Montag, Mai 20, 2024
StartStartup SzeneDiese 5 Startups sind am 01. Mai bei DHDL

Diese 5 Startups sind am 01. Mai bei DHDL

Diese fünf Startups sind am 01. Mai 2023 in „Die Höhle der Löwen“ und präsentieren sich vor den Investoren der beliebten Gründer-Show auf VOX.

Interior Circle aus Mönchengladbach am 01. Mai 2023 in „Die Höhle der Löwen“

Chanté Nöhlen ist Gründerin von Interior Circle, einer Online-Community für den Kauf und Verkauf von Second-Hand-Interior mit verifizierten Nutzern, Käuferschutz und sozialer Mission. Die kostenlose App bietet eine einfache Möglichkeit, Second-Hand-Schätze zu finden und zu verkaufen. Als passionierte Interior-Liebhaberin war es für Nöhlen frustrierend, dass es keine spezialisierte Community für Second-Hand-Interior gab. Die Idee für Interior Circle entstand aus ihrem eigenen Bedürfnis heraus, nachhaltige Interior-Schätze zu finden und die Welt ein Stückchen fairer zu machen.

Nöhlen ist es wichtig, dass Interior Circle nicht nur eine Plattform für den Handel mit Second-Hand-Interior ist, sondern auch eine soziale Komponente hat. Die Idee, dass jeder mit Interior Circle das eigene Zuhause schöner machen und gleichzeitig anderen helfen kann, ein Zuhause zu bekommen, ist für sie eine Herzensangelegenheit. Nöhlen und ihr Mann haben eine Vision, Interior zugänglicher zu machen und es für Menschen mit unterschiedlichem Budget erschwinglich zu machen. Denn durch die wachsende Bedeutung von stilvoll eingerichteten Zuhause in der Gesellschaft, soll es für alle möglich sein, den Wunsch nach einem schönen Zuhause zu erfüllen.

Interior Circle möchte auch einen Beitrag zum nachhaltigen Handeln und Konsum leisten, indem sie dazu beitragen, Dinge länger im Umlauf zu halten und somit eine Überproduktion zu vermeiden. Die Idee von Sperrmüll-Bergen mit noch funktionierenden und schönen Dingen macht Nöhlen sprachlos und zeigt ihr, wie wichtig es ist, einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen zu fördern.

Mit Interior Circle bietet Nöhlen eine Plattform, die nicht nur das Finden und Verkaufen von Second-Hand-Interior erleichtert, sondern auch einen positiven Beitrag zur Gesellschaft und Umwelt leisten möchte.

Fruping aus Köln am 01. Mai 2023 in „Die Höhle der Löwen“

Die Gründer von Fruping, Florian und Marcel, haben sich zum Ziel gesetzt, die Kreativität und Vielfalt bei der Zubereitung von Früchten zu steigern und ihren Kunden eine leckere Abwechslung zu bieten. Ursprünglich kommen die beiden aus Iserlohn im Sauerland, sind aber mittlerweile nach Köln gezogen. Dort haben sie ihre Idee entwickelt, Früchte mit Gewürzen zu verfeinern und so noch schmackhafter zu machen.

Während ihrer Studienzeit griffen die beiden oft zu Fast Food und Süßigkeiten, da ihnen die Zeit für eine gesunde Ernährung fehlte. Als sie jedoch erkannten, dass dieses Essen sie eher runterzog, begannen sie vermehrt zu Obst als Snack für zwischendurch zu greifen. Dabei fiel ihnen auf, dass Früchte immer gleich schmecken und kaum Möglichkeiten bieten, mehr daraus zu machen.

Als sie Gewürze von einer Mexiko-Reise mitbrachten und damit Früchte verfeinerten, kamen sie auf die Idee, ein neues Produkt zu entwickeln. In ihrer WG-Küche probierten sie Gewürze aus aller Welt aus, um das perfekte Topping für Früchte zu finden. Mit ihren Prototypen im Rucksack gingen sie dann in Köln an den Rhein und fragten die Leute nach ihrer Meinung. Das Ergebnis war so positiv, dass sie beschlossen, ihre Idee in die Tat umzusetzen und Fruping zu gründen.

Die Vision von Fruping ist es, Früchte noch leckerer zu machen und ihren Kunden Spaß und Vielfalt beim Obstessen zu bieten.

HOMB aus Hannover am 01. Mai 2023 in „Die Höhle der Löwen“

Nina und Steffi haben eine innovative Trage für Kinder zwischen 1,5 und 4 Jahren entwickelt, die sich in einem modernen Stadtrucksack versteckt und jederzeit einsatzbereit ist. Mit dieser Trage können Eltern ihren Kindern früher längere Wege zutrauen und haben trotzdem immer ein Backup dabei für Momente, in denen den Kleinen die Puste ausgeht. Das Produkt namens HOMB eignet sich perfekt für moderne, aktive Eltern, die mit ihren Kleinen flexibel unterwegs sein möchten.

Die Idee zu HOMB entstand während eines Städtetrips nach London, als Steffis Freunde ihre vierjährigen Zwillinge auf Schaukelbrettern stehend am Rücken trugen, um auf einen Buggy verzichten zu können. Steffi erkannte den Nutzen dieser Tragelösung und integrierte sie in einen Stadtrucksack. Nach vielen weiteren selbstgenähten Modellen suchten Nina und Steffi professionelle Unterstützung, um ihr Produkt auf den Markt zu bringen.

