Dienstag, Mai 21, 2024
StartGründerTalkBeständigkeit ist mindestens genauso wichtig wie Motivation

Beständigkeit ist mindestens genauso wichtig wie Motivation

Svarmi: Natur-Daten- und Software-Startup hilft Unternehmen dabei, den Einfluss des eigenen Handelns auf die Natur und die Biodiversität über die gesamte Wertschöpfungskette zu messen, zu monitoren und darüber zu berichten

Stellen Sie sich und das Startup Svarmi doch kurz unseren Lesern vor

Mein Name ist Kolbeinn Hilmarsson und ich bin Mitgründer und CEO von Svarmi. Svarmi ist ein Natur-Daten- und Software-Startup. Wir helfen Unternehmen dabei, den Einfluss des eigenen Handelns auf die Natur und die Biodiversität über die gesamte Wertschöpfungskette zu messen, zu monitoren und darüber zu berichten. Wir erzeugen dafür Daten aus verschiedenen Quellen, darunter globale Datenbanken, Satelliten, Drohnen und Bodensensoren.

Warum haben Sie sich entschieden, ein Unternehmen zu gründen?

Das Unternehmen wurde aus der Leidenschaft heraus gegründet, neue Technologien aus der Luftfahrt zu nutzen, um natürliche Umgebungen zu beobachten und zu messen. Diese Technologien ermöglichen es, langwierige und komplexe Genehmigungsverfahren für große Infrastrukturprojekte zu unterstützen. Sie beschleunigen sie auch deutlich.

Welche Vision steckt hinter Svarmi?

Unsere Vision ist es, den Wert der Natur in Geschäftsentscheidungen zu integrieren. Wir kommen dieser Vision näher, indem wir die Dateninfrastruktur aufbauen, die für die Bewertung des Naturkapitals auf der Vermögensebene erforderlich ist. Und das, weltweit.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Wir haben die Dinge so einfach wie möglich gehalten. Wir, das Gründerteam, sind große Fans der KIS-Methode (Keep It Simple). Aber das Thema, mit dem wir uns beschäftigen, und die Technologien, die wir verwenden, machen die Kommunikation mit Außenstehenden schwierig, die nicht täglich mit diesen Technologien zu tun haben. 

Wir haben mit Bootstrapping begonnen. Später hat das Unternehmen mit Unterstützung der InnoSource Ventures AG eine starke Gruppe von Privat- und Unternehmensinvestoren an Bord geholt, die die Vision des Gründerteams teilen.

Wer ist die Zielgruppe von Svarmi?

Mittelgroße bis große Unternehmen, die eine starke Beziehung zu natürlichen Ökosystemen haben und von diesen abhängig sind. Unsere wichtigsten Sektoren sind bisher die Energieerzeugung und -versorgung, die Lebensmittel- und Getränkeindustrie sowie der Bergbau und die Bauindustrie.

Die Menschen, mit denen wir in diesen Unternehmen zusammenarbeiten, gehören häufig zu den Nachhaltigkeitsteams der Unternehmen (zunehmend in Verbindung mit Finanzteams, da die Natur immer mehr Teil der Finanzberichterstattung wird). Auch Verantwortliche für den Erfolg von Genehmigungsverfahren und den Auf- oder Ausbau von Infrastrukturen, die lokale Umweltverträglichkeitsprüfungen erfordern.

Wie funktioniert Svarmi? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern??

Svarmi hat eine Naturdatenplattform aufgebaut, die einfache Informationen von ihren Nutzern aufnimmt und eine Fülle von Ausgangsinformationen über die Vermögenswerte eines Unternehmens (d. h. seine Geschäftsstandorte) generiert. 

Durch die Erstellung eines Natureinflussgebiets kann unsere Lösung Unternehmen dabei helfen, Prioritäten zu setzen, indem sie erkennen, welche ihrer bestehenden oder geplanten Anlagen hohen Naturrisiken und -chancen ausgesetzt sind.

Unternehmen nutzen unsere Cloud-basierte Plattform, um Daten aus unterschiedlichen Quellen zu verwalten, die zuvor in Tabellenkalkulationen, Notizbüchern und lokalen Festplatten verloren gingen.

Bei der Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten, sei es auf Anlagen- oder Unternehmensebene, erleichtert unsere Lösung den Stakeholdern den Zugang zu den nötigen Daten. Die Daten unserer Plattform sind dynamischer und transparenter. Sie dienen so als Basis für qualitativ bessere Gespräche.

Svarmi unterscheidet sich von anderen Lösungen durch die folgenden Punkte:

Svarmi bietet einen einzigartigen Ansatz, um die Lücke zwischen globalen Daten, lokalen Daten und Maßnahmen für die Natur zu schließen.

Durch unsere 8-jährige Zusammenarbeit mit Kunden zu diesem Thema verstehen wir die geschäftlichen Herausforderungen und wissen, wie man fortschrittliche Technologie und wissenschaftliche Forschung einsetzt.

Was uns besonders stolz macht, ist die Tatsache, dass wir nicht einem Hype hinterherlaufen. Wir haben mit der Arbeit an Natur- und Biodiversitätsdaten begonnen, lange bevor das Thema „cool“ wurde.

Svarmi, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Unter den Unternehmen, die Naturdaten für Geschäftsentscheidungen liefern, möchten wir europäischer Marktführer sein. Wir richten uns stark auf bestehende und neu entstehende Naturdaten-Ökosysteme aus, einschließlich Technologien wie Fernerkundung,  eDNA (environmental DNA) und Kamerafallen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Seid bescheiden und hört auf Ratschläge, aber macht euch klar, dass am Ende des Tages niemand alle Antworten hat. Gleichzeitig tut meistens jeder sein Bestes.

Beständigkeit ist mindestens genauso wichtig wie Motivation. 

Lerne es zu mögen, falsch zu liegen.

Wir bedanken uns bei Kohlbeinn Hilmarsson für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

- Advertisement -
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisement -
spot_img
spot_img
- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!