Donnerstag, April 18, 2024
StartFemale FoundersVon Anfang an eine starke Resilienz aufbauen

Von Anfang an eine starke Resilienz aufbauen

Adina Krausz ist Gründerin und CEO der InnoSource Ventures AG. Die InnoSource Ventures verbindet Startups mit Unternehmen aus der DACH-Region und VCs weltweit.

Stell dich und dein Startup InnoSource Ventures doch kurz unseren Leser:innen vor.

Die InnoSource Ventures bietet Value Creation für Start-ups in den Bereichen Healthcare, Tech und Sustainability sowie Innovation-Scouting für Corporates. Unter Value Creation verstehen wir die Unterstützung von Start-up-Gründern beim strategischen Business-Development und der Schaffung von Chancen entlang des gesamten Lebenszyklus. Dies kann beispielsweise die Bildung strategischer Partnerschaften mit Corporates, die Aufnahme in PoC- und Accelerator-Programmen oder das Abschließen von Distributions- und Lizenzverträgen umfassen. Zusätzlich unterstützen wir aktiv bei der Kapitalsuche und begleiten M&A-Prozesse und vieles mehr.

Unser Innovation-Scouting hilft unseren Unternehmenskunden, Start-ups zu identifizieren und zu kontaktieren, um PoCs zu starten. Dies spart den Unternehmen die Kosten für eigenes Venture Clienting und ermöglicht es ihnen, bereits erfolgreiche Start-ups schnell zu finden und strategische Partnerschaften mit gegenseitigem Vorteil abzuschließen. Wir führen eine gründliche Prüfung der Start-ups durch und stellen nur die „perfekten“ Partner vor.

Warum hast du dich entschlossen, ein Unternehmen zu gründen?

Obwohl ich durch und durch Unternehmerin bin, war für mich die Entscheidung, ein Unternehmen zu gründen, zunächst nicht bewusst geplant. Diese Dienstleistung war ein Teil der Dienstleistungen von Toledo Capital in der Asset-Klasse Venture Capital. Allmählich entwickelte sie sich jedoch zu einem erfolgreichen Geschäftsmodell. Die Gründung einer GmbH war der logische nächste Schritt. Durch das anhaltende Wachstum wurde InnoSource Ventures schließlich in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. 

Was war bei der Gründung von InnoSource Ventures die größte Herausforderung?

Herausforderungen sind immer da, um gemeistert zu werden. In unserem Fall war es die schnelle Skalierung. Das war so schnell nicht geplant, aber natürlich sehr willkommen. Besonders herausfordernd waren die administrativen Aspekte. Beispielsweise kamen durch die Umwandlung in eine AG regulatorische Anforderungen auf uns zu, die wir jedoch nach dem Motto „learning by doing“ erfolgreich bewältigt haben. Vieles davon war uns im Vorfeld nicht bewusst.

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?

Selbstverständlich, denn Ideen müssen zu einem „Action Plan“ heranreifen. Meiner Meinung nach ist es unmöglich, eine Vision perfekt umzusetzen, wenn man nicht die ersten Schritte getätigt hat. Dabei ist es nicht wichtig, ob alles perfekt und endgültig ist. 

Diese Erfahrung machen wir immer wieder bei der intensiven Begleitung der Start-ups, mit denen wir zusammenarbeiten. Sie entwickeln sich kontinuierlich weiter und definieren sich neu durch die sich ergebenen Möglichkeiten, die man oft nicht vorhersehen konnte. 

Welche Vision steckt hinter InnoSource Ventures?

Die Vision der InnoSource besteht darin, interessante Innovationen in verschiedene Märkte zu bringen. Wir unterstützen die Start-ups insbesondere in ihren Anfangszeiten, in denen oft nicht genug Manpower vorhanden ist, um jeden einzelnen Markt anzugehen. Mit den von uns angebotenen Dienstleistungen nehmen wir ihnen einen großen Teil der Arbeit ab, sodass sich die Gründer auf die Schaffung von Chancen konzentrieren können, ohne sich überall gleichzeitig engagieren zu müssen.

Auch die InnoSource Ventures hat sich in den letzten Jahren stetig weiterentwickelt. Diese ständige Weiterentwicklung bereitet uns große Freude, da kein Tag dem anderen gleicht. Unsere Motivation ist es, jedes einzelne unserer Start-ups erfolgreich im Markt zu positionieren. 

Wer ist die Zielgruppe von InnoSource Ventures?

Die Zielgruppen der InnoSource sind einerseits Start-ups, die sich in neue Märkte entwickeln wollen, und andererseits Unternehmen, die durch die Zusammenarbeit mit Start-ups schneller neue Geschäftsfelder erschließen oder Innovation vorantreiben möchten. 

Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet dich von anderen Anbietern?

Ein Vorteil liegt darin, dass wir über ein Team von 20 Mitarbeiter:Innen verfügen, wodurch wir viele Aufgaben schneller und kostengünstiger erledigen können als ein Inhouse-Team.

Unser Ansatz geht über die bloße Beratung hinaus – wir sind aktiv in die Umsetzung involviert. Wir packen tatkräftig mit an, arbeiten hands-on und tragen entscheidend zum Erfolg bei, indem wir konkrete Chancen generieren und die Umsetzung unterstützen. 

Wo geht der Weg hin? Wo siehst du dich und InnoSource Ventures in fünf Jahren?

Unser Ziel ist es, in den nächsten fünf Jahren weiter zu skalieren und zusätzliche Märkte zu erschließen. Mit unserem ständig wachsenden Netzwerk können wir darauf aufbauen. Wir bleiben weiterhin fokussiert auf die drei oben genannten Sektoren und positionieren uns gezielt mit Erfolgsstorys.

Welche drei Tipps würdest du angehenden Gründer:innen mit auf den Weg geben?

Es ist entscheidend, sich bewusst zu sein, dass der Weg zur Gründung eines Start-ups steinig und holprig sein kann. Von Anfang an eine starke Resilienz aufzubauen, um den Herausforderungen standhalten zu können, ist daher unerlässlich. Des Weiteren ist die Geduld eine wichtige Eigenschaft, die Sie benötigen. Die Umsetzung Ihrer Ideen kann länger dauern als erwartet.

Es ist wichtig, geduldig zu bleiben und sich nicht von Rückschlägen entmutigen zu lassen. Zuletzt sollten Sie stets ein gesundes Maß an Realismus bewahren und sicherstellen, dass Sie über die finanziellen Ressourcen verfügen, um Ihr Vorhaben umzusetzen. Insbesondere in der Start-up-Welt gibt es viele externe Faktoren, die den Erfolg beeinflussen können.

Wir bedanken uns bei Adina Krausz für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!