Mit HOMB möchten Nina und Steffi das Leben junger, aktiver Familien flexibler gestalten. Oft verzichten Eltern darauf, Aktivitäten zu unternehmen, bei denen ihre Kinder viel laufen müssen, wenn diese zu alt und schwer für eine dauerhafte Tragelösung sind. HOMB bietet eine komfortable Zwischendurch-Trage, die den Kleinen nicht nur kleine Verschnaufpausen ermöglicht, sondern auch neue Aussichten eröffnet. So können Eltern wieder längere Wanderungen, Spaziergänge und Städtetrips mit ihren Kindern unternehmen.

recoupling aus Berlin am 01. Mai 2023 in „Die Höhle der Löwen“

Das Berliner Startup recoupling hat es sich zum Ziel gesetzt, Liebesbeziehungen glücklicher zu machen. Jaane Henning und Johanna Lubig sind Paartherapeutinnen und haben in ihrer Praxis den Bedarf nach einem digitalen Angebot für Paare erkannt. Gemeinsam mit Tom Haubner, einem erfahrenen Software-Entwickler, haben sie die App recoupling entwickelt.

Die Idee zu recoupling entstand während Jaanes Auslandssemester in Kopenhagen, als sie eine inspirierende Dozentin und Paartherapeutin kennengelernt hat. Diese erzählte von jungen Paaren, die glücklich waren, aber dennoch durch Paartherapie ihre gemeinsamen Themen angehen wollten, um eine noch glücklichere Beziehung zu führen. Jaane wollte auch in Deutschland Paaren helfen, ihre Beziehung zu stärken und noch glücklicher zu machen.

Die Zielgruppe von recoupling sind alle Menschen, die eine langfristig glückliche Beziehung führen möchten, egal ob gerade frisch verliebt oder schon in langjährigen Beziehungen. Die App bietet Fragen und Übungen für jede Beziehungsphase an und verbindet die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse aus der Paartherapie mit innovativer App-Technik.

Das Ziel von recoupling ist es, Beziehungsarbeit so angenehm wie möglich zu machen, damit es sich nicht nach Arbeit anfühlt, sondern unkompliziert, verbindend und stärkend ist. Die Vision des Startups geht noch weiter, denn perspektivisch möchten sie alle Beziehungen auf dieser Welt stärken. Nach der Paarbeziehung sollen auch die Familie, Freunde und die Arbeit gestärkt werden.

Die App von recoupling ermöglicht es Paaren, sich neu kennenzulernen und Themen zu besprechen, die sie sonst meiden würden. Mit der App möchten die Gründerinnen und der Gründer Beziehungsarbeit so zugänglich wie möglich machen und Paare erreichen, bevor die Probleme zu ernst werden.

eco-softfibre aus Görlitz am 01. Mai 2023 in „Die Höhle der Löwen“

eco-softfibre ist ein Startup, das ökologische Weichschaumstoffe für Komfort und Schallabsorption entwickelt und produziert. Im Gegensatz zu petrochemischen Materialien wie Polyurethan PUR sind die Materialien von eco-softfibre biologisch abbaubar und recycelbar, da sie aus Naturfasern hergestellt werden.

Die Idee für eco-softfibre entstand, als der Gründer Herr Wacker im Jahr 2018 eine Gerberei besuchte, um Automatisierung und E-Technik zu verkaufen. Während seines Rundgangs stieß er auf eine Lederfalzmaschine, die übrig gebliebene Späne produzierte, die nicht weiterverwertet wurden. Er nahm einen Sack dieser Späne mit nach Hause und begann zu experimentieren. Die Frage, die er sich stellte, war, ob es möglich war, aus diesem weichen Material einen Formkörper herzustellen, der weich, kompressibel und voluminös war. Im Mai 2019 begann er in der Küche und dann in der Garage zu experimentieren, und im November desselben Jahres hatte er schließlich Erfolg. Das Unternehmen wurde im März 2020 gegründet.

Die Vision hinter eco-softfibre ist es, eine nachhaltige Welt für zukünftige Generationen zu schaffen, ohne dabei auf Komfort zu verzichten.

Die Zielgruppe von eco-softfibre sind B2B-Kunden wie Hersteller von Sitzmöbeln, Schuhen und Automotive Interieur-Zulieferern. Die Materialien können jedoch von jedermann genutzt werden.

Ein Wiedersehen gibt es am 01. Mai 2023 mit den Startups:

Das Start-up Silkside Pro begleitet Gründer Alexander Weese gemeinsam mit dem Löwen Ralf Dümmel auf eine Reise nach Island. Dort treffen sie auf Rúrik Gíslason, einen ehemaligen isländischen Fußballspieler. Gíslason zeigt ihnen nicht nur seine Heimat, sondern steht auch als Testimonial für ein Werbefoto-Shooting vor der Kamera. Des Weiteren präsentieren die Gründer ihr neues Produkt, den „Ohrsierer“, der nach dem erfolgreichen Verkauf ihres „Nasierers“ auf den Markt kommt.

Das Start-up Sause konnte gemeinsam mit Löwin Judith Williams nach ihrem Auftritt in „Die Höhle der Löwen“ Erfolge mit ihrer nachhaltigen Seifenbrause verzeichnen. Die Unternehmensgründer Moritz Simsch und Sebastian Jung erzählen von den positiven und negativen Erfahrungen, die sie während ihrer Gründungszeit gemacht haben. Sie berichten darüber, wie Williams das Unternehmen durch eine weitere Investition unterstützt hat und welche neuen Produkte sie erfolgreich am Markt platziert haben. 01. Mai

Titelbild/ Bildquelle: Bild von minka2507 auf pixabay

- Advertisement -

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisement -
spot_img
spot_img
- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!