Montag, Mai 20, 2024
StartFemale FoundersSich seine eigenen Normen setzen

Sich seine eigenen Normen setzen

SI BEAU Mode-Start-up mit der Mission Frauen in der Businesswelt zu stärken

Stellen Sie sich und das Startup SI BEAU doch kurz unseren Lesern vor!

“We rip away the chains of male aspiring business wear and close the workwear-joy gap”.

SI BEAU ist ein neues direct-to-consumer Mode-Start-up mit der Mission Frauen in der Businesswelt zu stärken. Wir haben SI BEAU aus eigen Bedürfnissen nach 3 Jahren Unternehmensberatung heraus gegründet und wollen mit SI BEAU Businessfrauen den Alltag erleichtern. Wir wollen, dass sich Frauen jeden Tag powerful, elegant und feminin fühlen können – und das mit so wenig Aufwand wie möglich. Deswegen haben wir alles daran gesetzt eine businesscasual Wardrobe zu entwickeln, die genau auf ihre Bedürfnisse eingeht. Dabei haben wir einen neuen Kleidungsstil kreiert, der Deinen Business- und Freizeitlook vereint: Unsere Designs sind tragbar im Office, aber auch zum Dinner mit Freunden danach, müssen nicht gebügelt werden, knittern nicht im Koffer und sind stretchy für einen 12h-Tragekomfort. Modular kombinierbar und bequem erhältlich mit einem Klick an einem Ort. Wir wollen, dass Frauen ihre Femininität im Office nicht hinter grauen Männeranzügen verstecken müssen, sondern komfortabel und selbstbewusst ausdrücken können.”

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu gründen?

SI BEAU zu gründen hat natürlich Mut gefordert, ist aber auch eine logische Konsequenz aus unseren eigenen Bedürfnissen und Erfahrungen heraus: Wir haben an uns selbst gemerkt, dass es einfach keine Marke gibt, die für Frauen die perfekte business-casual Kleidung zu einem fairen Preis kreiert. Ich möchte mich mit möglichst wenig Zeitaufwand elegant, komfortabel und einfach wohl jeden Tag fühlen, aber sehe mich einer mühsamen eklektischen Suche gegenüber oder müsste ein Vermögen ausgeben. Kurz gesagt: ​Wie Amal Clooney gestylt sein, das aber so mühelos als würde ich wie Mark Zuckerberg jeden Tag das gleiche graue T-shirt aus dem Schrank ziehen​. In den letzten Jahren als Strategieberaterin hat es mich extrem gewundert, warum es keine Brand, kein Start-up gibt, das sich auf die Bedürfnisse der modernen Businessfrauen fokussiert. Es ist Zeit, dass wir das ändern.

Was war bei der Gründung von SI BEAU die größte Herausforderung?

Die Entscheidung es zu tun, sprich sich ins Ungewisse zu wagen. Die Überzeugung davon, dass unsere Produkte gebraucht werden und einen Unterschied machen können, hat mir letztendlich den Mut gegeben einen sicheren Job zu verlassen und zu gründen. Danach habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich sehr schnell in die Rolle hineinwachse: Häufig war es so, dass Dinge, die vor 4 Wochen noch unerreichbar schienen, dann auf einmal schon Normalität sind. Dazu kommen aber natürlich auch unzählige tägliche Herausforderungen und Situationen, die erfordern die eigene Komfortzone zu verlassen. Mich selbst zu fordern hat sich aber bisher meistens gelohnt.

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?

Da ich selber mitten in dem Aufbau unseres Unternehmens bin, weiß ich natürlich nicht, was der richtige Weg ist. Eine Idee kann in meinen Augen nicht unperfekt sein – wir merken ja erst in der Umsetzung einer Idee, ob sie funktioniert. Es kann ja auch eine super Idee sein, nur die Umsetzung war schlecht. Deswegen würde ich dazu raten zu starten, sobald du davon überzeugt bist. Überzeugung kann ein Bauchgefühl sein oder eine durchdachte Analyse. Es kann nicht schaden, die Idee zuerst so weit es geht zu analysieren und zu durchdenken – sprich Daten sammeln, Marktgröße & – wachstum betrachten, sowie Nachfrage/Bedürfnisse abfragen. Und dann einfach ausprobieren!

Welche Vision steckt hinter SI BEAU?

Mit SI BEAU möchten wir nicht nur eine Marktlücke schließen, sondern Frauen den Alltag erleichtern und einen ganz neuen Stil prägen. Wir möchten das Gedankengut von Simone De Beauvoir weitertragen und einen neuen Stil prägen, bei dem sich Stärke und Femininität in funktionalen und zeitlosen Designs ganz unaufgeregt ergänzen. Unsere Vision ist es auf diese Weise den Bedürfnissen von uns Businessfrauen gerecht zu werden und zusammen einen neuen Stil zu kreieren, der genauso komfortabel und elegant wie praktisch ist – daher unser Mantra: “Focus on your life instead of what you wear.”

Wer ist die Zielgruppe von SI BEAU?

Eng gefasst fokussieren wir uns auf ein wachsendes Kundensegment, dem wir einen hohen Nutzen bieten: Dies ist die Zielgruppe der viel beschäftigten modernen Businessfrauen mit digitaler Affinität (vom ersten Job-Interview zum Management). Weit gefasst spricht das Konzept jede Frau an, die sich mühelos elegant und komfortabel in ihrem Alltag fühlen möchte und ihre Zeit selbstbestimmt so wertvoll wie möglich verbringen möchte.

Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

si-beau frauen businesswelt

Was uns von anderen Anbietern absetzt ist unsere Nähe zu unseren KundInnen und deren Bedürfnissen sowie unser Commitment uns genau auf diese Bedürfnisse zu fokussieren. Wir sind keine trend-orientierte Fashion Brand, sondern wollen genau das kreieren, was Frauen den (Arbeits-)Alltag erleichtert, wir wollen das Tool für deine komfortable, feminine Rüstung sein. Das Fundament dafür bietet unser direct-to-consumer Ansatz: Die daraus entstehende end-to-end Kontrolle mit direktem Kundenkontakt ermöglicht es uns z.B. mit unseren KundInnen und Community die Produkte zu ko-kreieren und somit durch gezielte Datenanalyse wirklich genau auf ihre Bedürfnisse anzupassen. Zudem können wir somit die Marge von traditionellen Mittelmännern internalisieren und hochwertige Produkte zu einem fairen Preis anbieten.

SI BEAU, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Jetzt geht es um die Produktoptimierung anhand der Kundenfeedbacks und natürlich Wachstum. Wir wollen unsere Reichweite sowie Produktpalette erweitern und ein SI BEAU Lab ausbauen, bei dem wir die datengetriebene Design-Entwicklungen testen. Der direkte Kundenkontakt ist für uns und wahrscheinlich auch den Erfolg von SI BEAU das wichtigste um die ‘go-to’ Lifestyle Brand für Frauen in der Businesswelt zu werden, die so dringend auf dem Markt vermisst wird.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?

Das Ausprobieren und “Machen” in den Vordergrund zu stellen und den Weg wie eine Aneinanderreihung von Experimenten wahrnehmen.
Sich seine eigenen Normen setzen
Mentoren oder Experten für sich gewinnen und von deren Erfahrungen lernen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Amber Duettmann und Valentina Harrendorf für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisement -
spot_img
spot_img
- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!