Samstag, Mai 18, 2024
StartGründerTalkVerändert eine Job-Tausch-Plattform die Arbeitswelt und überzeugt die Löwen?

Verändert eine Job-Tausch-Plattform die Arbeitswelt und überzeugt die Löwen?

JobSwop.io die Jobplattform, entdecke unsichtbare Jobs am 09. Oktober 2023 in Die Höhle der Löwen

Stellen Sie sich und das Startup JobSwop.io doch kurz vor!

JobSwop.io ist ein Chemnitzer Startup, gegründet von Felix Nawroth, Frank Burian und Jan Meier. Gemeinsam haben wir die erste Job-Plattform entwickelt, auf der man nicht nur offene Stellen findet, sondern auch seinen aktuellen Job mit anderen wechselwilligen Fachkräften tauschen kann. Somit machen wir Jobmöglichkeiten sichtbar, die aktuell noch besetzt sind. 

Wie ist die Idee zu JobSwop.io entstanden?

Am Anfang war es nur eine Idee unseres Gründers Felix Nawroth. In seinem früheren Job war er ein klassischer Berufspendler. Auf seinem Arbeitsweg ist ihm irgendwann aufgefallen, dass ihm morgens und abends immer die gleichen Menschen entgegenkommen. Irgendwann hat er sich die Frage gestellt, ob unter all den Menschen nicht jemand ist, mit dem er seinen Job tauschen könnte. Dann müsste keiner mehr für die Arbeit im Stau stehen. Es war aber auch klar, dass man nie voneinander erfahren würde. Denn diese Jobs werden erst sichtbar, wenn man gekündigt hat und die Stelle neu ausgeschrieben wurde. Es geht also darum, diese Jobmöglichkeiten zu betrachten, noch bevor die Stellen frei werden.

Welche Vision steckt hinter JobSwop.io?

Wir geben mit JobSwop.io eine moderne Antwort auf die aktuellen Fragen der Arbeitswelt. Dabei wollen wir, dass nicht nur Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen in Deutschland ihre passende Anstellung finden, sondern EU-weit Menschen ihre Jobs miteinander tauschen – beispielweise zwischen Madrid und Stockholm.

Wer ist die Zielgruppe von JobSwop.io?

Unsere Zielgruppe besteht aus Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen, die eine berufliche Veränderung gebrauchen können. Dabei richten wir uns an Menschen, bei denen der Satz „Das haben wir schon immer so gemacht.“ zu Kopfschütteln führt. Und wir richten uns natürlich an Unternehmen, die passende Fachkräfte suchen aber keine Stellenanzeigen mehr schalten möchten.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung „Die Höhle der Löwen” zu bewerben?

Unsere Idee ist absolut neu und vielen ist überhaupt nicht bewusst, dass ein Jobtausch überhaupt möglich sein kann. Uns war somit klar, dass wir für den nächsten Entwicklungsschritt so vielen Menschen wie möglich von unserer Vision erzählen müssen. „Die Höhle der Löwen“ bietet zum einen die ideale Bühne, um eine große Zielgruppe zu erreichen und zum anderen die Chance, einen starken Partner mit enormer Vertriebspower für sich zu gewinnen.

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

Wir haben von Anfang an versucht, uns so realistisch wie möglich auf unseren Auftritt vorzubereiten. In unserem Büro haben wir uns ein eigenes Bühnenbild gebaut und immer wieder den Pitch vor engen Vertrauten als „Löwen“ geprobt. Zudem haben uns alte Folgen von DHDL geholfen, uns auf häufige und immer wiederkehrende Fragen optimal vorzubereiten.

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung „Die Höhle der Löwen” geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Extrem motivierend natürlich. Wenn man die Chance bekommt, einem so großen Publikum von seiner Idee zu erzählen, dann ist das wohl eine nahezu einmalige Gelegenheit.

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch „Die Höhle der Löwen” viele Interessenten und auch Medien auf JobSwop.io aufmerksam werden?

Für uns war dies ein enorm wichtiger Schritt. Wir sind eine Plattform und das heißt, je mehr Menschen sich bei uns registrieren und mitmachen, umso größer wird der Mehrwert für jeden einzelnen. Unsere Idee gab es vorher so noch nicht. Und um den damit verbundenen Nutzen richtig zu erklären, bedarf es aktuell noch etwas mehr Aufwand. Das ist uns bewusst. Deshalb möchten wir die Aufmerksamkeit nutzen, um die Menschen einzuladen, Teil einer Revolution des Arbeitsmarktes zu werden.

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Auf Grund seiner Vertriebsstärke sowie seiner Affinität zu technischen Lösungen lag unser Fokus von Beginn an auf Carsten Maschmeyer.

JobSwop.io, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

In fünf Jahren geben wir EU-weit Menschen die Möglichkeit, ihre Jobs miteinander zu tauschen. Denn auf Grund der Freizügigkeit sind hier keine Grenzen gesetzt – egal ob zwischen Madrid und Stockholm oder Riga und Berlin.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Niemand kennt deine Idee so gut wie du selbst.

Rede über deine Idee, wo du nur kannst.

Vertraue dir selbst am meisten.

V.l.: Frank Burian, Felix Nawroth und Jan Meyer präsentieren die Jobplattform „JobSwop.io“. Sie erhoffen sich ein Investment von 180.000 Euro für 10 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen. Foto: RTL / Bernd-Michael Maurer

Sehen Sie JobSwop.io am 09. Oktober 2023 in #DHDL

Wir bedanken uns bei Frank Burian, Felix Nawroth und Jan Meyer für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

- Advertisement -
Sabine Elsässer
Sabine Elsässer
Sabine Elsaesser is an experienced entrepreneur and media/startup expert. Since 2016, she has served as the Chief Editor and CEO of StartupValley Media & Publishing. In this role, she is responsible for managing the company and providing strategic direction for its media and publishing activities. Sabine Elsaesser takes great pleasure in assisting individuals and businesses in reaching their full potential. Her expertise in establishing sales organizations and her passion for innovation make her a valuable advocate for startups and entrepreneurs.

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisement -
spot_img
spot_img
- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!