Samstag, März 2, 2024
StartWorkbaseWas machen effiziente Startups anders? 

Was machen effiziente Startups anders? 

Startups spielen eine wichtige Rolle in unserer Gesellschaft. Sie sind häufig die treibende Kraft hinter Wandel und Innovationen.

Mit neuen Produkten, Dienstleistungen oder Ideen tragen sie oft zum technologischen und gesellschaftlichen Fortschritt bei. Doch nach einem ersten erfolgreichen Start am Markt stehen viele plötzlich vor ungeahnten und neuen Herausforderungen. Finanzierung, das tägliche Business, Marketing – viele Themen müssen bewältigt werden. Wie können Startups ihr eigenes Unternehmen effizienter und erfolgreich machen?

Startup oder Unternehmensgründer – wo ist der Unterschied?

Startups haben es nicht leicht. Viele der jungen Firmengründungen scheitern innerhalb der ersten Jahre. Dies hat unterschiedliche Gründe. Startups sind eine besondere Form von Existenzgründern. Es handelt sich bei ihnen grundsätzlich um innovative und dynamische Unternehmen, die Lösungen schaffen und schnelles Wachstum erzielen wollen. In vielerlei Hinsicht ist ein Startup einzigartig und unterscheidet sich von den meisten etablierten Gesellschaften. Startup-Gründer sehen sich gern als Visionäre mit starkem Unternehmergeist, die innovative Produkte und Technologien entwickeln und dadurch die Gesellschaft positiv verändern.

Der Hauptfokus liegt bei ihnen auf der Entwicklung ihres besonderen Produkts oder ihrer Dienstleistung. Hierarchien rücken dabei in den Hintergrund. An ihre Stelle treten gleichberechtigte Entwicklungsprozesse, Zusammenarbeit und Austausch. Natürlich müssen sich auch Startups um die übliche Buchhaltung kümmern. Da sie sich jedoch meistens über Investoren finanzieren, die nicht auf regelmäßige Rückzahlungtranchen ihres Venture-Kapitals beharren, geht es Startups eher darum, schneller und besser als andere zu sein. Die Startup-Kultur zieht talentierte und kreative Köpfe an – oft fehlt jedoch die Zeit für den Unternehmensalltag.

Delegieren – aber richtig

Die Anfangsphase eines Unternehmens bringt eine Vielzahl von komplexen Verantwortlichkeiten und Aufgaben mit sich. Gerade zu Beginn haben Gründer meist begrenzte Ressourcen, sei es finanziell oder personell. Viele Existenzgründer setzen daher auf die Unterstützung von Softwareprodukten für Buchhaltung, Adressverwaltung oder Rechnungslegung, um sich mehr Zeit für andere Aufgaben zu verschaffen. Neben der Strategieausrichtung und Marketingmaßnahmen müssen sie sich ebenfalls um den Ausbau der Beziehungen zu Kunden, Investoren, Partnern, Lieferanten oder Finanzdienstleistern kümmern.

Meistens neigen Existenzgründer dazu, alles allein schaffen zu wollen. Doch ohne Delegieren wachsen ihnen die Aufgaben schnell über den Kopf, was zu Stress und minderer Arbeitsqualität führt. Wenn Manager einen Teil der Aufgaben delegieren, können sie dagegen ihre Zeit effizienter nutzen und sich auf die wichtigeren Punkte konzentrieren. Gleichzeitig erlernen Mitarbeiter neue Fähigkeiten. Indem ihnen Verantwortung übertragen wird, sammeln sie wertvolle Erfahrungen und erweitern ihre Kompetenzen. Dies stärkt die Mitarbeiterzufriedenheit und den Teamgeist. Doch richtiges Delegieren benötigt Führungskompetenzen. Schlecht vorbereitete Aufgabenteilung bewirkt Fehler und Missverständnisse.

Startup erfolgreich und effizient führen

Wer ein Startup gründet, hat lange Arbeitstage und wenig Pausen. Da heißt es von Anfang an effiziente Arbeitsprozesse zu etablieren – sonst droht schnell der Burnout. Viele Startup-Gründer haben gute Ideen, aber nur wenig Erfahrung mit Finanzen, Marketingstrategien oder auch im richtigen Umgang mit Kunden. Eine langwierige Produktentwicklung kann junge Teams ebenfalls schnell an den Rand der Belastbarkeit führen. Durch die Umsetzung einiger effizienter Strategien können Startups ihre Erfolgschancen wesentlich steigern. Dazu gehört es vor allem, sich nicht im täglichen Multitasking zu verzetteln, sondern die großen Aufgaben in kleine Portionen zu unterteilen und diese konzentriert und konsequent abzuarbeiten. Dabei sollte jedes Thema ungeteilte Aufmerksamkeit erhalten – nur so entsteht Qualität. 

Autor: Elisabeth Müller

Titelfoto: Bild von StockSnap auf Pixabay

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

- Advertisement -

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!