Montag, Mai 20, 2024
StartGründerTalkWie kann Ihr altes Smartphone die Welt verändern?

Wie kann Ihr altes Smartphone die Welt verändern?

Swappie kauft, überholt und verkauft iPhones, um nachhaltigen Konsum zu fördern und gebrauchten Geräten ein zweites Leben zu geben

Stellen Sie sich und das Startup Swappie doch kurz unseren Lesern vor!

Ich bin Robert Fritsche, Country Manager für Deutschland bei Swappie und kümmere mich in dieser Funktion um die strategische Entwicklung und den Markenaufbau im deutschen Markt. 

Swappie ist ein 2016 gegründetes finnisches Scale-up, das iPhones kauft, inhouse refurbished (aufbereitet) und verkauft. Unser Ziel ist es, refurbished iPhones Mainstream zu machen, indem wir zu einer gesunden europäischen Kreislaufwirtschaft beitragen und Verbraucher ermutigen, bewusste Kaufentscheidungen zu treffen.  Die ersten Märkte waren Finnland, Schweden und Italien und mittlerweile operieren wir mit rund 800 Mitarbeitern in 11 Ländern in Europa.

Nun wollen wir unsere Bekanntheit auch im Deutschen Markt weiter vergrößern, indem wir unsere iPhone-Expertise und die Vorteile von Refurbishment verdeutlichen und transparent kommunizieren. Swappie verzeichnete 2022 ein starkes Wachstum mit einem Umsatz von 208 Millionen Euro. Seit der Gründung 2016 ist Swappie zu einem der innovativsten und am schnellsten wachsenden Start-ups in Europa geworden und hat bisher 149 Millionen Euro von Investoren, wie beispielsweise Verdane Capital, eingesammelt.

Warum hat sich Sami Marttinen entschlossen, ein Unternehmen zu gründen?

Die Gründung von Swappie entstand durch eine schlechte Erfahrung beim Kauf eines gebrauchten iPhones, bei dem Sami gescammt wurde. Aus einem Austausch mit seinem Co-Founder Jiri Heinonen, den er an der Universität kennenlernte, entstand die Idee,  einen vertrauenswürdigen Shop aufzubauen, der hochwertige, erschwingliche und umweltfreundliche Smartphones anbietet. Gerade die fehlende Vertrauenswürdigkeit bei privaten Online Käufen ist für viele Menschen eine der größten Hürden beim Kauf eines gebrauchten iPhones. Der Elektroschrott alter Smartphones hingegen hat eine riesige Auswirkung auf die Umwelt. Mit Swappie entstand eine Lösung, die dieses Problem minimiert und die Vertrauenslücke beim Kauf gebrauchter Geräte schließt.

Was war bei der Gründung von Swappie die größte Herausforderung?

Eine große Herausforderung war der Aufbau der Refurbishment-Expertise. Dafür mussten Experten gefunden und geschult werden, um hochwertige refurbished iPhones anbieten zu können. Da dieser Bereich noch relativ neu ist, war viel Pionierarbeit nötig. Eine weitere Herausforderung war die Adaption an lokale Gegebenheiten in den verschiedenen Märkten. Auch innerhalb Europas gibt es von Land zu Land unterschiedliche Voraussetzungen, Gesetze, Kulturen und Konsumgewohnheiten. Deshalb mussten wir bei der Entwicklung der Marke und des Services flexibel genug sein, um uns an die verschiedenen Umstände anzupassen und die jeweiligen Märkte effektiv bedienen zu können. In Deutschland funktioniert PR beispielsweise ganz anders als in anderen Ländern. Außerdem funktionieren in jedem Land andere Marketingkanäle oder Kunden-Ansprachen, genauso wie verschiedene Liefer- und Bezahlmethoden.

Welche Vision steckt hinter Swappie?

Unser Langzeitziel ist es, Swappie zu einem Synonym für refurbished iPhones zu machen und diese Möglichkeit des bewussten Einkaufens fest im Leben aller Menschen zu etablieren. Wenn wir als Gesellschaft nachhaltig werden und unsere Umwelt schützen wollen, muss jeder einzelne etwas tun und wir müssen in jedem Bereich des Lebens Anpassungen vornehmen. Viele kleine Dinge werden letztendlich in der Summe den Unterschied machen. Wir glauben, dass Verbote allein nicht zu einem nachhaltigeren Lebensstil führen, sondern dass Menschen nachhaltige Alternativen brauchen, die leicht zu adaptieren und attraktiv sind. Ein refurbished iPhone funktioniert wie ein neues, ist günstiger und besser für die Umwelt. Auf diese Weise wird Konsum, der immer Teil unserer Gesellschaft sein wird, nachhaltiger.

