Mittwoch, Februar 21, 2024
StartEventsExecute: Die neue Messe für Gründer:innen und Start-Ups im Rhein-Main-Gebiet

Execute: Die neue Messe für Gründer:innen und Start-Ups im Rhein-Main-Gebiet

Da werden Sie geholfen“. Mit diesem Slogan schaffte Verena Pooth (damals Feldbusch) Anfang der 2000er-Jahre Aufmerksamkeit für eine Telefonauskunft. Er könnte auch über der „Execute“ stehen, der neuen Messe für Gründer:innen und Start-Ups im Rhein-Main-Gebiet. Die hat der Bundesverband der Mittelständischen Wirtschaft e.V. (BVMW) angeschoben, der mit einem neuartigen Konzept genau dieses Ziel verfolgt: Er will Gründer:innen und Jungunternehmer:innen helfen, ihre Geschäftsidee umzusetzen – zu exekutieren.

Es geht um praktische Fragen: Wo bekomme ich professionelle Fotos her? Wie kann ich mein LinkedIn-Profil optimieren? Halte ich mit meiner Datenverwaltung die Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ein? Wie mache ich eine Zielgruppenanalyse? Die Besuchenden der Execute sollen mit handfesten Ergebnissen und Kontakten nach Hause gehen, die ihrem (zukünftigen) Unternehmen sofort weiterhelfen.

Die neue Messe Execute findet am 24.03.2023 von 12 bis 18 Uhr im Atelier Lihotzky, Danziger Platz 12, statt.

Um möglichst viel praktisches Know-how an die Gründer:innen zu bringen, gibt es statt einer Event-Bühne 14 verschiedene Boxen, in denen Expert:innen aus der Digital Trendteam Marketing GmbH und des BVMW FrankfurtRheinMain gemeinsam mit den Teilnehmenden Lösungen für deren Fragen und Anforderungen erarbeiten. Mit dem Erwerb der Tickets erhalten Besucher:innen fünf Slots: Drei müssen sie vor der Veranstaltung verbindlich buchen, zwei können sie spontan auf der Execute einsetzen. Um 18 Uhr endet die Messe – dann geht das Feiern los: Im Rahmen einer Afterwork Party kann weiter genetworked werden.

Die Execute ist nicht nur für Gründer:innen und Start-Ups wichtig. Auch der Wirtschaftsstandort Rhein-Main profitiert von der Messe.

„Der Mittelstand ist das starke Gerüst unserer Unternehmen in Hessen. Er schafft die meisten Arbeitsplätze und seine Bedeutung für unsere Gesellschaft kann gar nicht hoch genug bewertet werden. Junge aufstrebende Unternehmen benötigen Veranstaltungen wie diese, um sich zu präsentieren und den wichtigen Austausch mit allen Interessierten führen zu können“, sagt Ralph Haerth (Haerth.Communication), Sprecher der Interessengemeinschaft Hanauer Landstraße, Vorstandsmitglied im Dachverband Frankfurter Gewerbeverein e. V. und Herausgeber des Eastside Magazin.

Und Simon-Philip Horn (Gastronomie Betriebsgesellschaft Schöbel & Horn mbH und Teil des Teams der Event- und Gründer-Location Danzig am Platz) ergänzt: „Ohne Start-Ups keine Entwicklung und kein „Knistern in der Luft“. Da wir selbst Start-Ups gründen und erfolgreich gemacht haben, liegt uns das besonders am Herzen. Gemeinsam entsteht die richtige Kraft und Atmosphäre, um sich an neues zu trauen und den Mut aufzubringen mit neuen Ideen Firmen zugründen.“

Quelle Der Mittelstand, BVMW e.V.

- Advertisement -

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!