Donnerstag, Juli 25, 2024
StartFemale FoundersFinde Unterstützer und Freunde, die dir Energie geben

Finde Unterstützer und Freunde, die dir Energie geben

FRUITIVERSE:Fruchtgummis 100% natürlich – für das Naschen ohne Kompromisse

Stellen Sie sich und das Startup Fruitiverse doch kurz unseren Lesern vor!
Ich bin Anna, 33 Jahre, Food Lover, Unternehmerin und Mama eines 5-jährigen Energiebündels. Geboren in der Ukraine, kam ich mit meinen Eltern im Alter von viereinhalb Jahren nach Berlin. Bevor ich überhaupt wusste wie man „Unternehmergeist“ buchstabiert, war mir längst klar, dass ich niemals Angestellt an einem Schreibtisch würde arbeiten können.

Nach dem Abi machte ich aus Interesse am Thema „Ernährung“ eine Ausbildung zur Diätologin an der Charité, gefolgt von einem Wirtschaftsstudium. Dann begann das „Abenteuer Elternschaft“ und mit ihm, das Aufkeimen einer Geschäftsidee. Das Kind, um das sich plötzlich alles drehte hört im Übrigen auf den Namen Chris, bei meiner Idee geht es um das FRUITIVERSE.

Die FRUITIVERSE Shootingstars sind echte (!) Haben-wollen Fruchtgummis aus nur zwei natürlichen Zutaten – sonst nichts. Konzentrate, Pürees, Farb- & Zuckerzusatz kommen uns nicht in die Tüte. Das Geheimnis … ist gar keins: Wir verwenden schlicht natürlich gereifte Bio-Früchte – wenn möglich – mit Schale und Fruchtfleisch. Während der langwierigen, aber äußerst schonenden Trocknung bei 42° C bleiben wertvolle Inhaltstoffe, der echte Fruchtgeschmack und eine natürliche, nicht übertriebene Süße erhalten. Soweit die inneren Werte. Beim Äußeren setzen wir auf eine kompostierbare Verpackung ohne Plastik oder Weichmacher. Das Resultat ist eine runde Sache: „irdisch gute Fruchtobjekte“ (= IFOs) in den Geschmacksrichtungen Erdbeere, Kirsche und Ananas.

Unendlich lecker und zugleich 100% natürlich – für das Naschen ohne Kompromisse.

Wie ist die Idee zu Fruitiverse entstanden?
Am Süßigkeitenregal im Supermarkt, an der Hand meinen damals 3-Jährigen. Mir wurde schlagartig klar: Was auch immer ich sage oder tue, um mein Kind von „Apfelschnitzen statt Zucker-pur“ zu überzeugen, Kinder wollen bunte, klebrig-süße Snacks mit fröhlichen Gesichtern. Was drin ist – oder eben nicht – ist Ihnen piepegal. Doch genau das können wir auch zu unserem Vorteil nutzen. Anders ausgedrückt: Nicht zu Naschen ist auch keine Lösung! Und in eben diesem Moment hatte ich den Geistesblitz: Es musste ein Produkt her, das man so bequem kaufen und transportieren kann wie Gummibärchen, etwas natürlich-süßes, so gut wie selbst gemacht.

Welche Vision steckt hinter Fruitiverse?
Die bunten IFOs sind das Fruchtgummi-gewordene Schaf im Wolfspelz, das Klein und Groß gleichermaßen glücklich macht. So legen wir den Grundstein für eine bewusste, natürliche Ernährung. Was zu Großmutters Zeiten selbstverständlich war, erarbeiten wir uns so Stück für Stück zurück – den Bezug zu echten Lebensmitteln, puren Aromen und einem gesunden Körper sowie den sorgsamen Umgang mit unserem grün-blauen Heimatplaneten.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Die wohl größte Herausforderung war für mich die Wahl das passenden Packagings. Zunächst die Art der Verpackung: Ich habe mich für runde Becher entschieden, die sogar in der Handtasche oder im Kinderrucksack transportiert werden können, ohne dass die IFOs leiden. Noch wichtig war mir allerdings, dass die Verpackung frei von Plastik ist – im Hinblick auf Umwelt und Gesundheit. Was mir nicht klar war: Die Branche der alternativen Verpackungsindustrie steckt noch in den Kinderschuhen.