Wer ist die Zielgruppe von Swappie?

Im Grunde genommen alle Menschen, die ein Smartphone besitzen. Der nachhaltige Effekt sowie das Sparpotential beim Kauf von refurbished Smartphones sollte jeden Menschen betreffen, egal welcher Altersgruppe, Geschlecht oder Interessen. 

Wie funktioniert Swappie? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet dich von anderen Anbietern?

Swappie funktioniert ganz einfach, sowohl beim Verkauf eines alten iPhones als auch beim Kauf eines neuen refurbished iPhones. 

Wer ein altes iPhone verkaufen möchte, besucht die Website, wählt das zu verkaufende Modell aus und beantwortet sieben Fragen zum Zustand des Geräts. Daraufhin erhält man sofort ein geschätztes Angebot. Der Versand ist kostenlos, und auf Wunsch stellen wir eine passende Verpackung bereit. Nach Eingang des Geräts prüfen unsere Experten das iPhone innerhalb von 2-4 Werktagen. Anschließend wird entweder der Betrag innerhalb von wenigen Tagen auf das Konto überwiesen oder ein erneuertes Angebot gesendet, falls bei der Prüfung weitere Schäden festgestellt werden.

Beim Kauf eines refurbished iPhones bietet unsere Website eine breite Auswahl an Modellen von iPhone 7 bis iPhone 15 Pro Max in verschiedenen Farben, Zustandskategorien, Speicher- und Akkukapazitäten. Auch hier ist der Versand kostenlos, und wir bieten 30 Tage Rückgaberecht sowie 36 Monate Garantie.

Der entscheidende Unterschied zu anderen Anbietern ist, dass wir jedes iPhone in unseren eigenen Fabriken in Leipzig, Helsinki und Tallinn durch einen 52-Schritt-Refurbishment-Prozess selbst generalüberholen. So garantieren wir höchste Qualität und die besten Preise.

Wo geht der Weg hin? Wo siehst du Swappie in fünf Jahren?

Swappie wird weiter engagiert daran arbeiten, refurbished Elektronik zum Standard zu machen und so vielen Menschen wie möglich die Option zu bieten, die nachhaltige und kostengünstige Alternative Refurbished zu wählen. Ob dieser Weg uns zunächst zu weiteren Produkten oder in neue Länder führt, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu sagen. Aktuell fokussieren wir uns auf iPhones und die bestehenden Märkte und versuchen in diesem Rahmen unsere Arbeit noch besser, effizienter und kundenorientierter zu machen.

Für den deutschen Markt geht es aktuell insbesondere darum, weiter Vertrauen für refurbished Produkte und unseren Service aufzubauen. Deutsche Verbraucher sind beim Online-Shopping und gegenüber Second-Hand-Technik vergleichsweise skeptisch, weshalb Vertrauen Schritt für Schritt durch transparente Kommunikation, Aufklärung und Einblick in unseren Refurbishment-Prozess aufgebaut werden muss. Wir möchten den Menschen vermitteln, welche Vorteile das Refurbishment bietet und wie wir es umsetzen. Auf dieser Reise wollen wir die Kunden mit gutem Service, klarer Kommunikation und einer starken, wiedererkennbaren Marke begleiten.

Welche drei Tipps würdest du angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Bezogen auf den Deutschen Markt würde ich sagen, eine wiedererkennbare Marke aufzubauen, die klar und transparent kommuniziert und nahbar ist.  Unabhängig von der Qualität der Idee oder Lösung ist es wichtig, dass die Kunden sich mit der Marke identifizieren und Vertrauen aufbauen können. Neben dem eigentlichen Produkt oder der Dienstleistung sind der Kundensupport und insbesondere die Werbemittel, die Creatives, von großer Bedeutung und sollten von Beginn an in die Planung einbezogen werden.

Wir bedanken uns bei Robert Fritsche für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

- Advertisement -

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisement -
spot_img
spot_img
- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!