Donnerstag, April 18, 2024
StartGründerTalkBleibt euch selbst treu und präsentiert eure wahre Leidenschaft für das Projekt

Bleibt euch selbst treu und präsentiert eure wahre Leidenschaft für das Projekt

Die Gründer von Oscar Stories stellten in 2 Minuten 2 Millionen ihre innovative, KI-basierte App vor, die das Vorlesen für Kinder aus Wien revolutioniert.

Kannst du uns und unseren Lesern dein Startup kurz vorstellen und erklären, was das Besondere an eurem Produkt oder eurer Dienstleistung ist?

Oscar Stories ist eine App, die personalisierte Gute-Nacht-Geschichten für Kinder erstellt. Oscar ermöglicht es Kindern, die Hauptrolle in ihren eigenen, einzigartigen Geschichten zu spielen, indem sie Charaktere, Berufe und sogar Familienmitglieder und Freunde in ihre Abenteuer einbinden. Was Oscar besonders macht, ist die Verwendung fortschrittlicher KI-Technologie, die jede Geschichte auf die Vorlieben des Kindes zuschneidet, wodurch ein fesselndes und mitreißendes Erlebnis entsteht. Darüber hinaus sind diese Geschichten nicht nur unterhaltsam, sondern auch lehrreich, indem sie wichtige Lebenslektionen vermitteln. Oscar wurde für vielbeschäftigte Eltern entwickelt, um die Schlafenszeit zu einem stressfreien, angenehmen und bildenden Moment zu machen​​.

Was ist die Vision deines Startups und was möchtest du mit deinem Unternehmen langfristig erreichen?

Die Vision unseres Startups ist es, die Art und Weise, wie Kinder lernen und Geschichten erleben, zu verändern und zu verbessern. Mit Oscar Stories und unserer zukünftigen App „Oscar Science“ zielen wir darauf ab, eine führende Plattform für personalisierte und pädagogische Kindergeschichten zu werden. Durch die Verknüpfung von unterhaltsamen Geschichten mit Bildungsinhalten wollen wir Kinder im Volksschulalter auf spielerische Weise an Wissenschaft heranführen. Kinder sollen neben berühmten Persönlichkeiten wie Einstein Abenteuer erleben und dabei Themen aus Geschichte, Physik und Biologie entdecken. Langfristig streben wir danach, Lernen und Geschichtenerzählen auf eine Art und Weise zu kombinieren, die sowohl lehrreich als auch unterhaltsam ist, und uns als eine revolutionäre Veränderung im Bildungsbereich für Kinder zu etablieren​​.

Wer ist die Zielgruppe für dein Produkt oder deine Dienstleistung und warum gerade diese Gruppe?

Unsere Zielgruppe umfasst nicht nur Eltern von Kindern im Vorschul- und Grundschulalter, sondern interessanterweise nutzen auch die Kinder selbst aktiv unsere App. Wir haben festgestellt, dass viele Kinder Freude daran finden, ihre eigenen Geschichten zu kreieren, Charaktere auszuwählen und sich selbst in Abenteuergeschichten zu platzieren. Geschichten helfen nicht nur beim Einschlafen, sondern fördern auch das kreative Denken, die Vorstellungskraft und die moralische Entwicklung der Kinder. Durch die Bereitstellung personalisierter Geschichten, in denen das Kind selbst die Hauptrolle spielt, adressiert Oscar das Bedürfnis nach neuen, spannenden und gleichzeitig bildenden Inhalten zur Schlafenszeit, was für Eltern eine wertvolle Unterstützung darstellt​​.

Was hat dich dazu bewogen, Oscar Stories in der Sendung „2 Minuten 2 Millionen“ zu präsentieren?

Sowohl Matthias, mein Co-Founder, als auch ich hatten schon immer den kleinen Traum, unser Startup in der Sendung „2 Minuten 2 Millionen“ vorzustellen. Diese Plattform schien uns die perfekte Gelegenheit, unsere Vision und unser Produkt einem breiten Publikum und potenziellen Investoren zu präsentieren.

