Montag, Mai 20, 2024
StartGründerTalkWie hat ein Fernsehauftritt ein junges Unternehmen verändert?

Wie hat ein Fernsehauftritt ein junges Unternehmen verändert?

MINIATOURING, ein Hersteller von individualisierbaren und hochqualitativen Reisecaravans, hat sich seit seinem Auftritt in „Die Höhle der Löwen“ kontinuierlich weiterentwickelt

Wie hat sich MINIATOURING seit dem Auftritt in „Die Höhle der Löwen“ entwickelt und wer sind die Menschen hinter diesem Erfolg?

Die Teilnahme an „Die Höhle der Löwen“ hat uns kurzfristig eine sehr hohe Aufmerksamkeit eingebracht. Es war allerdings sehr schwer für uns von der Aufmerksamkeit gewinnbringend zu profitieren, da die Verfügbarkeit unserer Camper zu diesem Zeitpunkt sehr limitiert war. Einen Investoren Deal konnten wir erst nach der Ausstrahlung der Sendung abschließen. Das Investment wurde dann vor allem in die Produktentwicklung und dem Ausbau unserer Produktionskapazitäten gesteckt. Bis dieser Prozess abgeschlossen war, war die anfängliche Aufmerksamkeit, welche die Sendung eingebracht hatte, allerdings schon wieder deutlich abgeebbt.

Wir konnten daher nicht schlagartig wachsen, sondern mussten in gesunden Schritten größer werden. Mittlerweile existieren zwei verschiedene Produktlinien: Der Mini-Wohnwagen M22 (Nachfolger des Modells, welches bei „die Höhle der Löwen“ vorgestellt wurde) und der Kompakt-Wohnwagen M24 (Ein Wohnwagen mit Stehhöhe im Innenraum). Den sicherlich größten Schritt haben wir durch den Aufbau unseres Händlernetzes getätigt, welches dafür gesorgt hat, dass die Marke MINIATOURING aktuell in Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien und Tschechien präsent ist. Auch das Team hinter MINIATOURING ist deutlich gewachsen.

Die Mitarbeitenden sind größtenteils zusammen mit dem Unternehmen gewachsen und haben Ihre Rollen den sich verändernden Größenverhältnissen angepasst. Auch meine persönliche Rolle als Geschäftsführer hat diesen Wandel erlebt. Hatte ich im Jahr 2020 noch selbst aktiv bei der Herstellung der Fahrzeuge mitgewirkt, hat sich daraus eine reine Rolle des Managements entwickelt.

Was ist die langfristige Vision von MINIATOURING und welche Schritte unternehmen Sie, um diese zu erreichen?

MINIATOURING haben wir zur Marke entwickelt, welche ganz spezifische Eigenschaften vertritt: Wir stehen für individualisierbare, hochqualitative Reisecaravans mit besonderen Ansprüchen an Design, Funktionen und Reisetauglichkeit. Alle unsere Caravans werden exakt nach Kundenwunsch gebaut, sind ohne Anhängerführerschein nutzbar, verfügen über eine Außenküche und setzen im Innenraum auf einen Möbelbau aus Echtholz in Schreinerqualität.

Durch die außergewöhnliche Kompaktheit der Fahrzeuge, ist sichergestellt, dass die Camper eine hohe Mobilität behalten und eine tatsächliche Reisetauglichkeit mit sich bringen. Enge Gassen, unwegsames Gelände oder steile Passstraßen können so ohne Probleme gemeistert werden. Ein praktischer Effekt, der in Zukunft immer wichtiger werden wird: Auch von Elektroautos können unsere Caravans gezogen werden. Deshalb wird langfristig das Thema Elektromobilität immer mehr in den Vordergrund gestellt werden.

Wer genau ist Ihre Zielgruppe und wie erfüllen Sie mit Ihren Caravans die spezifischen Bedürfnisse dieser Kunden?