Beinahe ein Jahr hat daher die Material-, Hersteller- und Lieferantenrecherche gedauert, bis das passende Packaging gefunden war.

Was die Finanzierung angeht … Das erste Jahr war eigenfinanziert, bis die Erkenntnis kam, bis die Erkenntnis kam, dass das FRUITIVERSE mehr Schubkraft in Sachen Finanzen vertragen kann. 2018 hat ein Freund, der an mich und meine Idee glaubt, investiert, so dass der tatsächliche LiftOff jetzt möglich ist.

Wer ist die Zielgruppe von Fruitiverse?
Kurz gesagt: alle Naschkatzen – jedoch in erster Linie Familien, für die ein gesunder, grüner Lebensstil eine Rolle spielt, jedoch die Zeit fehlt, bedenkenlose Bio-Fruchtgummis „einfach“ selbst zu machen.

Was ist das Besondere an den Fruchtgummis? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?
Die Rezeptur – so einfach, wie gut! FRUITIVERSE IFOs sind die einzigen Bio-Fruchtgummis, die komplett auf künstliche Aromen, Zuckerzusatz, Pürees oder Konzentrate verzichten und die während der Herstellung nicht hocherhitzt werden. Je nach Sorte bestehen die IFOs aus zwei bis drei frischen Früchten, die (mit Ausnahme der Geschmacksrichtung Ananas) mit Schale und Fruchtfleisch verarbeitet werden – sonst nix! Das Ergebnis ist die volle Packung Vitamine, natürliche Süße und echte Aromen. Zugegeben: Dafür sind sie nicht unendlich haltbar (Verpackungsangabe: Haltbarkeit ca. 6 Monate) aber das müssen sie auch nicht, denn dafür sind sie viel zu lecker.

Wie ist das Feedback?
Das Kunden-Feedback ist toll, insbesondere das von Eltern der besonders wählerischen Kids oder auch „picky Eater“. Mit Hilfe der IFOs essen sie Obst, das sie frisch niemals anrühren würden. Darüber hinaus freuen wir uns über häufige Rückmeldungen von Großeltern, die in den IFOs endlich eine Süßigkeit gefunden haben, die Ihnen keine Konflikte mit den Eltern der Enkelkinder beschert.

Und auch unsere Gespräche mit dem Handel zeigen deutlich: die Nachfrage nach Kinderprodukten, die in Puncto Herstellung, Zutaten, Qualität und Nachhaltigkeit den Ansprüchen an Snacks für Erwachsene genügt, ist durchaus da.

Fruitiverse, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Im FRUITIVERSE entstehen ab sofort Produktinnovationen, die allesamt in Richtung „Food meets Education“ gehen. Wir wollen die Wirkung der Produkte über deren eigentlichen Gesundheitswert hinaus in Richtung eines unterhaltsamen Wissenskonzeptes erweitern. Kurzum: das FRUITIVERSE als Mehrwert für die Kids – und unsere Zukunft.

Wie genau das aussieht … seid gespannt!

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Ich stecke ja selbst noch mittendrin und bin beinahe täglich angewiesen auf die Tipps erfahrener Unternehmer. Aktuell sind jedoch dies meine Top-3-Learnings:

Finde Unterstützer, Freunde, die dir Energie geben, weil davon brauchst du sehr, sehr viel!
Wenn die Hütte brennt, sei offen und bitte um Hilfe. Ich war total überwältigt, als Freunde und Familie mir sofort tatkräftig unter die Arme griffen, als ich über Nacht hunderte Becher mit Etiketten bekleben musste. (Danke, Leute! Ohne Euch hätte ich das NIE geschafft.)
Nicht jede Meinung zählt! Frag‘ dich lieber; entspricht diese Person meiner Zielgruppe? Denn Kommentare, Feedbacks und Meinungen von Personen, die dein Produkt eh nicht kaufen würden, brauchen dich nicht beunruhigen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Anna Nugmanova für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

WhatsApp Newsletter

NEU: Die wichtigsten News des Tages, im StartupValley WhatsApp Newsletter!

StartupValley Newsletter

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisement -
spot_img
spot_img
- Advertisement -
- Advertisment -spot_img
- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen!

StartupValley Newsletter

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!