Donnerstag, Februar 29, 2024
StartGründerTalkNeue Wege im Recruiting

Neue Wege im Recruiting

juucy revolutioniert die Talentakquise durch eine innovative Plattform, die Qualität und Skalierbarkeit im Recruiting vereint

Stellen Sie sich und das Startup juucy doch kurz unseren Lesern vor!

Sehr gerne! Ich bin Alessandro, einer der Co-Founder von juucy. Unsere Plattform entstand aus der Frustration über niedrige LinkedIn-Antwortraten, teure Headhunter-Gebühren und ineffektive Jobbörsen. Gemeinsam mit unserem Team haben wir dann eine Plattform gebaut, welche die Skalierbarkeit von Job Boards mit der Qualität von Headhuntern und Personalberatungen vereint. Durch unsere Technologie ermöglichen wir das Beste aus beiden Welten.

Warum haben Sie sich entschlossen, ein Unternehmen zu gründen?

Ich denke, wir leben in einer aufregenden Zeit, in der es noch nie so viele Chancen bei gleichzeitig so geringen Eintrittsbarrieren für Gründer und Gründerinnen gab. Das ist ein enormes Privileg. Zudem ist es eine sehr spannende Aufgabe, durch die man viel fachlich, aber auch über sich selbst lernen kann, v.a. wenn man so wie wir direkt nach der Uni loslegt. Es ist wie eine Reise mit ungewissem Ausgang – darauf hatten wir alle Lust.

Was war bei der Gründung von juucy die größte Herausforderung?

Da wir direkt nach der Uni gegründet haben, gab es natürlich viele Fehler. So mussten wir Einiges auf die “Harte Tour” lernen. Daher lag die größte Herausforderung darin, so schnell wie möglich sehr gut zu werden in den Bereichen Produktentwicklung, Fundraising und Go to market. Fokus, Lernbereitschaft und die richtigen Mentoren sind hier elementar.

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?

Absolut! Kein Unternehmen der Welt startet gleich bei Product-Market-Fit. Es ist ein langer Weg, der viele Iterationen benötigt.

Welche Vision steckt hinter juucy?

Wir wollen unseren Beitrag zur Lösung des Fachkräftemangels leisten und dabei einen Europäischen Champion für das Recruiting bauen. Dabei wollen wir auch das Thema Remote Hiring vorantreiben – also das Einstellen internationaler Talente im Ausland. Re-allokation bestehender, limitierter Ressourcen ist keine nachhaltige Lösung – führt sogar eher zu volkswirtschaftlichen Effizienzverlusten. Neben dem Tech Recruiting gibt es zudem viele spannende angrenzende Märkte.

Wer ist die Zielgruppe von Juucy Software ?

Als Marktplatz bedienen wir naturgemäß zwei Seiten: Unternehmen und Talente. Aktuell fokussieren wir uns vor allem auf Talente, die im Bereich Softwareentwicklung und DevOps unterwegs sind, aus DACH & Remote in EU Zeitzonen.

Auf Unternehmensseite vor allem KMUs und Startups aus Zentraleuropa und Nordamerika.

Wie funktioniert Juucy Software ? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Unsere Plattform ist darauf ausgelegt, sowohl Skalierbarkeit als auch hochwertige Bewerberqualität zu bieten. Sie ist digitaler Zugang zu einem einzigartigen Talentpool mit über 2 Millionen Kandidaten. Unsere Plattform gibt dabei über drei Mechanismen Zugang zu diesem Pool.

‍Erstens Job-Matching mit Freiberuflern. Jeder auf juucy veröffentlichte Job wird mit spezialisierten IT Freelance Recruitern gematched, welche verborgene, passive Kandidaten aus ihrem Netzwerk für unsere Positionen vorschlagen und auf die Plattform bringen. Im Durchschnitt arbeiten aktuell drei Recruiter an jedem auf juucy veröffentlichten Job, was mehr ist als bei einer herkömmlichen Headhunter-Agentur.

‍Zweitens Multi-Posting von Jobs. Anstatt Jobs manuell auf mehreren Jobbörsen zu verwalten und zu veröffentlichen, laden Unternehmen Ihre Jobs einmal auf unserer Plattform hoch und erhalten alle Bewerbungen an einem zentralen Ort. Wir haben Tausende von Jobbörsen in der EU ausgiebig getestet und Partnerschaften mit den Effektivsten aufgebaut. Jeder auf Juucy veröffentlichte Job wird für maximale Sichtbarkeit auf unseren Partner-Jobbörsen optimiert, die zusammen Millionen monatlicher Impressionen generieren.

Drittens unser sogenanntes “Candidate Board” – auf Deutsch Kandidaten Board. Es fungiert als dynamischer Mittelpunkt, an dem alles zusammenkommt. Hier können Unternehmen direkt per Chat mit aktiven Kandidaten in Verbindung treten und sich bei den Talenten bewerben. Man stelle sich einen digitalen Basar vor, auf dem alle verfügbaren Talente zusammenkommen, mit einer 10x höheren Antwortrate als auf LinkedIn.

Die Bewerberqualität wird durch eine strenge Vorauswahl der Kandidaten garantiert, die sich unserer Plattform anschließen. Unsere Talentmanager vor-qualifizieren jeden Kandidaten anhand der Dimensionen Fähigkeiten, Motivation, Relevanz und Engagement. Alle diese wertvollen Informationen werden in übersichtlichen Kandidaten Profilen präsentiert.

Juucy Software , wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

In Zukunft wird jedes Unternehmen eine Tech Company sein. Wir sind inmitten der digitalen Transformation von Wirtschaft & Gesellschaft, und es sind die Menschen, die diesen Wandel tagtäglich mit vorantreiben. Dabei wollen wir eine der führenden Lösungen sein, indem wir die besten Talente der Welt mit innovativen Unternehmen verbinden. Soziale Netzwerke wie LinkedIn sind dabei nicht effektiv genug & Headhunter zu wenig skalierbar und teuer. Die Lösung, die Skalierbarkeit bei gleichzeitig hoher Qualität bietet, hat großartige Chancen in einem der größten globalen Märkte.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Nutzt “low-code” bzw. “no-code” Anwendungen um den ersten Prototypen zu entwickeln, bevor Ihr zu viel Zeit & Geld in selbstgeschriebenen “Custom Code” steckt. Darüber hinaus solltet ihr schon, bevor euer Produkt auf dem Markt ist, mit dem Vertrieb anfangen. So bekommt ihr wertvolles Feedback, welches ihr sofort ins Produkt einarbeiten könnt und merkt, ob euer Geschäftsmodell umsetzbar ist. Als dritten Punkt würde ich Mentoren und Unterstützer nennen. Vor allem als junger Gründer, ohne nennenswertes Netzwerk, ein nicht zu unterschätzender Erfolgsfaktor.

Wir bedanken uns bei Alessandro Kling für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder


Premium Start-up: juucy

Kontakt:

Juucy Software
Ackerstraße 76
D-13355 Berlin

https://www.juucy.io/
alessandro@juucy.io

Ansprechpartner: Alessandro Kling

Social Media:
Twitter
LinkedIn
Xing

- Advertisement -
Sabine Elsässer
Sabine Elsässer
Sabine Elsaesser is an experienced entrepreneur and media/startup expert. Since 2016, she has served as the Chief Editor and CEO of StartupValley Media & Publishing. In this role, she is responsible for managing the company and providing strategic direction for its media and publishing activities. Sabine Elsaesser takes great pleasure in assisting individuals and businesses in reaching their full potential. Her expertise in establishing sales organizations and her passion for innovation make her a valuable advocate for startups and entrepreneurs.

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!