Sonntag, April 21, 2024
StartEventsWieder auf Wachstumskurs

Wieder auf Wachstumskurs

herCAREER verzeichnet kräftiges Besucher:innen-Plus

Die herCAREER ist zurück: Nach einem Jahr coronabedingter Zwangspause und einer Messeausgabe mit erhöhten Sicherheitsbestimmungen ist die Leitmesse für die weibliche Karriere nun wieder im Normalbetrieb: Am 6. und 7. Oktober 2022 trafen 303 ausstellende Unternehmen und Partner:innen in zwei ausverkauften Hallen auf 4.732 Besucher:innen. Das entspricht einem Besucher:innen-Plus von 32 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (3.567 Besucher:innen).

Die siebte Ausgabe der Messe herCAREER war für die Veranstalterin ein voller Erfolg: 4.732 Besucher:innen frequentierten an zwei Messetagen das Event-Center MOC in München. Schon die Vorzeichen waren gut: Wochen vor der Veranstaltung war die Standfläche komplett ausgebucht. Die herCAREER investierte in den vergangenen Jahren stark in die Digitalisierung und Vernetzung der Teilnehmenden – ein Ansatz der sich nun auszahlt. 

The place to be für karriereinteressierte Frauen

Unter den Speaker:innen und Akteurinnen der Messe waren wichtige Persönlichkeiten der Diversity-Community – wie etwa Social Impact CEO Nahid Shahalimi, Buchautor und Essayist Wolf Lotter, Annahita Esmailzadeh, Diversity Influencerin und Autorin, oder die aktuelle Miss Germany Domitila Barros. Auch die Politik war vertreten: Vor Ort diskutierten unter anderem Ulrike Scharf, Staatsministerin im Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales (StMAS), Ekin Deligöz, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, und Katja Hessel, MdB und Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium der Finanzen, zu verschiedenen Themen. 

Schirmpatin Katrin Habenschaden, 2. Bürgermeisterin der Landeshauptstadt München, schlüpfte auf der Podcast-Bühne in die Rolle der Moderatorin, um ihr Herzensanliegen hervorzuheben: die besonderen Herausforderungen von Alleinerziehenden. Zu dem Thema interviewte sie Annett-Katrin Wohlgemuth, die hauptberuflich Direktorin in der BW Bank ist, und 2021 die Plattform amuvee mitgegründet hat. Die gemeinnützige GmbH setzt sich dafür ein, Alleinerziehenden das Leben einfacher zu machen. 

Von feministischer Außenpolitik bis Wege in die Gründung

„Die Messe hat sich nicht nur von der Größe her entwickelt, sondern auch inhaltlich“, erklärt Messemacherin Natascha Hoffner. Die Themenpalette reichte von Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben für Frauen und Männer über Finanzen bis hin zu Unternehmensgründung und Sexismus im Job. Frauen erhoben ihre Stimme – zu Themen der Politik und der Arbeitswelt. „Es geht nicht darum, Kriege emphatischer und inklusiver zu gestalten, sondern darum, Kriegsführung in Frage zu stellen und anders zu verhandeln, Alternativen in Betracht zu ziehen und die Regeln des politischen Spiels neu zu definieren“, erklärt Legal Futurist Dr. Abir Haddad, die an einem Panel der Süddeutschen Zeitung zum Thema feministische Außenpolitik teilnahm.

Laut der Gründerin und Direktorin des Institute for Legal Transformation kommt es nicht nur auf die weibliche Perspektive an, sondern auch auf Inspirationen außerhalb des Bekannten – etwa, indem man von anderen Kulturen und Völkern lernt.

Außerdem spielte Female Empowerment auf der Leitmesse für die weibliche Karriere eine große Rolle. Frauen sprachen darüber, was sie sich alles zutrauen und wie sie berufliche Wünsche verwirklichen – auch über ungewöhnliche Wege wie einen Quereinstieg. Von Arbeitgeber:innen, die sich auf der Messe mit einem Stand präsentieren, war zu hören, dass sich viele Besucher:innen inzwischen vorstellen können, das Berufsfeld zu wechseln. „Hier findet ein Mindshift statt: Immer stärker zählen die Skills und Kompetenzen und nicht die formalen Qualifikationen im Job“, so herCAREER-Vordenkerin Natascha Hoffner. 

Vertrauen in Events wächst wieder

Frauen stehen für Diversity: Die herCAREER zeigte, dass sie alle Merkmale von Vielfalt vereinen. Alter, Herkunft, mit und ohne Kinder – hier kamen alle beim hierarchieübergreifenden Austausch in Meetups und Diskussionen zusammen. Dies war nach zwei Jahren nun erneut ohne Corona-Auflagen möglich. „Das Vertrauen in Events wächst wieder“, so Natascha Hoffner. „Das hängt aber auch damit zusammen, dass die herCAREER inzwischen eine Plattform ist, die über digitale Tools ganzjährig die Community einbindet.“ 

Im nächsten Jahr kommt die herCAREER erneut nach München: Vom 5. bis 6. Oktober 2023 belegt sie wieder das MOC Event-Center. 

Bilder: Fotoquelle: © herCAREER – Franz Pfluegl

Quelle messe.rocks GmbH 

- Advertisement -

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!

- Advertisement -
- Advertisment -spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte regelmäßig die wichtigsten internationalen Startup-News in dein Postfach!