Mit welchen Erwartungen und Zielen bist du in die Sendung gegangen und gab es spezielle Investoren, die du überzeugen wolltest?

Um ehrlich zu sein hatten wir keine speziellen Erwartungen. Wir haben uns einfach nur gefreut dabei zu sein und wollten Hans Peter Haselsteiner von unserer Idee überzeugen. Dass unsere Idee letztendlich bei allen Investorinnen und Investoren Anklang fand, hat uns unglaublich gefreut und motiviert.

Wie war deine Erfahrung in der Sendung und gab es überraschende Momente oder Herausforderungen?

Die Dreharbeiten waren für uns ein absolut spannendes Erlebnis. Das gesamte Team hinter den Kulissen war unglaublich freundlich und unterstützend, was die ganze Erfahrung noch angenehmer gemacht hat. Es war definitiv ein Tag, den wir so schnell nicht vergessen werden.

Welches Feedback hast du erhalten und welcher Investor war besonders interessiert?

Wir haben von allen Investorinnen und Investoren sehr interessiertes Feedback erhalten, was uns wichtige Einsichten und Anregungen für die Weiterentwicklung unseres Projekts lieferte. Jeder brachte seine Perspektive ein, was für uns eine großartige Bestätigung unseres Konzepts war. Obwohl das allgemeine Interesse groß war, passte unser Projekt nicht ganz in den Investmentfokus der anwesenden Investor:innen.

Wie hat sich Oscar Stories seit dem Auftritt in der Sendung entwickelt und gab es signifikante Veränderungen oder Erfolge?

Gleich in der ersten Werbeunterbrechung erlebten wir einen enormen Ansturm mit hunderten von Registrierungen. Dieser Moment war für uns nicht nur aufregend, sondern auch ein klares Zeichen dafür, dass großes Interesse an unserer App besteht. Die neuen Nutzerinnen und Nutzer sind von Oscar Stories begeistert, was uns enorm motiviert hat. Dieser Initialzündung folgte ein starker Wachstumsschub, und wir können stolz berichten, dass wir mittlerweile über 20.000 Nutzerinnen und Nutzer erreicht haben.

Was sind die nächsten Schritte für dein Unternehmen und wo siehst du Oscar Stories in fünf Jahren?

Unsere nächsten Schritte konzentrieren sich darauf, das Nutzererlebnis weiter zu verbessern, die App mit neuen Features zu bereichern und unsere Marktpräsenz auszubauen. Wir planen, unsere App um Bildungsinhalte zu erweitern, die speziell darauf abzielen, Kindern spielerisch Wissen zu vermitteln. In fünf Jahren sehen wir unser Startup als eine führende Plattform im Bereich der personalisierten Bildungsgeschichten für Kinder.

Zum Schluss, welche Tipps würdest du anderen Gründern mit auf den Weg geben, die überlegen, sich in ähnlichen Shows zu präsentieren?

Seid vorbereitet. Kennt euer Produkt oder eure Dienstleistung in- und auswendig und seid bereit, jede Frage dazu zu beantworten. Eine klare und präzise Darstellung eures Geschäftsmodells und eurer Vision ist entscheidend.

Authentizität zählt. Bleibt euch selbst treu und präsentiert eure wahre Leidenschaft für das Projekt. Investoren und das Publikum erkennen und schätzen Authentizität.

Nutzt die Plattform. Versteht die Präsentation nicht nur als Chance, Investoren zu gewinnen, sondern auch, um euer Produkt einem breiteren Publikum vorzustellen. Der Marketingwert solcher Auftritte kann enorm sein.

Feedback ist Gold wert. Seid offen für Feedback, auch wenn es kritisch sein mag. Nutzt die Erfahrungen und Ratschläge der Investoren, um euer Geschäftsmodell und Produkt weiterzuentwickeln.

Bildcredits: Vlad Dobre

Wir bedanken uns bei Dima Rubanov und Matthias Neumayer für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

- Advertisement -

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!