Ein Kunde hat mir letztens folgendes gesagt: „Ich habe das Gefühl ein Großteil der Branche baut Caravans, die weiß, hässlich und aus Plastik sind und dafür gemacht sind auf einem Dauerstellplatz zu stehen“. So würde ich selbst es zwar nicht formulieren, es verdeutlicht aber zugespitzt die Gedankengänge unserer Zielgruppe. Unsere Kunden wollen Rundreisen unternehmen, Sie möchten ein Fahrzeug besitzen, welches einen gewissen Lifestyle-Faktor mit sich bringt und individuell gestaltbar ist. Sie möchten einen Camper, der sich vom vielleicht etwas biederen Image des klassischen Caravans abhebt. Diese Nachfrage bedienen wir in dem wir eine Fertigung nach Kundenwunsch anbieten, auf eine sehr hohe Qualität und aufregendes Design, neue Funktionen und eine extreme Kompaktheit setzten.

Welche Herausforderungen sind Ihnen seit dem Start begegnet und wie haben Sie diese gemeistert?

Die größte Herausforderung nach der eigentlichen Entwicklung war mit Sicherheit der Aufbau der Produktion. Ein solches Projekt ist sehr komplex und erfordert viel Vorbereitung. Um die Komplexität einer laufenden Produktion meistern zu können, ist es zwangsweise notwendig systematisch zu arbeitet. Bedeutet konkret: Jede Schraube, jedes Bohrloch, jedes Lieferteil, jeder Montageschritt muss klar definiert und dokumentiert werden. Wir zerlegen unsere Fahrzeuge vereinfacht gesagt in einen großen Baukasten, der genau nach Anleitung zusammengebaut wird.

Was macht die Caravans von MINIATOURING einzigartig im Vergleich zu anderen Anbietern auf dem Markt?

Die Antwort speist sich aus den vorherigen Erläuterungen. Wir bieten extrem kompakte Caravans mit neuen Funktionen in einem ganz besonderen Design und in höchster Qualität. Den Einsatz von Elektrozugfahrzeugen ermöglichen wir bereits jetzt schon.

Welche neuen Entwicklungen oder Erweiterungen planen Sie für die Zukunft von MINIATOURING?

Unser Portfolio steht für den Moment. Sicherlich werden wir noch weitere Entwicklungen für den Einsatz hinter Elektro-Fahrzeuge anstoßen. Für den Moment etablieren wir das bestehende Angebot und möchten unser Angebot in Frankreich und den Niederlanden Verfügbar machen.

Wie integrieren Sie Nachhaltigkeit und ökologische Verantwortung in Ihre Produktentwicklung und Unternehmenskultur?

Das Thema behandeln wir von zwei Seiten. Der Herstellung und der Nutzung der Produkte. Zum einen setzten wir bei der Herstellung auf möglichst viele nachhaltige und recycelbare Werkstoffe, zum anderen greifen wir auf ein sehr regionales Lieferanten Netzwerk mit kurzen Lieferwegen zu. So nutzen wir vorwiegend Lieferteile aus Deutschland für die Herstellung unserer Caravans. Wir verwenden aber auch modernste Materialien wie pulverbeschichtetes Aluminium obwohl der Rohstoff Aluminium sicherlich nicht für sein Nachhaltigkeit bekannt ist, ermöglicht er aber eine sehr lange Haltbarkeit der Caravans.

Denn am wenigsten nachhaltig wäre ein Produkt, dass auf Grund von Qualitätsmängeln nach 10 Jahren verschrottet werden muss. Auch die tatsächliche Nutzung, also das Reisen mit den Caravans funktioniert auf Grund der Kompaktheit der MINIATOURING-Fahrzeuge klimaschonend: Kompakte Abmessungen, bedeuten weniger Luftwiederstand während der Fahrt und damit einen niedrigen Treibstoff- bzw. Energieverbrauch.

