze habe. Eine Karriere als Unternehmensberater habe ich mehr oder weniger schlafwandelnd begonnen, ehe ich dann gemerkt habe: Ich muss mehr tun. Denn was lohnt es sich, für eine Karriere zu arbeiten in einer Welt, die nicht mehr lebenswert ist?

Nun will ich mit OneClimate auch andere befähigen, selbst aktiv und wirksam zu werden, um klimabewusster und ressourcenschonender zu leben. Die meisten Lösungen sind bereits heute erfunden und es gibt so viel, was wir tun können – leider fehlt den meisten Menschen jedoch der Zugang zu ersten, einfachen Climate Actions. Das wollen wir ändern.

Welche Vision steckt hinter OneClimate?

Unsere Vision ist die einer Gesellschaft, die es schafft, innerhalb planetarer Grenzen zu leben. Aktuell bräuchten wir eigentlich drei Erden, um unseren aktuellen Lebensstil aufrechtzuerhalten. Deshalb ist es die Mission von OneClimate, eine nachhaltige Zukunft zu ermöglichen, indem individuelle Aktionen mit kollektiver Wirkung in Einklang gebracht werden.

Von der Idee bis zum Start: Was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Die größte Herausforderung war, unsere Ungeduld über den Launch der App auszuhalten. Da müssen viele Dinge gebaut und geregelt werden. Wir wollten unser Produkt so schnell wie möglich raus in die Welt bringen, denn die Zeit drängt, wenn wir das Pariser Klimaschutzabkommen einhalten wollen. Dann endlich im August 2023 mit der neuen OneClimate-App an den Start zu gehen, war ein großartiger Moment! Schon viele tausend Nutzer:innen können nun klimabewusster leben. 

Wir haben OneClimate im März 2023 in Berlin gegründet und sind vorher als Corporate-Venture-Idee des Company Builders wattx gestartet. Als Teil des Viessmann-Kosmos haben wir bisher starke Unterstützung aller Art erhalten und wollen nun beweisen: „OneClimate is here to stay and to make a difference!“

Wer ist die Zielgruppe von OneClimate?

Alle Menschen, ob jung oder alt, die ein klimabewusstes Leben führen wollen. Viele Menschen sind bereit, ihr Verhalten und ihren Konsum nachhaltiger zu gestalten – wissen aber bei all den Optionen nicht, wo sie anfangen sollen. OneClimate macht ihnen den Start einfach.

Wie funktioniert OneClimate? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Der Vorteil ist ganz klar unser ganzheitlicher Ansatz: Mit der App von OneClimate können Menschen ihr Verhalten und ihren Konsum analysieren und basierend darauf Informationen und Vorschläge für einen klimabewussten Lebensstil bekommen. Vom Zeichnen einer Petition über die Umstellung der Ernährung oder der Energienutzung bis zur Installation einer Wärmepumpe ist dabei alles möglich und Climate Actions damit sogar unabhängig vom Geldbeutel. Wir sind „solution agnostic“: Jede:r soll Climate Actions, die zu ihrem:seinem Leben passen, endlich einfach in die Hand nehmen können.

Die Nutzung der App ist dank Swipes sehr einfach und intuitiv, außerdem arbeiten wir auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse zum Thema Verhaltensänderung. 

Zudem folgen wir dem Prinzip „Reduce and remove!“ und legen den Fokus nicht auf die CO2-Kompensation, wie es andere Anbieter machen. Denn echter Wandel passiert nur, wenn wir den CO2-Verbrauch dauerhaft senken. Dafür haben wir auch den „OneClimate Fund“ aufgesetzt. Hier fördern wir einige der wirkungsvollsten CO2-Removal-Projekte – wie etwa Klim, EU ETS und den Climate Transformation Fund –, die teilweise auch einen wahren Systemwandel vorantreiben!

Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir wollen „glocal“ sein. Global verfügbar mit einer weiter ausgebauten OneClimate-App, um lokalen Communities eine Plattform zu bieten, sich global zu vernetzen und gegenseitig zu inspirieren. Über unseren Marktplatz werden Unternehmen anhand von Nachhaltigkeitskriterien konkurrieren und Nutzende werden mit Beiträgen, die zu ihrem Lebensstil passen, mehr und mehr CO2-Removal-Projekte unterstützen. 

Kurz: Dank OneClimate werden wir alle zusammen größer als die Summe unserer Teile sein!

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Nutzt eure Vorstellungskraft, um andere zu überzeugen. Denkt groß. Und verliert niemals euren Fokus.

Wir bedanken uns bei Simon Bail für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

- Advertisement -

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisement -
- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!