Dienstag, Mai 28, 2024
StartGründerTalkBleib dir selber immer treu!

Bleib dir selber immer treu!

Powerinsole Gelpad mit integriertem Powerchip- hilft dem Organismus effizienter zu arbeiten

Stellen Sie sich und das Startup Powerinsole doch kurz vor!

Wir, Sonja und Martin Masching, sind ein junges Unternehmen aus Obertrum in Salzburg, das in den letzten Jahren die Powerinsole entwickelt hat. Die Powerinsole – ein Gelpad mit integriertem Powerchip – ist ein innovatives Hightech-Produkt, das dem Organismus hilft effizienter zu arbeiten. Dies äußert sich in verbesserter Durchblutung, was zu mehr Sauerstoffanreicherung und schnellerem Schadstoffabtransport führt. Unsere begeisterten Kunden berichten über weniger Probleme bei Fersensporn oder Krampfadern, keine kalten Füße mehr, mehr Ausgeglichenheit, weniger schwere Beine, bessere Regeneration nach Training und Wettkämpfen, schnellere Genesung nach Verletzungen, weniger Verspannungen und Rückenschmerzen und vieles mehr.

Wie ist die Idee zu Powerinsole entstanden?

Aufgrund von Martins Rückenproblemen hatten wir am Anfang die Idee einen Schuh zu entwickeln, der das Wohlbefinden steigert. Da uns dazu aber das Know How fehlte, haben wir diesen Plan ziemlich schnell wieder verworfen und angefangen das Ganze aus technischer Sicht zu betrachten. Unser Ziel war es den umgekehrten Weg zu einem Brustgurt zu gehen, der ja Daten vom Körper abfragt und diese dann digitalisiert. Das heißt wir haben uns überlegt wie man es schaffen könnte, den Körper mit den richtigen Daten zu versorgen, damit dieser effizienter arbeiten kann. Nach vielen Versuchen, Tests, Überarbeitungen, Messungen, Studien usw. hatten wir dann die Powerinsole in Händen.

Welche Vision steckt hinter Powerinsole?

Unsere Vision ist es, jedem Einzelnen zu mehr Wohlbefinden und einer besseren Performance zu verhelfen. Egal ob im Sports, im Berufsleben oder einfach im Alltag.

Wer ist die Zielgruppe von Powerinsole?

Im Grunde genommen ist die Powerinsole wirklich für jeden geeignet, weil die positiven Effekte jedem Einzelnen was bringen, was man auch an den vielen tollen Feedbacks und Erfahrungsberichten von Menschen aus den unterschiedlichsten Bereichen sieht. Da die Powerinsole in jeden Schuh (ca. ab Schuhgröße 30) passt, lässt sie sich ganz einfach und flexibel von jedem anwenden.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung 2 Minuten 2 Millionen zu bewerben?

Die Sendung ist aus unserer Sicht wirklich super für alle, die ihre Idee einer breiten Masse präsentieren wollen und vor allem auch um Feedback von den Investoren, die ja sehr erfahrene und erfolgreiche Geschäftsleute sind, zu erhalten. Natürlich ist es auch toll, wenn sich aus der Sendung heraus ein Investment ergibt.

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

Wir haben uns natürlich den Pitch für die 2 Minuten genau überlegt – 2 Minuten sind nämlich ganz schön kurz, wenn man ein so komplexes Produkt jemandem vorstellt, der noch nie davon gehört hat. Ansonsten mussten wir uns nicht wirklich extra vorbereiten, da wir die Powerinsole und unser Unternehmen ja schon seit einigen Jahren leben und deshalb jede Frage beantworten können. 

Powerinsole

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung „2 Minuten 2 Millionen“ geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Wir haben uns wirklich sehr gefreut, dass wir es in die Sendung geschafft haben! Das ist einfach eine Mega-Gelegenheit für Jungunternehmer um ihre Innovationen vorzustellen.

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch 2 Minuten 2 Millionen viele Interessenten und auch Medien auf Powerinsole aufmerksam werden?

Wir haben schon damit gerechnet, dass es nach der Ausstrahlung eine gewisse Resonanz geben wird, aber dass die Powerinsole so gut ankommt und wir so viele positive Rückmeldungen bekommen, hätten wir uns echt nicht träumen lassen!

Wir sind wirklich sehr dankbar, dass wir diese Chance bekommen haben!

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Eigentlich dachten wir, dass Florian Gschwandtner gut zu uns passen würde.

Wie ging es nach der Sendung weiter?

Ein Investment wurde bis dato nicht abgeschlossen. Trotzdem stehen wir noch immer in sehr gutem Kontakt mit fast allen Investoren. Wer weiß was sich noch tut.

Powerinsole, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir haben schon ganz viele Ideen für weitere Powerinsole-Produkte. In Kürze wird zum Beispiel ein T-Shirt mit eingenähter Powerinsole auf den Markt kommen, welches vor allem gegen Verspannungen im Nackenbereich hilft. Außerdem testen wir aktuell eine Tiefschlafvariante und bieten auch im Pferdebereich das erste Produkt an, das es allerdings aktuell nur auf Vorbestellung gibt.

Unsere Vision ist es, dass wir in fünf Jahren auch international erfolgreich sind und so viele Menschen wie möglich mit der Powerinsole und den weiteren Produkten in irgendeiner Form unterstützen können.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

  1. Lass dich nicht durch Rückschläge unterkriegen – am Ende weißt du wofür sie gut waren.
  2. Glaub an deine Vision – du kannst alles schaffen.
  3. Bleib dir selber immer treu.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Sonja und Martin Masching für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisement -
spot_img
spot_img
- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!