Wie gehen Sie mit Kundenfeedback um und wie fließt dieses in die Weiterentwicklung Ihrer Produkte ein?

Wie hören unseren Kunden zu, welche Funktionen Ihnen wichtig sind und welche vielleicht auch nicht. So hat sich gezeigt, dass ein Großteil unserer Kunden keine Verwendung für eine Küche oder eine Nasszelle im Innenraum hat. Bei vielen Caravans- und Reisemobilen bleiben diese Komponenten über langen Zeitraum ungenutzt. Deshalb bieten wir immer eine Außenküche und Außendusche an.

Was war die größte Lektion, die Sie seit dem Start von MINIATOURING gelernt haben?

Auf organisches Wachstum zu setzten, definitiv. Man ist verleitet, zu denken unternehmerische Probleme ließen sich immer mit ausreichend Geld lösen. Sicherlich ist das teilweise auch richtig. Ich habe aber auch gelernt, dass es wichtig ist allen handelnden Personen inklusive mir selbst die Zeit zu geben mit dem Unternehmen persönlich mitzuwachsen und Fehler machen zu können. In einem zu schnell wachsenden Unternehmen dürfen nur wenige Fehler gemacht werden, da deren Auswirkungen zu gravierend wären. Die Möglichkeit der persönlichen Weiterentwicklung wäre damit extrem erschwert. Für mich ist klar, dass ein Unternehmen nur so schnell wachsen kann, wie die Fähigkeiten und Expertisen der handelnden Personen.


Welche drei Ratschläge würden Sie anderen Gründern geben, die ein Unternehmen in der Freizeit- und Reisebranche starten möchten?

Eine klare Positionierung. Grenzen Sie sich vom Rest der Branche ab und überlegen Sie welche klaren Gründe für Ihr Angebot sprechen.
Suchen Sie sich Multiplikatoren, welche die Reichweite Ihres Angebots erhöhen: Ein Multiplikator ist beispielsweise ein Händler, der Ihr Angebot in einer Region verfügbar macht auf die Sie selbst keinen Zugriff haben. Misstrauen Sie Ihrem eigenen Geschäftsmodell: Wenn Ihr Geschäftsmodell auch in einem Worst-Case-Szenario funktioniert, stehen die Chancen gut für langfristigen Erfolg.

Inwiefern unterscheidet sich der neue „Kompakt-Wohnwagen M24“ von seinem Vorgängermodell?

Wie es der Name vermuten lässt, ist unser Kompakt-Wohnwagen etwas größer als unser Mini-Wohnwagen und damit eher an Familien gerichtet. Er verfügt im Gegensatz zum Mini-Wohnwagen über eine Stehhöhe im Innenraum. Das ist der Hauptunterschied. Ansonsten haben die Varianten sehr viele Gemeinsamkeiten. Materialauswahl und Funktionen entsprechen der MINIATOURING-Identität.

Wie stellen Sie sicher, dass die Qualität und Innovativität Ihrer Produkte auch bei steigender Produktion erhalten bleibt?

Das stellen wir vor allem durch vorsichtiges Wachstum sicher. Wir betrachten uns immer noch als Nischenhersteller und begrenzen auch bei höherer Nachfrage unser Angebot, um eine gleichbleibende Qualität zu gewährleisten und letztendlich den Eigenschaften der Marke gerecht zu werden.

Wir bedanken uns bei Hannes Trautmann für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -
Sabine Elsässer
Sabine Elsässer
Sabine Elsaesser is an experienced entrepreneur and media/startup expert. Since 2016, she has served as the Chief Editor and CEO of StartupValley Media & Publishing. In this role, she is responsible for managing the company and providing strategic direction for its media and publishing activities. Sabine Elsaesser takes great pleasure in assisting individuals and businesses in reaching their full potential. Her expertise in establishing sales organizations and her passion for innovation make her a valuable advocate for startups and entrepreneurs.

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisement -
spot_img
spot_img
- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!